«

»

Apr 10 2009

Beitrag drucken

Meine neue Canon EOS 1000D

Ich habe schon länger gehadert, ob ich mir eine digitale Spiegelreflexkamera kaufen soll. Sicher war nur eins, dass es eine Kamera aus der Canon EOS-Familie sein muss. Sie sollte möglichst auch für Astrofotografie geeignet sein – denn die „Canons“ sind neben den „Nikons“ führend im Bereich DSLR-Astrofotografie und in dieser Hinsicht bei Hobbyastronomen sehr häufig anzutreffen. Zwar habe ich in diesem Bereich noch kein gesteigertes Interesse, geschweige denn Erfahrungen, aber man weiß ja nie, was sich daraus ergibt. 😉 Ausschlaggebend waren auch Test- und Erfahrungsberichte in verschiedenen Foren, Astronomie- und Fachzeitschriften und natürlich auch die Ziffer auf meinem Kontoauszug. 😀

Warum habe ich mich nun für die Canon EOS 1000D entschieden?

Ein Grund ist sicherlich der rauscharme CMOS-Sensor, der auch bei hohen ISO-Zahlen und Langzeitbelichtungen eine gute Figur macht. Ein weiterer Grund ist die gute Bildqualität, die sogar in einer Fachzeitschrift als beste DSLR unter 1000 € punkten konnte. Eine Spiegelvorauslösung, eine LiveView-Funktion und einen automatischen Dunkelbildabzug sind ebenfalls schon integriert. Und mit knapp 450 Gramm ist sie eigentlich ideal, auch an nicht so stabilen Okularauszügen montiert zu werden.

Durch ihre zahlreichen Funktionen kommt sie einem nicht wie eine typische Einsteigerkamera vor und ich bin noch immer dabei, das Handbuch zu studieren. Das Preis-Leistungs-Verhältnis war ebenfalls ausschlaggebend, um mich für die Kamera zu entscheiden. Dann war es schließlich so weit und ich bestellte mir die Kit-Version mit Canon EF-S18-55 IS Zoomobjektiv für 399 €.

Mittlerweile bin ich dabei, die Kamera näher kennen zu lernen und Probeaufnahmen zu schießen. Und ich bin schon jetzt begeistert. Kein Vergleich mit meiner alten Canon Powershot A80, obwohl diese auch sehr schöne Bilder macht. Gespannt bin ich schon auf meinen Sommerurlaub und auf die Bilder, die ich von meiner Reise mitbringen werde. Sicherlich werden irgendwann auch länger belichtete Astro-Aufnahmen dabei sein. Und die 200 Seiten starke Bedienungsanleitung, werde ich wohl in der ersten Zeit immer griffbereit halten müssen. 🙂

Canon EOS 1000D Features

– 10,1 Megapixel CMOS-Sensor
– Reihenaufnahmen mit bis zu 3 Bildern pro Sekunde
– 7-Punkt Weitbereich-Autofokus
– EOS Integrated Cleaning System
– 2,5-Zoll LCD-Monitor mit Livebild-Funktion
– DIGIC III Prozessor
– Steckplatz für SD- und SDHC-Speicherkarten
– Picture Styles
– Kompaktes, leichtes Kunststoff-Gehäuse
– Kompatibel mit EF-/EF-S-Objektiven und EX Speedlites

Lieferumfang

– EOS 1000D Kamera
– LP-E5 (Li-Ion)-Akku
– Ladegerät
– Videoanschlusskabel
– USB-Anschlusskabel
– Tragegurt
– Softwarepaket
– EF-S18-55 IS Objektiv

Link zur Canon EOS 1000D Seite bei CANON

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.aschnabel.bplaced.net/2009/04/meine-neue-canon-eos-1000d/

1 Kommentar

  1. Andreas

    Ich bin echt froh, dass ich mir die Kamera schon Ende Januar 2009 gekauft habe. Seit dieser Zeit hat sie einen Preisanstieg von bis zu 100€ erfahren. Auch wurde das EF-S18-55 IS Kit-Objektiv durch das EF-S18-55 (ohne Bildstabilisator) ersetzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>