«

»

Mai 12 2012

Beitrag drucken

Erste Makroaufnahmen

Ich bin zur Zeit etwas am Experimentieren mit meiner Canon EOS 600D DSLR und habe dabei, auch Dank einiger interessanter Beiträge im DSLR-Forum, die Makrofotografie entdeckt. Allerdings kann einem beim Anblick der Preise für ein vernünftiges Makro-Objektiv schon schlecht werden, so dass ich nach einer Alternative suchte. Bei der anschließenden Recherche bin ich dann auf die Möglichkeit gestoßen, Makroaufnahmen mit Hilfe eines Retroadapters anzufertigen. Dabei wird das Objektiv einfach verkehrt herum am Canon Bajonett befestigt. Die Frontlinse zeigt dabei in Richtung Kamerachip. So kaufte ich spontan einen passenden Umkehrring für das Kit-Objektiv beim großen Fluss.
Mehr Infos zu Retroadaptern und dessen Funktionsweise kann bei Traumflieger nachgelesen werden.

Der zentrale Teil einer Erdbeerblüte mit dem Canon Kit-Objektiv in Retrostellung aufgenommen

Und hier mal ein allererstes Testbild einer Erdbeerblüte, die mit dem Canon EF-S 18-55 IS Kit-Objektiv (1. Version) aufgenommen wurden. Die Staubblätter der Blüte messen weniger als einen Millimeter. Die Staubbeutel in der Mitte der Blüte, an dem noch gut sichtbar Pollen haften, sind sogar nur einen Bruchteil eines Millimeters groß. Die Pollen selber messen, je nach Pflanze, zwischen 10 – 100 Mikrometer – wirklich beeindruckend wie ich finde. 🙂

Um die Aufnahme anzufertigen wurde manuell mit Hilfe der Liveview-Funktion der Kamera scharf gestellt. Aufgrund der kleinen Blende (f/11) ist das Sucherbild doch recht dunkel, so dass ich eine helle LED- Taschenlampe zum fokussieren benutzt habe. Die „Frontlinse“ des Objektivs war dabei nur wenige Zentimeter vom Objekt entfernt.

Demnächst werde ich mir noch Verlängerungsringe für die Makrofotografie besorgen und weitere Bildergebnisse veröffentlichen…

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.aschnabel.bplaced.net/2012/05/erste-makroaufnahmen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>