Aktuelle Beiträge

01 | 082014

Der Sternhimmel im Monat August 2014

Sternkarte

Der Lauf des Mondes

In der Abenddämmerung des 2. August können wir den zunehmenden Mond zwischen Spica und dem roten Planeten Mars in der Jungfrau entdecken. Am nächsten Abend steht er zwischen Mars und Saturn in der Waage. Am 4. des Monats befindet sich der Mond im ersten Viertel und nur 5 1/2 Grad vom Ringplaneten Saturn entfernt. Unser stiller Begleiter wandert an den Folgeabenden weiter durch die Sternbilder Skorpion, Schlangenträger und Schütze, bis am 10. des Monats schließlich die Vollmondphase erreicht ist. In jener Nacht befindet sich der Mond auch in Erdnähe, so dass wir den größten Vollmond des Jahres, mit 33,6 Bogenminuten Durchmesser, beobachten können. weiterlesen

Kategorie » Astronomie «

+

25 | 072014

Ein kurzer Ausflug in die Milchstraße

In der Nacht vom 29. auf den 30. Mai belichtete ich die interessanten Milchstraßenregionen im Sternbild Schütze und Skorpion. Diese Gebiete sind zwar schon von Deutschland aus sichtbar, befinden sich aber in den Sommermonaten zum Teil recht niedrig über dem Horizont. Nicht so in Namibia, wo die Sternbilder Schütze und Skorpion durch den Zenit gehen.

Antares & Rho Ophiuchi Nebelregion

Die nur 430 Lichtjahre entfernte Antares & Rho Ophiuchi Nebelregion

weiterlesen

Kategorie » Astronomie «

+

22 | 072014

Minisafari auf Tivoli

Am 29. und am 31. Mai 2014 erkundeten wir die nahe Umgebung der Farm, um auch mal einige einheimische Tiere Namibias vor die Kamera zu bekommen. Zu diesem Zweck wanderten wir zuerst am Donnerstag Mittag zu einer nahe gelegenen Wasserstelle. Diese befand sich ungefähr 30 Gehminuten vom Haupttor der Astrofarm entfernt. Auf dem Weg zum Wasserloch kamen wir auch an einem für die Savanne recht stattlichen Baum mit einem riesigen Webervogelnest vorbei. Ich schätzte den Durchmesser des Nest auf gut 3 Meter.

Webervogelnest

Riesiges Webervogelnest in der Krone eines Akazienbaums

weiterlesen

Kategorie » Allgemein «

+

16 | 072014

Magellansche Wolken, Eta Carinae und die Mühen der Bildbearbeitung

In der Nacht vom 28. auf den 29. Mai 2014 fotografierte ich auf Tivoli die Große und Kleine Magellansche Wolke (LMC & SMC) sowie den Eta Carinae Nebel. Des Weiteren machte ich wieder einen Ausflug ins Zentrum der Milchstraße und nahm den Lagunen- und Trifidnebel aufs Korn. Bei der Bearbeitung der Bilder am heimischen Computer hatte ich dann überraschenderweise einige Schwierigkeiten mit dem Stacking der Rohbilder der LMC. Fitswork - die Stacking-Software die ich überwiegend zum Überlagern der Bilder verwende - hatte am linken unteren Bildfeldrand Probleme, die Sterne zur Deckung zu bringen. Egal wie viel Sterne ich am Anfang markierte. Als Auslöser für die Schwierigkeiten vermute ich hier den niedrigen Stand der LMC zum Aufnahmezeitpunkt (Refraktion?). Daraufhin probierte ich es mit Deep Sky Stacker (DSS), was deutlich bessere Stacking-Ergebnisse lieferte. Leider hatte ich hier aber das Problem, die korrekten Parameter für den Farbabgleich zu finden, was einige Stunden an nervenaufreibenden Recherchen im Internet zur Folge hatte.

weiterlesen

Kategorie » Astronomie «

+

10 | 072014

Weitere Astrofotos des Südhimmels mit der AstroTrac

Am Südhimmel kann man viele interessante Deep-Sky Objekte beobachten, von denen einige auch von der Nordhalbkugel der Erde aus sichtbar sind. Die Sternbilder, in der sich die Bulge unserer Milchstraße befindet, kann man von mitteleuropäischen Breiten aus nur in geringer Höhe am Südhorizont entlang kriechen sehen. Einige Milchstraßenteile sind dagegen überhaupt nicht sichtbar. Ein südlicher Standort ist deshalb von Vorteil, um die besonders hellen Gebiete der Galaxis zu beobachten. In der zweiten Nacht auf Tivoli, vom 27. auf den 28. Mai 2014, hielt ich meine Kamera in den westlichen Teil der Milchstraße sowie in den Bereich um das Zentrum der Galaxis. weiterlesen

Kategorie » Astronomie «

+