«

»

Sep 03 2009

Beitrag drucken

Auf zum 10. Herzberger Teleskoptreffen

Das Herzberger Teleskoptreffen (HTT) im September ist für mich mittlerweile zu einer festen Veranstaltung im alljährlich astronomischen Terminkalender geworden. Und Dank des sehr dunklen Himmels und der günstigen klimatischen Verhältnisse im Elsterland, hat sich sich das Treffen inzwischen zum zweitgrößten Mitteleuropas und zum bedeutendsten Teleskoptreffen Ostdeutschlands entwickelt. Aus diesem Grund findet das HTT auch in diesem Jahr vom 17. bis 20. September 2009 am neuen Austragungsort in Jeßnigk statt.

10. HTT Banner

Jedes Jahr zum September-Neumond treffen sich im Land der Schwarzen Elster – 90 km südlich von Berlin – Astronomiebegeisterte aus ganz Mitteleuropa zum gemeinsamen Beobachten und Fachsimpeln.
Die Sternparty des Ostens bietet neben Fernrohren aller Größen und Bauarten einen der besten Sternhimmel Deutschlands und findet zudem in einer der wolkenärmsten Klimaregionen Mitteleuropas statt: in allen 9 Jahren erlebten wir noch nie eine HTT-Nacht ohne außerirdischer Beleuchtung…

Viele Besucher wissen sicher noch all zu gut, dass das HTT im letzten Jahr eine ziemlich feuchte Angelegenheit war. Morgens gab es regelmäßig dichten Nebel, der sich hartnäckig bis zum Mittag hielt. In jeder kleinsten Nische sammelte sich das Kondenswasser. Kein Wunder also, dass ein 12V Föhn mit das wichtigste Utensil bei der Beobachtung war. Trotzdem war der Nachthimmel an allen Tagen klar und bis weit nach Mitternacht, konnte beobachtet werden. Deshalb wäre es sicher wünschenswert, eine ähnliche transparente und trockene Nacht wie beim 7. HTT 2006 zu erleben, als die Andromedagalaxie regelrecht inmitten der Milchstraße stand und die Dreiecksgalaxie als flächiges Objekt leicht mit bloßem Auge zu sehen war.

Einige Teilnehmer werden sicherlich schon ab Donnerstag Mittag anreisen, der größte Besucheransturm ist dann aber erst am Freitag zu erwarten. Natürlich kann auf dem Platz gezeltet werden. Auch sind genügend Sanitäre Anlagen vorhanden. Für das leibliche Wohl der Sternfreunde wird ebenfalls gesorgt. Neben Rogers legendärem H-Alpha-Biergarten, in dem die Beobachter bis weit nach Mitternacht Grillspezialitäten und Fassbier bekommen können, gibt es jeden Morgen auch ein reichhaltiges Frühstück für kleines Geld. Neben zahlreichen Fachvorträgen von Sternfreunden, wird auch Dr. Erhard Hänßgens 42 Zoll Riesendobson wieder dabei sein und sicherlich so manchem Beobachter vor Begeisterung von der Leiter kippen lassen. 😉

Sonnenbeobachtung mit dem 42 Zoll Riesendobson

Sonnenbeobachtung mit dem 42 Zoll Riesendobson auf dem 9. HTT

Pünktlich zum Internationalen Jahr der Astronomie (IYA 2009) und zum diesjährigen Jubiläumstreffen, gibt es auch eine interessante Neuigkeit zu vermelden: Am Standort des HTT soll demnächst eine eigene Sternwarte errichtet werden. Der Bauantrag ist schon gestellt und vielleicht kann pünktlich zum 10. HTT der Grundstein für die Elsterland-Sternwarte gelegt werden.

Abseits des Teleskoptreffens findet auch mehrmals im Jahr der AstroTreff Schwarze-Elster (ATS) statt. Sternfreunde und Fans des Herzberger Teleskoptreffens treffen sich hier unter dem dunklen Sternhimmel Südbrandenburgs, zur gemeinsamen Beobachtung und Fachsimpelei.

Das Rahmenprogramm des 10. HTT

Freitag – 18.09.2009

  • 18:00 Uhr – Vortrag von Prof. Dr. Matthias Steinmetz, Wissenschaftlicher Vorstand des Astrophysikalischen Instituts Potsdam (AIP): „Das Fernrohr – eine kosmische Zeitmaschine“
  • 19:30 – Offizielle  Grundsteinlegung der „Elsterland-Sternwarte“ auf der Nordwiese des HTT
  • 21:00 und 01:00 Uhr – Der „HTT Skyguide 2009“ (Live-Moderation: Uwe Pilz)
  • ab 21:00 Uhr – Messreihen bis ca. 05:00 Uhr: Das Sky Quality Meter im Praxistest

Samstag – 19.09.2009

  • 11:00 Uhr – Musikalischer Frühschoppen mit dem Orchester der Bergarbeiter Plessa
  • 15:30 Uhr – AstroTechnik- und Vereinsmesse  (ATV)
  • 15:00 bis 18:00 Uhr – Workshops: Uwe Pilz / Justieren von Newton-Teleskopen, Thomas Heising / Kleiner Spiegelschleifkurs, Martin Fiedler / Bildbearbeitung mit Giotto + Registax
  • 18:00 Uhr – Prämierung des interessantesten Selbstbau-Instruments
  • 19:00 Uhr – Festveranstaltung zum HTT-Jubiläum
  • 21:00 und 01:00 Uhr – Der „HTT Skyguide 2009“ (Live-Moderation: Uwe Pilz)
  • ab 21:00 Uhr – Messreihen bis ca. 05:00 Uhr: Das Sky Quality Meter im Praxistest

Kleine Änderungen und Ergänzungen sind natürlich wie immer vorbehalten. Mehr Infos zum Rahmenprogramm auf  offiziellen Webseite des HTT. Ausführliche Berichte von den letzten drei Teleskoptreffen im Elsterland und vom 1. ATS in Jeßnigk, können übrigens auf meiner Homepage nachgelesen werden (1, 2).

Lassen wir uns also überraschen, was das AstroTeam Elbe-Elster noch für das Jubiläumstreffen eingeplant hat. Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt darauf und zähle schon die Tage bis zum Treffen! 🙂

Adresse: Sportlerheim Jeßnigk, Dorfstraße 118, D – 04916 Jeßnigk, Koordinaten – 51° 44′ 54″ N / 13° 16′ 41″ E

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.aschnabel.bplaced.net/2009/09/auf-zum-10-herzberger-teleskoptreffen/

10 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Ingo

    Hi Andreas,

    klar stehe ich in den Startlöchern was das HTT angeht und einen Fön habe ich mir jetzt auch zugelegt. Urlaub ist auch schon eingereicht … nun muß nur noch das Wetter mitspielen. Aber egal wie, ich werde vor Ort sein … und wenn es noch so sehr regnet ….allein zum Trotz werde ich zelten und meinen Kaffee von der Gasbudd’l genießen.

    Also bis bald

    Gruß
    Ingo

    PS: Website und Blog sind echt gelungen …. da zieh ich eben mal den Hut!!!

  2. Andreas

    Ja, der Föhn ist wohl das wichtigste Utensil auf dem HTT. Aus diesem Grund habe ich mir in den letzten Tagen auch für teures Geld eine beheizbare Taukappe für meinen Schmidt-Newton zugelegt. Die Taukappe ist übrigens um 1/3 länger als meine alte. Damit werde ich nun hoffentlich keine Probleme mehr mit Tau haben. 😉
    Jetzt machen nur noch die Montierung und der Okularauszug des 10 Zöllers Probleme.

  3. Andreas

    Soeben ist auch der HTT-Skyguide 2009 veröffentlicht worden. Die Printversion gibt dann wie immer zum Selbstkostenpreis am Eingang zum HTT-Gelände.

    Klick

  4. Asmus Uwe

    Hi Andraes,
    wie es jetzt Wettertechnisch aussieht brauchst du deinen Fön um uns die Haare trocken zu fönen.
    Jetzt weiß ich auch wo der Ausdruck „ich krieg nen Fön“ herkommt;-))
    Also alle mal anpacken Wolkenschieben.
    CS Uwe

  5. Andreas

    Ja sieht zur Zeit wirklich nicht gut aus mit dem Wetter. Und jetzt sind es noch nicht mal 7 Tage bis ich einfliege. Bleibt zu hoffen, dass es sich Petrus noch einmal überlegt und das HTT nicht ins Wasser fallen lässt. 🙁 Schon komisch wie innerhalb von 48h die Voraussage sich so weit zum Negativen ändern kann. 😉

  6. Asmus Uwe

    HI Andreas,
    Ich bin dafür das wir uns nach der Vorhersage richten: Meteoblue: Herzberg Detailvorhersage

    CS Uwe

  7. gottie

    Hallo Andreas,

    danke für Dein Kommentar in meinem Blog. Bin auch auf Deinen Blog noch nicht aufmerksam geworden. Früher oder später wäre ich aber sicherlich hier vorbei gekommen. Nun ging es so. Hab Dich auch in meine Blogrolle aufgenommen und das Teleskoptreffen gleich mal mit dem Trackback versehen.
    Ob ich kommen werde weiß ich noch nicht und wenn dann nur kruzfristig und zu Besuch. So nen 42zölligen Dobson möchte ich mir eigentlich nicht entgehen lassen.

    Clear Skies wünsche ich allen hier und auf dem HTT.

    gottie

  8. Andreas

    Also wenn Du eine Stunde entbehren kannst, lohnt es sich auf jeden Fall dem HTT einen kleinen Besuch abzustatten. Von Berlin aus ist es ja nicht all zu weit und vom Stadtrand aus nur 1 1/2 Stunden Fahrt.

  9. Andreas

    Sonntag Mittag bin ich also todmüde vom diesjährige HTT zurückgekehrt. Gerade bin ich dabei, das HTT auszuwerten und einen „kleinen“ Bericht für meine Homepage zu schreiben. Allerdings wird dieser, wie auch die zahlreichen Bilder, erst in den nächsten Tagen online gehen. In der Zwischenzeit kann man sich einige Bilder und Fotos im Astrotreff-Forum anschauen. 😀

  10. Andreas

    Auf KOSMOlogs kann man in Jan Hattenbachs Bericht einen kleinen Eindruck vom diesjährigen Treffen gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>