Nov 05 2010

Neuer Komet C/2010 V1 Ikeya-Murakami

Im Zeitalter der automatischen Himmelsdurchmusterungen sind visuelle Kometenentdeckung von Amateurastronomen immer seltener geworden. Nun lese ich aber gerade im Astrotreff-Forum und auf Winnie’s Kometenseite, dass die beiden Japaner Kaoru Ikeya und Shigeki Murakami unabhängig voneinander einen neuen Kometen der 7. bis 8. Größenklasse im Sternbild Jungfrau entdeckt haben – unweit des Ringplaneten Saturn. Gleichzeitig ist das erst die zweite visuelle Entdeckung eines Schweifsterns in diesem Jahr und gleichzeitig Ikeyas 7. Kometenentdeckung. Er war Mitentdecker des Kometen 156P/Ikeya-Zhang (siehe Zeichnung), der im Frühjahr 2002 mit bloßem Auge zu sehen war, einen beeindruckenden Schweif ausbildete und nördlich an der Andromedagalaxie (M 31) vorbeizog.

Der Komet C/2010 V1 Ikeya-Murakami wird zurzeit wieder schwächer und hält sich momentan am Morgenhimmel auf. Der Schweifstern besitzt eine geringe Elongation zur Sonne (33°), so dass die Beobachtungsbedingungen recht schwierig sind. Am besten beobachtet man kurz vor Beginn der Morgendämmerung, wenn der Komet ca. 10° Höhe über dem Horizont erreicht.

Vorläufige scheinbare Bahn von C/2010 V1 Ikeya-Murakami im November 2010 (Grafik erstellt mit SkyMap Pro 10)

Achtung: Die ersten Karten und Bahnelemente sind immer noch mit Unsicherheiten behaftet, da die Entdeckung nur wenige Tage zurückliegt. In den kommenden Tagen sollten aber mehr Beobachtungen vorliegen und die Bahnelemente deutlich verbessert werden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.aschnabel.bplaced.net/2010/11/neuer-komet-c2010-v1-ikeya-murakami/

1 Kommentar

    • Andreas on 29. November 2010 at 15:46
      Author

    Neue Bahnberechnungen haben ergeben, dass es sich beim Kometen Ikeya-Murakami um einen lichtschwachen kurzperiodischen Kometen mit knapp 5 Jahren Umlaufszeit handelt. Seine Bezeichnung lautet nun P/2010 V1 Ikeya-Murakami.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.