Internationale Jahr der Astronomie

Internationales Logo des IYAVor ziem­lich genau 400 Jah­ren, rich­te­te Gali­leo Gali­lei das gera­de erfun­de­ne Tele­skop zum Him­mel, und lei­te­te damit eine neue Ära der Astro­no­mie ein. Um die­ses Ereig­nis gebüh­rend zu wür­di­gen, wel­ches auch Weg­be­rei­ter für die moder­ne Wis­sen­schaft und For­schung der Neu­zeit war, hat die 62. Voll­ver­samm­lung der Ver­ein­ten Natio­nen das kom­men­de Jahr 2009 zum “Inter­na­tio­na­len Jahr der Astro­no­mie” (Inter­na­tio­nal Year of Astro­no­my, IYA) aus­ge­ru­fen.

Die UNESCO, die Inter­na­tio­na­le Astro­no­mi­sche Uni­on (IAU) sowie zahl­rei­che natio­na­le und inter­na­tio­na­le Insti­tu­tio­nen, wer­den zu die­sem Zweck Ver­an­stal­tun­gen, Aus­stel­lun­gen und Vor­trä­ge orga­ni­sie­ren, um die Men­schen die Bedeu­tung der Astro­no­mie als Wis­sen­schaft näher zu brin­gen. Dabei rich­tet sich das Augen­merk beson­ders auf uns Hob­by­as­tro­no­men, astro­no­mi­schen Ver­ei­nen und Volks­stern­war­ten, die um akti­ve Mit­ar­beit gebe­ten wer­den. Zen­tra­le Anlauf­stel­le zu regio­na­len Ansprech­part­nern und wei­te­ren Infor­ma­tio­nen, ist die Web­sei­te des natio­na­len Komi­tees. Aktu­el­le News zum IYA2009 kön­nen eben­falls auf astrojahr.blogspot.com bzw. auf der inter­na­tio­na­len Web­sei­te ein­ge­se­hen wer­den.

Was ist in Deutschland geplant?

Der Blick zum Him­mel, ist das Mot­to von Janu­ar bis März 2009. Ama­teur- und Pro­fi­a­s­tro­no­men stel­len hier­bei ihre Tele­sko­pe zu Ver­fü­gung und berich­ten über die Ergeb­nis­se ihrer Arbeit.
Astro­no­mie und Kul­tur, in der Geschich­te und Zeit­ge­sche­hen mit der Him­mels­kun­de ver­knüpft wird, ist das The­ma in den Mona­ten April bis Juni.
Welt­bil­der der Astro­no­mie, ist das Mot­to von Juli bis Sep­tem­ber. Hier wird die Fra­ge auf­ge­wor­fen, wie wir das Uni­ver­sum wahr­neh­men und unse­re Stel­lung dar­in betrach­tet.
Astro­no­mie und Schu­le, ist für den Zeit­raum Okto­ber bis Dezem­ber geplant. Hier­bei sol­len astro­no­mi­sche Kennt­nis­se den Schü­lern im Unter­richt näher gebracht wer­den.

Des Wei­te­ren gibt es noch zahl­rei­che Son­der­ver­an­stal­tun­gen wie der Astro­no­mietag 2009 am 4. April, im Rah­men der welt­weit koor­di­nier­ten Akti­on “100 Stun­den Astro­no­mie”. Ende Okto­ber wird es in Deutsch­land aber­mals eine Akti­on mit dem The­ma “50 Stun­den Astro­no­mie” geben.

Edit: Gera­de habe ich den Regio­nal­fly­er mit Ver­an­stal­tun­gen für Ber­lin und Bran­den­burg ent­deckt. Hier geht’s zum Down­load der PDF-Datei (3,13 MB)…

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.aschnabel.bplaced.net/2008/12/iya2009/

2 Kommentare

    • Andreas on 17. Januar 2009 at 18:14
      Author

    Das Pro­gramm­heft zum IYA2009 wur­de auf der Sei­te des natio­na­len Komi­tees ver­öf­fent­licht. Die PDF-Datei kann hier her­un­ter­ge­la­den wer­den.

    Und hier der Ter­min­ka­len­der, wo auch zahl­rei­che regio­na­le Ver­an­stal­tun­gen ver­zeich­net sind.

    • Andreas on 17. Januar 2009 at 18:49
      Author

    Am 20. Janu­ar 2009 wird das IYA in Ber­lin fei­er­lich eröff­net. Lei­der ist dies eine geschlos­se­ne Ver­an­stal­tung und nur gela­de­ne Gäs­te aus Kul­tur, Wis­sen­schaft und Medi­en, tref­fen sich im Muse­um für Kom­mu­ni­ka­ti­on in der Leip­zi­ger Stra­ße 16. Für Außen­ste­hend gibt es aber die Mög­lich­keit, die Ver­an­stal­tung live im Inter­net zu ver­fol­gen.

    Das Stern­stun­de-Online Team über­trägt die Eröff­nung des Inter­na­tio­na­len Astro­no­mie­jahrs aus Ber­lin. Über­tra­gungs­be­ginn ist um 18.30 Uhr.

    Wer die Sen­dung an die­sem Tag ver­passt, kann sie sich im Nach­hin­ein noch anse­hen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.