Mal wieder Blog Aktualisierung

Tja schon komisch. Nach­dem ich vor­ges­tern eini­ge Pro­ble­me mit dem Blog hat­te ist heu­te exklu­siv Wor­d­Press 2.8 (Baker) erschie­nen. Neben der obli­ga­to­ri­schen Feh­ler­be­sei­ti­gung wur­den wie­der zahl­rei­che Ver­än­de­run­gen vor­ge­nom­men und neue nütz­li­che Funk­tio­nen ein­ge­baut. Rein optisch unter­schei­det sich das Dash­board nicht von sei­nem Vor­gän­ger. Auch soll die neue Ver­si­on deut­lich schnel­ler sein. Alle Ände­run­gen und Neue­run­gen kön­nen übri­gens auf Wor­d­Press-Deutsch­land und in der Offi­zi­el­len Doku­men­ta­ti­on bzw. auf peruns Web­log nach­ge­le­sen wer­den. Wer es ger­ne mul­ti­me­di­al haben möch­te, kann sich ger­ne die­ses Film­chen (in Eng­lisch) anschauen:

So gleich habe ich eine Aktua­li­sie­rung mei­nes Blogs vor­ge­nom­men, wel­ches unge­fähr eine hal­be Stun­de gedau­ert hat. Bei der Aktua­li­sie­rung sind vor­her eini­ge wich­ti­ge Schrit­te zu beach­ten. Aber mit Hil­fe die­ser Pro­ze­dur, hat das (manu­el­le) Update rei­bungs­los funk­tio­niert und es sind auf den ers­ten Blick noch kei­ne Feh­ler auf­ge­taucht. Aber natür­lich kann man auch die auto­ma­ti­sche Update-Funk­ti­on im Dash­bord des Blogs benut­zen (unter Werkzeuge/Autoupdate). 😀

Als ers­tes wird der gesam­te Wor­d­Press-Ord­ner auf dem Webs­pace per FTP-Pro­gramm auf die Fest­plat­te gesi­chert. Das kann je nach Grö­ße schon eini­ge Minu­ten dau­ern. Danach habe ich mit dem Pro­gramm MyS­QLDum­per ein kom­plet­tes Back­up mei­ner Daten­bank vor­ge­nom­men. Und das sind eigent­lich schon die wich­tigs­ten Schrit­te, die zu beach­ten sind. Falls bei der Aktua­li­sie­rung etwas schief gehen soll­te, kann der letz­te funk­ti­ons­fä­hi­ge Zustand wie­der her­ge­stellt wer­den. Außer­dem wird emp­foh­len, alle instal­lier­ten Plugins zu deaktivieren.

Beim manu­el­len Update wer­den als nächs­tes die alten Datei­en auf dem Webs­pace gelöscht außer der wp-con­tent Ord­ner, der alle Plugins, The­men und die Uploads, wie zum Bei­spiel hoch­ge­la­de­nen Bil­der, ent­hält. Ganz wich­tig ist, dass die wp-config.php auf gar kei­nen Fall gelöscht wird! Wenn man in sei­nem Blog Per­ma­links benutzt, soll­te auch die .htacess auf dem Webs­pace erhal­ten blei­ben. Nun kann die neue Ver­si­on von Wor­d­Press auf den Webs­pace gela­den wer­den. Danach wird die /wp-admin/upgrade.php im Brow­ser auf­ge­ru­fen, um die Wor­d­Press-Daten­ban­ken auf die neue Ver­si­on zu aktualisieren.

Andreas

Andreas Schnabel war bis zum Ende der Astronomie-Zeitschrift "Abenteuer Astronomie" im Jahr 2018 als Kolumnist tätig und schrieb dort über die aktuell sichtbaren Kometen. Neben Astronomie, betreibt der Autor des Blogs auch Fotografie und zeige diese Bilder u.a. auf Flickr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.