GLOBE at Night – Sterne zählen

DSA Logo - IYA 2009Der direk­te und für jeden sicht­ba­re Hin­weis der zuneh­men­den Licht­emis­si­on ist der Nacht­him­mel. Durch die zuneh­men­de Beleuch­tung der Städ­te, ver­blas­sen die Ster­ne lang­sam und beson­ders in Bal­lungs­zen­tren und Groß­städ­ten sind sie nahe­zu ver­schwun­den. Nur noch weni­gen Men­schen ist es des­halb ver­gönnt, die Milch­stra­ße in ihrer gan­zen Pracht von ihrem eige­nen Wohn­ort aus zu sehen. Wenn die Zunah­me der Licht­ver­schmut­zung wei­ter anhält, wird irgend­wann nur noch in abge­le­ge­nen Gebie­ten – und jen­seits der Zivi­li­sa­ti­on – ein dunk­ler Nacht­him­mel exis­tie­ren.
Um das Kul­tur­gut dunk­ler Nacht­him­mel für die Men­schen zu erhal­ten, soll auch im Inter­na­tio­na­len Jahr der Astro­no­mie (IYA2009) auf die Pro­ble­ma­tik der zuneh­men­den Licht­ver­schmut­zung auf­merk­sam gemacht wer­den.

Zwi­schen dem 16. und 28. März 2009 fin­det des­halb die inter­na­tio­na­le Akti­on GLOBE at Night statt, in dem alle Inter­es­sier­te auf­ge­ru­fen wer­den, nach drau­ßen zu gehen, die mit blo­ßem Auge sicht­ba­ren Ster­ne im Stern­bild Ori­on zu zäh­len und damit die loka­le Auf­hel­lung und die Qua­li­tät des Nacht­him­mels zu doku­men­tie­ren. GLOBE at Night ist übri­gens ein Teil des Cor­ner­stone Pro­jekts Dark Ski­es Awar­ness zum IYA2009.
Sämt­li­che Beob­ach­tun­gen wer­den online gesam­melt, in einer zen­tra­len Daten­bank erfasst und dann der Öffent­lich­keit und For­schung zur Ver­fü­gung gestellt. Vor­aus­set­zung für einen Erfolg die­ser Expe­ri­ments sind mög­lichst vie­le Beob­ach­tun­gen an unter­schied­li­chen Orten. Des Wei­te­ren soll am 28. März, im Rah­men der welt­wei­ten Akti­on Earth Hour und in aus­ge­wähl­ten Städ­ten wie Ham­burg, sogar für eine Stun­de alle Lich­ter aus­ge­schal­tet wer­den.

Eine ähn­li­che Akti­on stellt übri­gens Gre­at World Wide Star Count dar, wel­che vom 9. bis 23. Okto­ber 2009 statt­fin­den wird. Bei dem Pro­jekt “Wie­viel Ster­ne sehen wir noch” der Wie­ner Kuff­ner-Stern­war­te, kön­nen auch das gan­ze Jahr über die Sicht­be­din­gun­gen, anhand einer ein­fa­chen Ska­la durch Zäh­len der Ster­ne im Stern­bild Klei­ner Bär, ermit­telt wer­den.

GLOBE at Night 2008

Wei­ter­füh­ren­de Links:

Deut­sche Web­sei­te zum Inter­na­tio­na­le Jahr der Astro­no­mie
Inter­na­tio­nal Dark-Sky Asso­cia­ti­on (DSA)
Cor­ner­stone Pro­jekt Dark Ski­es Awar­ness
Gre­at World Wide Star Count
Pro­jekt der Wie­ner Kuff­ner-Stern­war­te
VDS Fach­grup­pe Dark Sky
GLOBE Ger­ma­ny

Glo­be at Night – Benut­zer­an­lei­tung (300,2 KiB, 575 hits)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.aschnabel.bplaced.net/2009/03/globe-at-night-sterne-zahlen/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.