Mal wieder Blog Aktualisierung

Tja schon komisch. Nach­dem ich vor­ges­tern eini­ge Pro­ble­me mit dem Blog hat­te ist heu­te exklu­siv Word­Press 2.8 (Baker) erschie­nen. Neben der obli­ga­to­ri­schen Feh­ler­be­sei­ti­gung wur­den wie­der zahl­rei­che Ver­än­de­run­gen vor­ge­nom­men und neue nütz­li­che Funk­tio­nen ein­ge­baut. Rein optisch unter­schei­det sich das Dash­board nicht von sei­nem Vor­gän­ger. Auch soll die neue Ver­si­on deut­lich schnel­ler sein. Alle Ände­run­gen und Neue­run­gen kön­nen übri­gens auf Word­Press-Deutsch­land und in der Offi­zi­el­len Doku­men­ta­ti­on bzw. auf peruns Web­log nach­ge­le­sen wer­den. Wer es ger­ne mul­ti­me­di­al haben möch­te, kann sich ger­ne die­ses Film­chen (in Eng­lisch) anschau­en:

So gleich habe ich eine Aktua­li­sie­rung mei­nes Blogs vor­ge­nom­men, wel­ches unge­fähr eine hal­be Stun­de gedau­ert hat. Bei der Aktua­li­sie­rung sind vor­her eini­ge wich­ti­ge Schrit­te zu beach­ten. Aber mit Hil­fe die­ser Pro­ze­dur, hat das (manu­el­le) Update rei­bungs­los funk­tio­niert und es sind auf den ers­ten Blick noch kei­ne Feh­ler auf­ge­taucht. Aber natür­lich kann man auch die auto­ma­ti­sche Update-Funk­ti­on im Dash­bord des Blogs benut­zen (unter Werkzeuge/Autoupdate). 😀

Als ers­tes wird der gesam­te Word­Press-Ord­ner auf dem Webspace per FTP-Pro­gramm auf die Fest­plat­te gesi­chert. Das kann je nach Grö­ße schon eini­ge Minu­ten dau­ern. Danach habe ich mit dem Pro­gramm MyS­QLDum­per ein kom­plet­tes Back­up mei­ner Daten­bank vor­ge­nom­men. Und das sind eigent­lich schon die wich­tigs­ten Schrit­te, die zu beach­ten sind. Falls bei der Aktua­li­sie­rung etwas schief gehen soll­te, kann der letz­te funk­ti­ons­fä­hi­ge Zustand wie­der her­ge­stellt wer­den. Außer­dem wird emp­foh­len, alle instal­lier­ten Plugins zu deak­ti­vie­ren.

Beim manu­el­len Update wer­den als nächs­tes die alten Datei­en auf dem Webspace gelöscht außer der wp-con­tent Ord­ner, der alle Plugins, The­men und die Uploads, wie zum Bei­spiel hoch­ge­la­de­nen Bil­der, ent­hält. Ganz wich­tig ist, dass die wp-config.php auf gar kei­nen Fall gelöscht wird! Wenn man in sei­nem Blog Per­ma­links benutzt, soll­te auch die .htacess auf dem Webspace erhal­ten blei­ben. Nun kann die neue Ver­si­on von Word­Press auf den Webspace gela­den wer­den. Danach wird die /wp-admin/upgrade.php im Brow­ser auf­ge­ru­fen, um die Word­Press-Daten­ban­ken auf die neue Ver­si­on zu aktua­li­sie­ren.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.aschnabel.bplaced.net/2009/06/mal-wieder-blog-aktualisierung/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.