Der Kampf geht weiter

Die Windräder an der Verbindungsstraße zwischen Radensdorf und BiebersdorfIrgend­wann wird die Bran­den­bur­ger Land­schaft sicher­lich von Win­rä­dern über­seht sein. Jeden­falls wenn es nach dem Wil­len der Wind­rad­lob­by geht. Auch wenn der Regio­nal­plan zur Zeit außer Kraft gesetzt ist und ein neu­er erst Ende 2009 rechts­kräf­tig wird, ver­su­chen die Wind­kraft­be­trei­ber immer noch vehe­ment an Flä­chen zu gelan­gen, um dort ihre Spar­gel auf­stel­len zu las­sen. Der alte Regio­nal­plan von 2003 wur­de näm­lich noch ohne Rück­spra­che mit den Kom­mu­nen und Natur­schüt­zern gemacht. Des­halb soll­ten jetzt kei­ne neu­en Anla­gen gebaut wer­den. Offen­sicht­lich hal­ten sich Inves­to­ren aber nicht an die­se Emp­feh­lung und erhal­ten sogar etwas Rücken­wind von der Lan­des­re­gie­rung. Sie­he auch den Fall Son­ne­wal­de, der bei­spiel­haft für den Ver­such ist, selbst Kom­mu­nen mit sehr frag­wür­di­gen Metho­den einzuschüchtern.

Hier der Link zum Arti­kel in der LR…

Andreas

Andreas Schnabel war bis zum Ende der Astronomie-Zeitschrift "Abenteuer Astronomie" im Jahr 2018 als Kolumnist tätig und schrieb dort über die aktuell sichtbaren Kometen. Neben Astronomie, betreibt der Autor des Blogs auch Fotografie und zeige diese Bilder u.a. auf Flickr.

Ein Kommentar:

  1. Heu­te ist ein wei­te­rer Arti­kel zum The­ma Wind­kraft­an­la­gen im Land­kreis Elbe-Els­ter erschienen.
    Nach dem Aus­set­zen des Regio­nal­pla­nes herrscht zur Zeit ein rechts­frei­er Raum, so dass eini­ge Betrei­ber ihre Anla­gen in einem gerin­ge­ren Abstand zur Wohn­be­bau­ung auf­stel­len wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.