«

»

Jun 06 2011

Beitrag drucken

Meine neue Canon EOS 600D

Seit Samstag bin nun ich stolzer Besitzer einer Canon EOS 600D DSLR und konnte das Teil schon ausgiebig testen. Begeistert bin ich von der hervorragenden Bildqualität. Die Steigerung gegenüber der 1000D ist augenscheinlich. Auch scheint das neue EF-S 18-55mm 1:3,5-5,6 IS II Kit-Objektiv etwas schärfer abzubilden als mein altes. Die Canon EOS 1000D, die mir über zwei Jahre gute Dienste geleistet hat, wird erst mal eingemottet. Irgendwann werde ich sie für die Astrofotografie modifizieren lassen, um sie für das Licht der H-Alpha-Linie (Stichwort rote Wasserstoffnebel) empfindlicher zu machen.

Bestellt habe den Body schon Mitte Mai bei einem Online-Shop per Vorkasse. Dieser sollte dann bis zum 27. Mai geliefert werden. Leider gab es dann Lieferprobleme vom Hersteller (vermutlich auf Grund der Naturkatastrophe in Japan vom 11. März), so dass sich der Termin immer weiter hinauszögerte – ohne Garantie, dass der neue Liefertermin überhaupt eingehalten werden kann. Dummerweise hatten andere Online-Shops die Kamera immer noch vorrätig, boten sie aber etwas teurer an. Am Ende war ich unsicher, ob ich die Kamera noch vor meinem Urlaub, Anfang Juli, in den Händen halten könnte. Deshalb stornierte ich die Bestellung und orderte dann das Kit direkt bei Amazon. Am Ende musste ich umgerechnet rund 70 € mehr bezahlen (nur Body ohne Kit-Objektiv kostete ~40 € mehr), was mir die Sache aber wert war.

Mein langjähriger Astro-Kumpel Uwe ist seit April 2011 ebenfalls Besitzer einer neuen digitalen Spiegelreflexkamera. Er hat sich hingegen für die Nikon D5100 entschieden, die wie die Canon EOS 600D ein Schwenkdisplay besitzt. Beide Kameras sind vom Preissegment und von der Ausstattung her ähnlich gelagert. Durch das Schwenkdisplay entfällt unter anderem unbequeme Verrenkungen des Fotografierenden und Rückenschmerzen bei außergewöhnlichen Ausnahmesituationen z.B. in Bodennähe bei Makroaufnahmen oder beim Scharfstellen mit Liveview fast im Zenit (wenn ich Sternfeldaufnahmen vom Stativ aus mache). Die Vorteile eines Schwenkdisplay kannte ich ja schon von meiner alten 4 Megapixel Canon Powershot A80 Digiknipse. Das hochauflösende und gestochen scharfe 3 Zoll LCD-Display ist ebenfalls eine Augenweide, so dass das Betrachten der aufgenommenen Fotos einfach Spaß macht. Die Full-HD-Videofunktion ist eine nette Spielerei. Die Creative-Filter (Wer braucht denn so was?) werde ich wohl eher selten benutzen. 😉

Wer einmal beide Kameras vergleichen möchte, kann diesen Link hier folgen. Und wer sich intensiv über die EOS 600D informieren möchte, kann mal bei Traumflieger.de vorbei schauen.

Zum Nachteil meiner Geldbörse musste ich aber im Nachhinein feststellen, dass mein alter Nissin Di622 Aufsteckblitz zu dunkle Bilder im TTL-Modus lieferte und Fotos im manuellen Betrieb deutlich überbelichtet waren. Auch ist es nicht mehr möglich, den Blitz direkt im Kameramenü zu bedienen. So muss demnächst wohl ein neuer her. Übrigens habe ich auch gleich einen Batteriegriff geordert – sicherlich eine gute Investition.

Nun spare ich auf das Canon EF 28 mm 1/2.8 Objektiv. Das Fujinon 20×70 FMT-SX-2 Fernglas muss ebenfalls noch ein bisschen warten… 😀

Link zur Canon EOS 600D Seite bei CANON

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.aschnabel.bplaced.net/2011/06/meine-neue-canon-eos-600d/

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Jan Hattenbach

    Glückwunsch zu deiner Neuanschaffung!

    Ein paar Erfahrungsberichte (insbesondere Astroaufnahmen) mit deinem neuen Schmuckstück wären natürlich auch ganz hilfreich….

  2. Andreas

    Astroaufnahmen müssen noch ein bißchen warten, aufgrund der hellen Sommernächte zur Zeit.

  3. Uwe A.- Südkurve

    Hi Andreas,
    das kann man nie genau wissen, evtl. laufen dir ja wiedermal ein paar NLC´s über den Weg 😉
    Grüße Uwe

  4. katerhumpel

    Hallo,
    ich habe eine Canon 550D und habe auch mal probiert, damit Astroaufnahmen zu machen. Das geht eigentlich sehr gut, da man über USB-Kabel einen Klapprechner anschließen kann. Hier ein erster Versuch von mir:

    http://wincontact32naturwunder.blogspot.com/2010/12/messier-13.html

    Gruß
    Katerhumpel

  5. Dominik Kohn

    Ich habe mir die Canon 600D gekauft und bin mit dieser mehr als zufrieden.

    Hier enthülle ich, warum ich meine EOS 500D verkauft habe und mir die 600D zugelegt habe: http://www.photo-pixel.de/blog/dslr-equipment/dslr-kameras/dslr-kamera-canon-eos-600d-fur-einsteiger-und-fortgeschrittene.html

    Viele Grüße
    Dominik Kohn aus Bolivien

  6. maxg

    Ich habe eine 5dMK2, mit dem 24-105, davor hatte ich eine 600er. Beide sind zu empfehlen, am Ende ist das Objektiv entscheidend und wer auf das Vollformat verzichten kann ist mit der 600er sehr gut aufgehoben. Mg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>