«

»

Aug 22 2010

Beitrag drucken

Neues Zubehör

Canon EF 50mm 1:1.8 IIAufgrund der recht guten Testergebnisse anderer Nutzer und des überaus günstigen Preises bin ich seit kurzem stolzer Besitzer des Canon EF 50mm 1:1,8 Objektiv II. Trotz des Plastikbajonetts ist es auf den ersten Blick gut verarbeitet. Natürlich fehlt wieder einmal die obligatorische Gegenlichtblende, was bei Canon-Objektiven sowieso der Normalzustand zu sein scheint. Ich habe vor, es vorrangig für Sternfeldaufnahmen zu benutzen, da es deutlich besser abbildet und eine höhere Lichtstärke besitzt, als jedes Zoomobjektiv in einer ähnlichen Preiskategorie. Als Festbrennweite ist es natürlich schon etwas gewöhnungsbedürftig, da der Fotograf ans Motiv heran muss und nicht umgekehrt.

Ich hoffe, dass ich es beim HTT ausgiebiger testen kann.

SQM-LUnd auch Messungen der Grenzgröße mittels Vergleichssterne (faintest star – fst) gehören nun der Vergangenheit an, da ich mir ebenfalls ein Sky Quality Meter (SQM-L) zugelegt habe. Ein lichtempfindlicher Sensor misst dabei die Helligkeit des Himmelshintergrundes. Zusätzlich besitzt das SQM eine Linse, um damit einen enger begrenzten Raumwinkel abzudecken und einen genaueren Wert zu erhalten, als bei einem SQM ohne Linse. Der ermittelte Wert wird in Magnituden pro Quadratbogensekunden angegeben und lässt, fern von subjektiven Einflüssen des Beobachters, Rückschlüsse auf die Qualität des Nachthimmels zu. Damit lässt sich auch sehr leicht fortschreitende Lichtverschmutzung dokumentieren. Ich bin mal gespannt, wie gut mein Beobachtungsstandort in Radensdorf tatsächlich ist.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.aschnabel.bplaced.net/2010/08/neues-zubehor/

2 Kommentare

  1. dschanoeh

    hey!
    ich habe dieses objektiv auch schon im auge. meine eos 1000d habe ich mit dem kit-objektiv ohne bildstabilisator gekauft. nachtaufnahmen (häuser oder landschaft) kann ich ohne stativ leider fast vergessen. es wäre super, wenn du deine erfahrungen mal schreiben könntest, ob das objektiv für sowas gut geeignet ist.

    viele grüße
    dschanöh

  2. Andreas

    Wie gesagt das Objektiv ist nagelneu, so dass ich bisher keine Gelegenheit hatte es zu testen. Aber auch mit diesem Objektiv wirst du bei Nachtaufnahmen wohl nicht drum rum kommen, ein Stativ zu verwenden. In der Regel sind Belichtungszeiten von >1/10 bis einigen Sekunden notwendig. Auch mit Bildstabilisator wirst du keine scharfen Fotos bekommen. Das Objektiv eignet sich durch seine Lichtstärke ggf. besser für Aufnahmen in der Dämmerung und bei schwierigen Lichtverhältnissen.

    Siehe auch hier (Belichtungszeiten 1/8 bis 1/4 Sekunden, F/4.5, ISO-800). Bei geringeren ISO-Zahlen verdoppelt sich die Belichtungszeit entsprechend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>