«

»

Sep 01 2008

Beitrag drucken

Nach dem Besuch der IFA 2008

Warum nennt man die IFA nicht in Mekka der Flachbildschirme um? Diese Art von Overkill war für mich schon etwas zu viel des Guten,  wenn selbst die Schilder mit den technischen Beschreibungen zur Spezies LCD gehören.

Am Sony-Stand konnte man den ersten kleinen und superscharfen OLED Fernseher bewundern. Außerdem ließt man dort Bücher, Zeitungen und Zeitschriften mittels e-Paper-PDA. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass Sony auch den ersten 200 Hz LCD Fernseher vorstellte. Komischerweise hatte Samsung ebenfalls einen anzubieten. Auch neue Blue-ray Recorder, diesmal für den europäischen Markt, wurden vorgestellt. Ansonsten muss gesagt werden, dass nicht nur die Anzahl der Flachbildschirme nach oben ging, sondern auch der Eintritt in die Messehallen und die Preise für Verpflegung eine saftige Erhöhung erfuhr. Diesmal wurde aber mit Werbegeschenken gespart und einige Firmen rückten die kleinen Präsente erst nach der Teilnahme an einem “Gewinnspiel” heraus. 😉

IFA 2008

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.aschnabel.bplaced.net/2008/09/nach-dem-besuch-der-ifa-2008/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>