«

»

Sep 09 2008

Beitrag drucken

Beobachtungsnacht

Ich war am 8. September 2008 mal wieder beobachten, weil der Wetterbericht eigentlich eine klare Nacht vorhergesagt hatte. Laut Meteoblue sollte es die ganze Nacht wolkenlos bleiben. Trotz tief stehendem Mond, war die Milchstraße sichtbar. Der Mond störte aber die Beobachtung bis 23.00 Uhr etwas. Leider zog der Himmel nach 24.00 Uhr zu und Tau machte sich unangenehm bemerkbar, so dass ich gegen 0.30 Uhr anfing, wieder abzubauen. Trotzdem habe ich neben den Standardobjekten drei neue Objekte aufgefunden. Zum einen Palomar 11, ein Kugelsternhaufen im Sternbild Adler, der im Okular relativ schwach erschien. Er glich auch mehr einem Offenen Sternhaufen mit etwas Glow im Hintergrund. Das nächste neue Objekt in meiner Liste war der Planetarische Nebel NGC6804 im Adler als kleines und blasses Scheibchen, der trotz Mondlicht und mit O-III Filter recht auffällig war. NGC1275 ist die Zentralgalaxie des Perseus Galaxienhaufens, die ich in dieser Nacht zum ersten Mal beobachtete. Im Okular erschien mir die leicht ovale Galaxie recht auffällig. Ich meinte auch, einige Nachbargalaxien zu erkennen.

Des Weiteren war ich gespannt, wie deutlich der Mast der ersten WKA am nordwestlichen Horizont erscheinen würde. Ich habe das rote Blinklicht der Kranspitze schon auf der Fahrt zum Beobachtungsort erkannt. Am Platz eingetroffen störte das Blinken nicht wirklich. Allerdings muss man erst einmal abwarten, wie die restlichen Lichter erscheinen werden und welche Auswirkung sie auf die Beobachtung haben.

P.S. Ron teilte mir gerade mit, dass die erste Windkraftanlage komplett ist. Fotos werden demnächst folgen…

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.aschnabel.bplaced.net/2008/09/beobachtungsnacht/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>