«

»

Jun 12 2009

Beitrag drucken

Mal wieder Blog Aktualisierung

Tja schon komisch. Nachdem ich vorgestern einige Probleme mit dem Blog hatte ist heute exklusiv WordPress 2.8 (Baker) erschienen. Neben der obligatorischen Fehlerbeseitigung wurden wieder zahlreiche Veränderungen vorgenommen und neue nützliche Funktionen eingebaut. Rein optisch unterscheidet sich das Dashboard nicht von seinem Vorgänger. Auch soll die neue Version deutlich schneller sein. Alle Änderungen und Neuerungen können übrigens auf WordPress-Deutschland und in der Offiziellen Dokumentation bzw. auf peruns Weblog nachgelesen werden. Wer es gerne multimedial haben möchte, kann sich gerne dieses Filmchen (in Englisch) anschauen:

So gleich habe ich eine Aktualisierung meines Blogs vorgenommen, welches ungefähr eine halbe Stunde gedauert hat. Bei der Aktualisierung sind vorher einige wichtige Schritte zu beachten. Aber mit Hilfe dieser Prozedur, hat das (manuelle) Update reibungslos funktioniert und es sind auf den ersten Blick noch keine Fehler aufgetaucht. Aber natürlich kann man auch die automatische Update-Funktion im Dashbord des Blogs benutzen (unter Werkzeuge/Autoupdate). 😀

Als erstes wird der gesamte WordPress-Ordner auf dem Webspace per FTP-Programm auf die Festplatte gesichert. Das kann je nach Größe schon einige Minuten dauern. Danach habe ich mit dem Programm MySQLDumper ein komplettes Backup meiner Datenbank vorgenommen. Und das sind eigentlich schon die wichtigsten Schritte, die zu beachten sind. Falls bei der Aktualisierung etwas schief gehen sollte, kann der letzte funktionsfähige Zustand wieder hergestellt werden. Außerdem wird empfohlen, alle installierten Plugins zu deaktivieren.

Beim manuellen Update werden als nächstes die alten Dateien auf dem Webspace gelöscht außer der wp-content Ordner, der alle Plugins, Themen und die Uploads, wie zum Beispiel hochgeladenen Bilder, enthält. Ganz wichtig ist, dass die wp-config.php auf gar keinen Fall gelöscht wird! Wenn man in seinem Blog Permalinks benutzt, sollte auch die .htacess auf dem Webspace erhalten bleiben. Nun kann die neue Version von WordPress auf den Webspace geladen werden. Danach wird die /wp-admin/upgrade.php im Browser aufgerufen, um die WordPress-Datenbanken auf die neue Version zu aktualisieren.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.aschnabel.bplaced.net/2009/06/mal-wieder-blog-aktualisierung/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>