«

»

Jul 19 2009

Beitrag drucken

Mein neuer Palm Centro!

Vergleich Palm Centro - Palm Tungsten E2…nun ist er also endlich da, mein neuer Palm Centro. Zusammen mit dem Ersatzstylus, der 4 GB SDHC Speicherkarte und der Tasche, die auf den ersten Blick dann doch etwas zu klein geraten ist. Auf jeden Fall bin ich ziemlich überrascht, wie kompakt das Ding im Vergleich zu meinem Palm Tungsten E2 ist. Auch ist der Bildschirm etwa um ein Drittel kleiner. Trotz alle dem liegt das Teil sehr gut in der Hand. Beeindruckend bin ich auch vom superscharfe Display mit seinen satteren Farben. Leider existiert kein Graffiti-Bereich mehr auf dem Bildschirm. Als Ersatz hierfür dient eine QWERTY-Tastatur, deren Bedienung aber für mich noch etwas gewöhnungsbedürftig ist und ein klein wenig Übung erfordert. Für das SMS-Schreiben ist diese Methode aber sicherlich komfortabler als auf meinem alten Handy.

Zu Beginn hatte ich einige Probleme, den SD-Kartenslot zu finden und die Vodafone SIM-Karte zu installieren, bis ich die Eingebung hatte, einfach den Stift zu entfernen. :mrgreen: Dass der Palm ab und zu einfriert und nicht mehr reagiert, bin ich ja schon von meinen Vorgängern gewohnt. Deshalb bin ich auch etwas skeptisch wegen der filigranen Akkuabdeckung aus Kunststoff. Einen Softreset kann man nämlich nur durch die Herausnahme des Akkus herbeiführen. Da hätte Palm ruhig das Geld für einen vernünftigen Reset-Button investieren können. Wenn man den Dreh erst einmal heraus hat, ist es aber kein Problem den Deckel zu entfernen. Probleme hatte ich auch mit dem Formatieren der Speicherkarte im Palm. Diese hat er nämlich anschließend nicht mehr erkannt.

Die erste Ladung des Akku dauert rund 3 Stunden. Eine willkommene Gelegenheit, das Handbuch zu studieren. Übrigens kann der Akku auch mit dem mitgelieferten Hotsync-Kabel am USB-Anschluss aufgeladen werden, was überaus praktisch ist. Auch haben sich die Anschlüsse am Lade- und Hotsync-Kabel nicht geändert, so dass ich das Zubehör auch an meinem Tungsten E2 nutzen kann. Die Bedienung des Smartphones erfolgt dann meist über die Hardwaretasten und weniger mit dem Stylus auf dem Touchscreen, was erstaunlicherweise recht leicht von der Hand geht. Auch starten Anwendungen auf den ersten Blick bedeutend schneller. Begeistert bin ich auch von der Anwendung VoiceDial, wo man per Sprachwahl Anwendungen starten, Kontakte suchen und Telefonnummern wählen kann.

Vor dem ersten Hotsync muss der Palm Desktop installiert werden. Während der Installation hatte ich aber einige Fehlermeldungen, weil das Installationsprogramm den Ordner „Eigene Dateien“ (in dem das Backup-Verzeichnis abgelegt wird) auf Laufwerk C erwartet. Wenigstens hat Palm den Hotsync-Manager optisch etwas aufgebohrt. Nach der Installation kam dann die große Überraschung: Palm liefert die versprochene Zusatzsoftware wie Documents to Go nicht auf CD mit. Diese muss man erst umständlich – nach Eingabe der Seriennummer, die sich innerhalb des Gehäuses und unterhalb des Akkus befindet – von der Palm eigenen Webseite herunterladen. Auch lässt sich der Hotsnyc Manager nicht so ohne weiteres aus dem Autostart entfernen, was den Bootvorgang des PC sichtbar verlangsamt. Früher ging die Deaktivierung direkt über den Palm Desktop, jetzt leider nicht mehr. Oder hab ich da was übersehen? 😉

Schon Tage vorher hatte ich meinen alten Backup-Ordner gesichert und alle Kontakte, Termine und Aufgaben exportiert. Damit ging der Umzug auf den neuen Palm ohne Probleme von statten. Wichtig ist aber, die Programme einzeln zu installieren und nicht mit dem alten Backup-Ordner zu syncen. Damit keine Centro fremden Systemdateien und Dateileichen auf dem neuen Palm landen und dadurch der Handheld instabil wird. Mein Hotsync-Name ist übrigens gleich geblieben, damit ich gekaufte Software, die einen Aktivierungscode erfordert, weiterhin nutzen kann. Nur für die aktuelle Agendus-Version musste ich noch einmal 25 € löhnen. 😀

Hier ist übrigens die Liste mit den installierten Anwendungen (alphabetisch geordnet):

Gekaufte Software

  • Agendus – Ersatz für den Palm Kalender
  • Astromist – Planetarium, Ephemeriden, Teleskopsteuerung
  • CardExport – Dateien vom PC auf die Speicherkarte übertragen
  • MegaClock – Uhrzeit, Wecker, Weltzeituhr etc.
  • Planetarium – Planetarium, Sternkarten, Astrokompass
  • RepliGo – PDF Ersatz für Dokumente (Palm wird nicht mehr unterstützt)
  • Resco Backup – Backup Programm
  • Resco Explorer – Dateimanager und Launcher
  • Zlauncher – Ersatz für den Palm Launcher

Freeware

Spiele

Palm interne Anwendungen

Files – Dateimanager für Speicherkarten (via Download von der Palm-Seite)

(im ROM des Palms)

Aufgaben, Bluetooth, Camcorder, Dokumente (Documents to Go), Einstellen, Email (Versamail), Foto & Video, GoogleMaps, Hotsync, Kalender, Kamera, Karteninfo, Kontakte, Memos, MyCentro, Nachrichten, pTunes (Pocket Tunes), Quicktour, Rechner, Sicherheit, SIM-Buch, SIM-Server, Sprachnotiz, Telefon, Töne, VoiceDial, Web (Blazer), Weltzeituhr

* Beim Import der Feiertage in den Kalender, führt der Palm Centro einen Softreset aus.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.aschnabel.bplaced.net/2009/07/mein-neuer-palm-centro/

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. MKA

    Hallo,
    ich bin die Tage hinterher einen Palm Centro zu bekommen.Ich habe auch jetzt Palm Technisch einen Tungsten E2. Verstehe ich Dich richtig, das ich meine jetzige Daten, die ich auf meinem Handheld habe (bzw. Notebook), kann ich ohne weiteres auf den Centro übertragen?
    Ausserdem: Blleibt die Funktionalität beim Kalender, die Termine farbig zu markieren?
    Ferner: Beim Handheld gibt es die „Schnell entsperr Funktion“. Gibt es diesen auch beim Centro?
    Bitte um die Beantwortung dieser Fragen.
    Im Voraus großes Dankeschön.

  2. Andreas

    – „Verstehe ich Dich richtig, das ich meine jetzige Daten, die ich auf meinem Handheld habe (bzw. Notebook), kann ich ohne weiteres auf den Centro übertragen?“

    Von einem ersten Hotsync des Centro mit den E2 Daten rate ich ab, da es unter Umständen wegen Inkompatibilitäten zu den Datenbanken zu Abstürzen kommen kann. Auch ist es besser, den alten Palm Desktop zu deinstallieren. Vorher aber die Termine, Adressen, Memos etc. mittels Palm Desktop in eine Datei exportieren. Diese können dann wieder im neuen Palm Desktop (in diesem Fall Palm Desktop Access 6.2.2) importiert werden.

    – „Bleibt die Funktionalität beim Kalender, die Termine farbig zu markieren?“

    Meines Wissens gibt es bei der internen Palm Kalenderanwendung überhaupt keine Möglichkeit, die Termine farbig zu markieren. Nur mit Drittanwendungen ist das möglich z.B. Agendus oder DateBK.

    OK, die Funktion im Palm internen Kalender, die Kategorien farbig zu differenzieren, habe ich nun auch gefunden. Das kommt davon, wenn man den internen Kalender nicht nutzt. 😉

    – Beim Handheld gibt es die “Schnell entsperr Funktion”. Gibt es diesen auch beim Centro?“

    Gibt es. Die ist sogar noch etwas komfortabler. 🙂

  3. Christoph

    Hallo zusammen,
    bin auch ein Centro-Neuling und schon seit vielen Jahren eingeschworener Palmist – vom IIIe über den Vx und dann den Tungsten E nun „endlich“ ein Smartphone – die Begeisterung stellt sich aber nur zögernd ein. Ich kämpfe mich durch die Menüs, das wird schon noch – aber an zwei Stellen komme ich echt nicht weiter:
    1. Sync mit Palm Desktop: Mit dem alten 4.x haut es mir die Kategorien zusammen. Muss ich wirklich die neue Software nehmen?
    Der neue 6.x Desktop hat allen Ernstes keine bunten Kategorien!??
    Nun schreibt Andreas hier: „OK, die Funktion im Palm internen Kalender, die Kategorien farbig zu differenzieren, habe ich nun auch gefunden.“ Meinst du den Centro selbst oder die PC-Software? Wird das PC-Prg mit den bunten Handheld-Kategorien dann auch farbig?? Bitte um eine kurze Hilfestellung!

    2. Bei meinem „alten“ Nokia gingen Anrufnamen und das in Verbindung mit einer KFZ-BT-Freisprechanlage. Das heißt, ich habe auf dem Auto-Teil auf Abheben gedrückt, dann hat das Handy abgehoben und auf den Anrufnamen gewartet („Bitte jetzt sprechen“ stand auf dem Display). Den hab ich dann geplärrt und das Handy hat gewählt. Beim Centro finde ich erstmal keine „Anrufnamen“. Gibt es sowas ähnliches wie eine Sprachwahl? Die Verbindung über BT kann ich herstellen.

    Vielen Dank für eine Antwort und danke auch für den detaillierten Bericht in ersten Beitrag.

    Viele Grüße, Christoph

  4. Andreas

    Also ich habe die neue Version des Palm-Desktop installiert, der übrigens auch ältere Palms syncen kann. Problematisch wird es erst, wenn man den Centro auf einen anderen Computer umzieht. Bei mir war es jedenfalls so, dass sich der Palm Desktop beim Sync der Kalendereinträge aufhängt.

    Die farbigen Kategorie-Einträge sind im Palm Desktop selbst nicht sichtbar, aber in der Kalenderanwendung des Centros. Da ich den eingebauten Kalender nicht nutze (sondern nur Agendus), habe ich mich noch nie für dieses Problem interessiert.

    Eine automatische Anrufannahme existiert meines Wissens auch nicht. Ich benutze aber ein BT-Headset. Unter Einstellungen/Freisprechgerät kann man aber ein automatisches Abheben des Headsets einstellen.

  5. Andreas

    Eine Liste, welche Software für den Palm Centro kompatibel ist und ohne Probleme funktioniert, gibt es auf scribd.com.

  6. Moritz

    Hm… vllt findest du auf dieser Seite die nötigen Infos: http://salt.ch/die schreiben viel über smartphones und so, aber bestimmt auch was über Palmgeräte. Vllt hilft es dir ja?! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>