Tag-Archiv für » HTT «

30 | 112014

Ralf Hofner (1960 – 2014)

Geschrieben von um 19:00 Uhr - Beitrag kommentieren

Ralf Hofner (1960 - 2014)In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, dem 28. November 2014, starb überraschend unser langjähriger Astrofreund und Mitbeobachter Ralf Hofner. Ralf Hofner war Initiator des Herzberger Teleskoptreffens (HTT) und Vereinsvorsitzender des AstroTeam Elbe-Elster e.V. Mit ihm hat die Astrogemeinde einen geschätzten Freund und Hobbyastronomen verloren. Durch Ralfs grenzenloses Engagement sind viele Sternfreunde erst zusammengekommen, so auch unsere Südkurvengemeinde, die sich in all den Jahren auf dem HTT gefunden hat. Alle diejenigen, die Ralf kennen und ihn schätzen gelernt haben, mit allen Ecken und Kanten, bedanken sich für die schönen Stunden gemeinsamen Beobachtens und werden ihn bei jedem Blick in den Sternenhimmel stets in Erinnerung behalten.

“Finde in den unendlichen Weiten des Universum deine Ruhe. Immer wenn ich zu den Sternen sehe, werde ich an dich denken.”

Tags » , , , , «

+

20 | 102014

Nordamerika-, Kokon- und Orionnebel auf dem Herzberger Teleskoptreffen

Geschrieben von um 10:00 Uhr - Beitrag kommentieren

Obwohl das 15. Herzberger Teleskoptreffen vom Wetter her nicht gerade optimal Beobachtungsbedingungen bot, konnte ich zumindest in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit der AstroTrac fotografieren. Als Optik verwendete ich alte M42 Objektive von 135 und 200 mm Brennweite. Das alte Zeiss Sonnar 135/4 (Baujahr 1963/64) setzte ich schon in Namibia für Weitfeldaufnahmen ein. Das im Sommer recht günstig auf ebay erworbene 200 mm f/4 Pentacon-Objektiv, hatte auf dem HTT sein “first light”. In jener Nacht ging leider auch mein jahrelang genutzter programmierbarer Fernauslöser kaputt. Nicht auszudenken, wenn das in Namibia passiert wäre. Glücklicherweise hatte ich aber diesmal einen Ersatzauslöser im Beobachterkoffer. weiterlesen

Tags » , , , , , , , «

+

10 | 102014

Das war das 15. Herzberger Teleskoptreffen

Geschrieben von um 10:00 Uhr - Ein Kommentar

Das diesjährige Herzberger Teleskoptreffen (HTT) wurde vom 25. bis 28. September 2014 ausgetragen und wurde zum größten Teil Opfer des schlechten Wetters. Nur die Nacht von Samstag auf Sonntag konnte, trotz sehr hoher Luftfeuchtigkeit und dadurch massiven Taubefalls der Instrumente, astronomisch genutzt werden. Am Samstag und Sonntag konnte dann auch die Sonne intensiv beobachtet werden. Für mich persönlich stellte das diesjährige HTT eine kleine Premiere dar: Es war das 10. Treffen, das ich besuchen konnte.

Fernrohre

abgedeckte Fernrohre am Donnerstagnachmittag

weiterlesen

Tags » , , , , , , , , «

1

03 | 102012

Das war das 13. Herzberger Teleskoptreffen

Geschrieben von um 8:00 Uhr - 3 Kommentare

Das 13. Herzberger Teleskoptreffen vom 13. bis 16. September ist nun auch schon wieder Geschichte. Und obwohl das Wetter diesmal nicht optimal war, gab es zumindest in jeder HTT-Nacht für die aufgebliebenen Beobachter einen herrlichen Blick auf den Sternhimmel.
Die längste Nacht unter dem Sternhimmel gab es schon am Donnerstag, wo auch am Tag die Sonne intensiv beobachtet werden konnte. An den darauffolgenden Tagen hatten wir weniger Glück, weil vorrangig Wolken den Himmel trübten und starker Wind an den Zeltplanen rüttelte. Ab und zu gab es sogar einen kleinen Schauer, was für das HTT ein eher seltenes Phänomen ist. Bei Abzug der Wolkenfront war besonders die Nacht von Freitag auf Samstag von einer traumhaften Transparenz geprägt. Die Herbst- und Wintermilchstraße spannte sich eindrucksvoll über den Himmel und selbst M 33 und das Zodiakallicht konnte relativ einfach mit bloßem Auge gesehen werden. Die Nacht von Samstag auf Sonntag, wo der Himmel erst einige Stunden nach Mitternacht aufriss, war vom Seeing her die beste Nacht des diesjährigen HTT, wo auch Planetenbeobachter endlich auf ihre Kosten kamen.

Die Mitglieder der “Südkurve” auf dem 13. Herzberger Teleskoptreffen

weiterlesen

Tags » , , , , , , , «

3

29 | 092012

Erste Deep-Sky Aufnahmen mit der AstroTrac

Geschrieben von um 18:00 Uhr - Beitrag kommentieren

Obwohl beim 13. Herzberger Teleskoptreffen nicht gerade optimale Witterungsbedingungen herrschten – in zwei von drei Nächten konnten erst deutlich nach Mitternacht beobachtet werden – hatte ich trotz alledem die Gelegenheit, drei interessante Deep-Sky Objekte auf den Chip der Canon EOS 1000Da zu bannen. Nebenbei handelt es sich hierbei um meine ersten eigenhändig erstellten Aufnahmen von Deep-Sky-Objekten. Als Aufnahmeoptik diente das Tamron AF 70-300 mm Teleobjektiv bei 200 mm Brennweite und Blende 5.

n7000_120913_klein

Der Nordamerika- und Pelikannebel im Schwan

weiterlesen

Tags » , , , , , , «

+