Erste Erfahrungen mit dem Palm Centro

Palm Centro mit zPhone Skin für den ZLauncherNach der Instal­la­ti­on der Pro­gram­me hat­te ich die Gele­gen­heit, dass Gerät aus­gie­big zu tes­ten. Dabei tra­ten zwangs­läu­fig auch eini­ge Pro­ble­me auf. So funk­tio­nier­te zum Bei­spiel das Zusatz­pro­gramm Blue FTP des Res­co Explo­rer nicht mehr kor­rekt. Nor­ma­ler­wei­se schiebt es Datei­en, die via Blue­tooth emp­fan­gen wer­den, direkt in einen Ord­ner auf die Spei­cher­kar­te. Bei mir funk­tio­nier­te das nur noch auf gut Glück. Lei­der kann ich neu­er­dings kei­ne E-Mails mit Ver­sa­Mail syn­chro­ni­sie­ren. Laut eini­ger Foren­be­rich­te funk­tio­niert das nicht mehr mit dem neu­en Palm Desk­top, weil auch kein Ver­sa­Mail-Con­du­it mehr vor­han­den ist. Ein gro­ßer Rück­schritt wie ich fin­de und nur durch Zusatz­soft­ware, die natür­lich auch eini­ges kos­tet, zu lösen. 🙁 Bei ande­ren Fall­stri­cken, konn­te ich hin­ge­gen eine annehm­ba­re Lösung fin­den.

Bei den ers­ten Hot­syn­cs hat­te ich eine Feh­ler­mel­dung im Hot­sync-Pro­to­koll, dass eine Datei nicht gesi­chert wer­den konn­te:

1 Datei(en) konnte(n) nicht gesichert werden.
PmTraceDatabase
Protokollfehler: Handheld-Gerätedatei konnte nicht geöffnet werden. (4004)
SYNCERR_FILE_NOT_OPEN

Selt­sa­mer­wei­se trat der Feh­ler auch beim Hot­s­nyc des Palm Tungs­ten E2 auf. Aber wie immer ist Goog­le dein Freund und Hel­fer und prä­sen­tiert die Lösung des Pro­blem im Nex­a­ve-Forum: Mit einem Datei­ma­na­ger z.B. FileZ ent­fernt man den Back­up bit der Datei. D.h. man nimmt das Häck­chen bei “Back­up” unter dem Punkt Attri­bu­te her­aus und spei­chert die Datei anschlie­ßend wie­der ab. Beim nächs­ten Hot­sync tritt der Feh­ler dann nicht mehr auf.

Auf der Fahrt zur Arbeit bekam ich dann einen Anruf, was zur Fol­ge hat­te, das der Palm einen Reset mach­te und neu star­te­te. Erst hier bemerk­te ich, dass die Sys­tem­uhr des Geräts um unge­fähr 20 Minu­ten nach ging. Das bedeu­tet lei­der auch, dass man sich nicht unbe­dingt auf die Zeit­an­zei­ge im Palm ver­las­sen darf, weil die­ser im All­ge­mei­nen auch eine ziem­lich hohe Drift zeigt, die beson­ders nach Abstür­zen um so grö­ßer wird. So wäre es von Vor­teil, die Zeit direkt beim Hot­sync mit dem PC zu syn­chro­ni­sie­ren. Dafür ver­wen­de ich schon seit Jah­ren die Free­ware TimeS­nycXT als Con­du­it, die die­se Auf­ga­be mit Bra­vur erle­digt. Mehr zum The­ma Zeit­syn­chro­ni­sa­ti­on mit dem Palm (auch für unter­wegs) im Nex­a­ve-Forum.

Auf Sky­berts klei­ner PDA-Sei­te las ich anschlie­ßend, dass man gro­ße Spei­cher­kar­ten (> 2 GB) nicht unbe­dingt mit dem Kar­ten­in­fo-Pro­gramm des Palm for­ma­tie­ren soll­te. Da ich mit die­sem Pro­gramm sowie­so am Anfang so mei­ne Schwie­rig­kei­ten hat­te, hat­te ich die Kar­te mit den Stan­dard­ein­stel­lung in Win­dows for­ma­tiert (FAT32 und 4 KB Clus­ter­grö­ße). Dann habe ich Sky­berts Rat befolgt und die Spei­cher­kar­te mit sei­nen Vor­ga­ben (FAT32 und 16 KB/Cluster) mit Hil­fe der der Win­dows Ein­ga­be­auf­for­de­rung for­ma­tiert.

format [Laufwerksbuchstabe]: /FS:FAT32 /A:16K

und ich muss sagen, dass sie dadurch deut­lich schnel­ler gewor­den ist. Das merkt man beson­ders am schnel­le­ren Back­up auf die Spei­cher­kar­te. Vor­her hat die gan­ze Pro­ze­dur knapp 2 Minu­ten gedau­ert, nun wird der Back­up-Vor­gang sogar 30 Sekun­den eher abge­schlos­sen. Auch der Stern­kar­ten­auf­bau und die Bedie­nung von Astromist haben sich spür­bar beschleu­nigt.

Zwar hat der Cen­tro von sich aus schon eine Men­ge Klin­gel­tö­ne parat, aller­dings woll­te einen ganz spe­zi­el­len auf mei­nem Han­dy haben. So kam ich schließ­lich auf die kos­ten­lo­se Soft­ware Mini­To­nes zurück, wel­ches MP3-Files (auf der Spei­cher­kar­te) in das Klin­gel­ton­for­mat des Palm Cen­tro umwan­delt. Der selbst erstell­te Ton erscheint dann unter Einstellungen/Töne und Alar­me in der Lis­te der Klin­gel­tö­ne.

Plu­cker ist ein Pro­gramm, mit des­sen Hil­fe man Web­sei­ten off­line auf dem Palm betrach­ten kann. Unglück­li­cher­wei­se wird die Soft­ware und die Par­ser-Kom­po­nen­te nicht mehr wei­ter­ent­wi­ckelt, so dass es Schwie­rig­kei­ten mit UTF-8 kodier­ten Web­sei­ten gibt. So wur­den Son­der­zei­chen und Umlau­te von Web­sei­ten, die mit Hil­fe von Plu­cker Desk­top und Sun­ri­se XP in ein Plu­cker les­ba­res For­mat umge­wan­delt wur­den, falsch dar­ge­stellt. Auch kommt nach der Instal­la­ti­on und beim Öff­nen von Sun­ri­se XP 2.04 eine Feh­ler­mel­dung. So kam ich schließ­lich wie­der auf Sun­ri­se Desk­top 0.42j zurück, das bei der Instal­la­ti­on zwar eben­falls rum­zick­te (es ver­lang­te zum Bei­spiel eine ver­al­te­te Java Run­ti­me), Web­sei­ten im UTF-8 For­mat konn­te es als ein­zi­ges Pro­gramm in der Lis­te kor­rekt umwan­deln.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.aschnabel.bplaced.net/2009/08/erste-erfahrungen-mit-dem-palm-centro/

1 Kommentar

    • Teressa on 4. August 2009 at 08:19

    Sehr interessant!Das Ding hier sieht doch sehr gut aus, wie es scheint funk­tio­niert es auch so gut.Danke für die­se Infos.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.