«

»

Mrz 20 2011

Beitrag drucken

Das Blog-Teleskop #71

Nun ist es mal wieder Zeit das Blog-Teleskop ausrichten um zu schauen, was sich in der astronomischen Blogger-Szene in den letzten 2 Wochen so getan hat. Mittlerweile sind wir schon beim Blog-Teleskop Nummer 71 angelangt. Einige Astro-Blogger machten in den letzten Tagen wohl eine kleine Pause. So fällt mein Überblick diesmal etwas übersichtlicher aus.

Die Vorfälle in der letzten Woche in Japan, mit dem starken Erdbeben, dem Tsunami und dem drohenden Super-GAU im Kernkraftwerk Fukushima-Daiichi hat auch die Blogger-Szene nicht kalt gelassen. Im PhysikBlog konnte man in den letzten Tagen eine ganze Artikelserie zum Thema lesen. So wurden zum Beispiel Fragen geklärt, wie eigentlich ein Siedewasserreaktor funktioniert, warum das KKW Fukushima 1 überhaupt Probleme macht und was es mit dieser Nachzerfallswärme auf sich hat. Aber auch in Michael Khans Blog „Go for Launch“ werden Begriffe wie Moderatoren, Steuerstäbe und GAU für Laien verständlich erklärt.

Unser fleißigste Astronomie-Blogger und Gründer des Blog-Teleskops Florian Freistetter veröffentlicht fast jeden Tag einen interessanten Artikel auf seinem Blog Astrodicticum simplex. Unter anderem räumt er mal mit der Behauptung auf, dass der „Supermond“ Schuld an dem schweren Erdbeben in Japan sei. Auch stellt er die Frage, ob es eigentlich immer mehr Erdbeben gibt.  Und wem gehen die ganzen „2012 Weltuntergangs-Fanatiker“ nicht auch auf den Senkel? Florian kann zu diesem Thema weiß Gott ein Liedchen singen.

Ein weiteres Thema der letzten 14 Tage war der letzte Flug der Raumfähre Discovery zur Internationalen Raumstation ISS. Nach 240 Millionen Flugkilometer kehrte die Discovery am 9. März 2011 zur Erde zurück. So konnte man auf „Solscape“ die Landung der Raumfähre in einem Youtube-Clip verfolgen. Im „Lichtecho–Blog“ sagte man ganz schlicht „It’s going to be sad when it’s over“. Nur einige Tage zuvor konnte man beide Raumfahrzeuge auch beim Überflug über Deutschland beobachten: Wolfgang Dzieran hat in seinem „Astroblog Bad Lippspringe“ einen kleinen Beobachtungsbericht veröffentlicht.

Daniel Fischer veröffentlicht in seinem Blog „Skyweek Zwei Punkt Null“ regelmäßig Neuigkeiten aus dem Bereich Raumfahrt und Astronomie: So gibt es auch bei ihm gleich 9 Bilder und 4 Videos zum Abschied der Discovery, ein Bericht zum 10-Jahres-Plan der der US-Planetenforschung und neue Forschungsergebnisse am LHC. Die wichtigsten Rubrik in seinem Blog, um sich mal einen kleinen Überblick zu beschaffen, sind wie immer die neuesten faszinierenden Bilder aus Astronomie und Raumfahrt sowie regelmäßig die Raumfahrtnews kompakt.

Besonders gerne lese ich diejenigen Astro-Blogs, die regelmäßig Beobachtungsberichte veröffentlichen und mit Leib und Seele Hobbyastronomen sind. So schreibt Frank Leitner in seinem Blog „Asterythms“ über seine letzten zwei Beobachtungen (hier, hier und hier). Marco Peuschel konnte am 6. und 7. März die schmale Mondsichel beobachten, die mit Jupiter ein hübsches Duo am Abendhimmel bildete und das Heuchelheimer Himmelsfähnchen nimmt eine lange Galaxienkette im Großen Wagen unter die Lupe.

Auch Manfred Holl schreibt regelmäßig in seinem Blog. Eine Thema der letzten Wochen interessierte mich als Raumfahrtfan besonders: Der 79. Geburtstag des Apollo 12 Astronauten Alan Bean. Zum 50. Jubiläum des ersten bemannten Raumflugs schreibt auch TaunusBlogger Oliver Debus. Um dieses Ereignis zu würdigen, findet am 12. April weltweit die Veranstaltung „Yuri’s Night“ statt. Nebenbei geht er der Frage nach, wie alt wohl die antike drehbare Sternkarte sei, die er vor kurzem von einem Heimatforscher erhalten hat – mit ersten Ergebnissen.

Neben Florian Freistetter gehört auch Stefan Gotthold zu den fleißigsten Astro-Bloggern der Szene. Die Sonnenaktivität nimmt wider zu und so sollte man sich den Artikel Sonnenfilter selber bauen für Teleskop und Fernglas durchlesen, um selbst die Sonne gefahrlos beobachten zu können. Wer selbst Kinder hat, die einem mit astronomischen Fragen löchern, ist seine neue Artikelserie empfehlenswert: So werden zum Beispiel die Flecken auf dem Mond besprochen und Frage geklärt, warum der Saturn Ringe hat. Der innerste Planet Merkur unseres Sonnensystems geriet in dieser Woche ebenfalls wieder in den Blickpunkt: Merkur ist zur Zeit sehr gut am Abendhimmel sichtbar. Gleichzeitig schwenkte die NASA Raumsonde Messenger am Freitag in den Merkurorbit.

Zuletzt war noch der „Supermond“ am 19. März Thema in den Astronomie Blogs: So berichtet der Astroblog Bad Lippspringe, Lichtecho und der Clear Sky-Blog über den Perigäum-Vollmond vom letzten Samstag.

Nun ist ja doch eine Menge Lesestoff zusammengekommen. Bleibt zu hoffen, dass sich die Lage in Japan zum Positiven verändert, so dass das Augenmerk wieder vermehrt auf astronomische Themen gerichtet werden kann.

Wer selbst mal ein Blog-Teleskop ausrichten möchte, kann sich vertrauensvoll an Florian Freistetter RelativKritisch wenden, die vor kurzem die logistische Organisation des Blog-Teleskops übernommen haben. 🙂

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.aschnabel.bplaced.net/2011/03/das-blog-teleskop-71/

9 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Maria

    Ich würde 3. April übernehmen!

  2. Oliver Debus

    Schönes Blog-Teleskop.
    Nur… warum ist TaunusBlogger nicht dabei? Da schreib ich mir die Finger wund und dann sowas… 🙁

  3. Stefan

    Hallo Andreas,
    sehr schönes Blog-Teleskop. Ich werde gleich mal im Blog darauf verweisen.
    @Maria: Klasse das sich gleich jemand für das nächste Blog-Teleskop gefunden hat. Ich schlage aber vor das Du bei RelativKritisch mal Bescheid sagst, denn die haben den redaktionellen/organisatorischen Part des Blog-Teleskops übernommen. Schaut mal hier in die Diskussion auf Florians Blog.

  4. Andreas

    Das BT71 zu übernehmen war so kurzfristig, dass man manchmal einfach etwas übersieht. Aber keine Angst, ich habe Deinen Blog in meine Favoritenliste mit aufgenommen und das Blog-Teleskop entsprechend ergänzt.

  5. Stefan

    @Oliver: Man kann glaube ich eh nicht an jeden Blog denken, der sich mit Astronomie beschäftigt. Ich selektiere beim Blog-Teleskop immer mal wieder und schreibe auch nicht über jeden Blog, der sich mal mit Astronomie beschäftigt hat. Das würde dann eine 5-stündige Arbeit bedeuten und ich denke das Blog-Teleskop soll doch nur einen Überblick bieten. Ich find die Abwechslung der einzelnen Artikel zum Blog-Teleskop macht es erst so spannend. Und ich hoffe doch das Du nicht bloggst um mit Artikeln im Blog-Teleskop zu landen 😉

    Viele Grüße
    Stefan

  6. Andreas

    Dass Florian die Leitung des Blog-Teleskops abgegeben hat, habe ich zum Beispiel auch noch nicht gewusst. Wozu gibt es eigentlich Plattformen wie Twitter oder Facebook?

  7. Stefan

    Ich hab es erst gestern gelesen, weil ich Florian gleich mitteilen wollte, dass Du das nächste Blog-Teleskop ausrichtest und bin dort erst auf den Beitrag von Klaus gestoßen.

  8. Oliver Debus

    @ Andreas
    Danke 🙂

    @ Stefan

    Nein, ich blogge nicht, weil ich im Blog-Teleskop landen will. Aber ich dachte mir, jeder der schon mal ein Blog-Teleskop geschrieben hat sollte auch erwähnt werden, wenn er in den letzten 14 Tagen etwas geschrieben hat. Das man nicht über alles schreiben kann ist klar. Bei meinem letzten habe ich auch nur über die Blog geschrieben, die etwas veröffentlich haben, ohne näher auf die Artikel einzugehen.

    Ich kann mir gut vorstellen im Mai oder Juni wieder ein Blog-Teleskop zu machen.

  9. Stefan

    @Oliver: Ich hoffe nicht das ich jeden erwähnen muss, der schon mal ein Blog-Teleskop ausgerichtet hat und in den letzten 14 Tagen etwas geschrieben hat. Hast Du Dir mal Florians Liste aller Blogs im Blog-Teleskop-Artikel angeschaut? Ich erwähne die Blogs auf denen ich regelmäßig unterwegs bin und dabei sehe ich halt die Chance das dann auch mal der ein oder andere neue Blog dabei rauskommt.
    Und natürlich möchte ich schon die Artikel lesen und auch 1-2 Sätze über die erschienenden Artikel schreiben und das dauert schon immer wieder recht lang. Daher werde ich wohl immer selektiv vorgehen und niemals alle Blogs erwähnen. Ich hoffe das stört keinen und wenn doch, hat jeder immer die Chance in einem Kommentar drauf hinzuweisen, damit ist dann sein Blog ja automatisch dabei.

    Viele Grüße
    Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>