Blogbeitrag

10 | 012012

Blogparade: Astronomische Vorsätze 2012

Geschrieben von um 19:30 Uhr

Sonnennebel © mr.nico / aboutpixel.de

Wie auch im letzten Jahr hat Stefan Gotthold vom Clear Sky Blog die Leser seines Blogs aufgerufen, an seiner Blogparade teilzunehmen. Dem würde ich mich hier anschließen und präsentiere nun meine Astronomischen Vorsätze für das Jahr 2012.

1. Astronomische Großereignisse

Leider gibt es in diesem Jahr keine Sonnen- oder Mondfinsternis von unserem Sprachraum aus zu sehen. Dafür kann das Jahr mit einem Venustransit am 6. Juni und einer Jupiterbdeckung am 15. Juli aufwarten. Deshalb sind diese wichtigen Termine schon rot in meinem Terminkalender angestrichen. Bleibt nur zu hoffen, dass bei astronomischen Großereignisse das berühmt berüchtigte mitteleuropäische Wetter mitspielt und ich keine weitere Pleite wie im letzten Jahr erlebe, als die partielle Sonnenfinsternis im Januar und die Mondfinsternis im Juni 2011 den Wolken zum Opfer fiel.

2. Teleskoptreffen

Neben diversen Himmelereignissen stehen noch diverse Teleskoptreffen ganz oben auf meiner Prioritätenliste. Den Anfang macht der jährlich stattfindende bundesweite Astronomietag am 24. März. Nur einen Monat später werde ich das 15. Südbrandenburger Sternfreundetreffen (SBST) unseres Astronomievereins besuchen. Das Jubiläumstreffen findet diesmal am 21. April in Burg/Spreewald statt. Und auch der alljährliche Besuch des Herzberger Teleskoptreffen (HTT) zwischen dem 13. und 16. September 2012 steht wieder an, mit hoffentlich wieder idealem Spechtelwetter. Außerdem werde ich so oft wie möglich die Gelegenheit nutzen, an den Wochenend-Neumondterminen zum ATS nach Jeßnigk zu fahren.

3. Die Planeten am Abendhimmel

Im Februar, März und April sind zahlreiche helle Planeten am Abendhimmel vertreten. Besonders ab Ende Februar bis Anfang März lässt sich Merkur über dem westlichen Horizont aufspüren. Unweit davon stehen noch Venus und Jupiter. Die Sichel des zunehmenden Mondes wird nach dem Februar-Neumond in Richtung Osten wandern und nacheinander die Planeten besuchen. Da es in dieser Zeit noch zeitig dunkel wird, gelingen mir vor Beginn meiner Nachtschicht hoffentlich wieder schöne Aufnahmen der Konjunktion mit meiner Canon EOS 600D. Außerdem steht am 3. März endlich auch der Mars wieder in Opposition zur Sonne, so dass ich ebenfalls mal einen Blick auf dessen Oberfläche riskieren könnte.

4. Mehr beobachten, fotografieren und zeichnen

Aufgrund Zeitmangels und des beständig schlechten Wetters im letzten Jahr habe ich kaum beobachtet und fotografiert. Deshalb habe ich mir fest vorgenommen, mich intensiv dem Kometen C/2009 P1 Garradd zu widmen, bevor dieser ab Juni/Juli wieder in den weiten des Weltalls verschwindet. Auch werde ich mein neues Fujinon 10×70 Fernglas einen intensiven Test unterziehen und in der Sommermilchstraße auf Wanderschaft gehen.
Das Zeichnen von Deep-Sky Objekten führt sowieso in letzter Zeit eher ein Schattendasein in meinem astronomischen Betätigungsfeld. Ich begründe das oft mit den immer seltener werdenden Gelegenheiten, überhaupt beobachten zu können. So verpasste ich im letzten Jahr auch die Saison der Nachtleuchtenden Wolken und konnte keine einzige NLC auf den Kamerachip bannen. Das wird sich in diesem Jahr hoffentlich ändern.

5. Optikreinigung, Canon Umbau und Filterkauf

Langsam aber sicher wird es nach Jahren der Benutzung Zeit, den Hauptspiegel meines 8 Zoll Dobsons zu reinigen. Bisher habe ich dieses Kapitel immer erfolgreich verdrängt und mich nie so richtig an den Spiegel rangetraut. Aber sicherlich bekomme ich Unterstützen von meinen beiden Astrokumpels, damit der Spiegel bald wieder im neuen Glanz erscheint. :)
Da ich noch meine Canon EOS 1000D in der Ecke rumliegen habe, habe ich vor, diese für die Astrofotografie modifizieren zu lassen. Hierbei wird der Infrarot-Sperrfilter ausgebaut und durch einen neuen ersetzt, der auch durchlässig für das Licht der Wasserstofflinie ist. Damit werden dann die zahlreichen Wasserstoffnebel unserer Milchstraße endlich in neuem Licht erstrahlen.
Und auch ein Filterkauf für meine Kamera steht dieses Jahr wohl bevor: Begeistert bin ich ja von Sternfeldaufnahmen, die mit Hilfe eines Weichzeichnerfilters vom Typ Cokin P-830 entstanden sind.

Stefans Vorsätze für das Jahr 2012 können übrigens hier nachgelesen werden…

Foto: Sonnennebel © mr.nico / aboutpixel.de

Letzte Änderung am: 5. Februar 2014

Beitragsdetails

Tags » , , , , , , «

gravatar

Kategorie » Astronomie, Computer und Internet «

Trackback: Trackback-URL |  Kommentar-Feed: RSS 2.0 | 761 Worte | 902 mal gelesen

Kommentar schreiben ...

CAPTCHA image
*

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

(X)HTML Tags zur Formatierung der Kommentare

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>