«

»

Apr 23 2010

Beitrag drucken

Hubbles Zwanzigster

Pillar and Jets HH901/902 © NASA, ESA, STScIAm 24. April 1990 setzte die Space Shuttle Crew der Discovery, währen der Mission STS-31, das Hubble Space Telescope (HST) in der Umlaufbahn aus. Pünktlich zum bundesweiten Astronomietag am kommenden Samstag, können wir nun zeitgleich Hubbles 20. Geburtstag feiern.

Und wie würdigt man dieses Ereignis am Besten? Natürlich mit einem neuen fantastischen Bild einer Nebelregion, gepaart mit einer, wie ich finde, treffenden Lobeshymne der Hubble-Betreiber:

Hubble’s unprecedented capabilities made it one of the most powerful science instruments ever conceived by humans, and certainly the one most embraced by the public. Hubble discoveries revolutionized nearly all areas of current astronomical research, from planetary science to cosmology. And, its pictures were unmistakably out of this world.


Die Europäische Raumfahrtagentur (ESA), die neben der NASA das Teleskop betreibt, hat zum 20. Jubiläum auch den so genannten „Hubble Pop Culture Contest“ ausgeschrieben. Das Ziel des Wettbewerbs ist es Beispiele zu finden, wie das Weltraumteleskop die Popkultur der letzten zwanzig Jahre beeinflusst hat. Mehr zum Wettbewerb gibt es auf der ESA eigenen Hubble-Seite nachzulesen.

Übrigens zeigt das Jubiläumsbild einen Ausschnitt aus dem 7.500 Lichtjahre entfernten Carinanebel (NGC 3372) und ähnelt in verblüffender Weise Hubbles berühmten Bild der so genannten „Säulen der Schöpfung“ im Adlernebel. Der Nebelkomplex ist ein riesiges Sternenstehungsgebiet und befindet sich im Sternbild Schiffskiel am Südhimmel. Die wunderschönen Filamente aus Staub und Gas wurden durch den schnellen Sternenwind neu entstandener Sterne geformt.

HH 901/902 - Detail © NASA, ESA, STScI

Quelle: Hubblesite.org

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.aschnabel.bplaced.net/2010/04/hubbles-zwanzigster/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>