Exoplanet mit retrograder Umlaufbahn

Ein Exoplaneten um seinen Heimatstern - künstlerische Darstellung © ESA, C. CarreauPla­ne­ten ent­ste­hen in so genann­ten Akkre­ti­ons­schei­ben um jun­ge Ster­ne. Und nor­ma­ler­wei­se behal­ten die Pla­ne­ten, nach ihrer Ent­ste­hung, den ursprüng­li­chen Dreh­im­puls der pro­to­pla­ne­ta­ren Schei­be bei. Nun hat aber ein bri­ti­sches Astro­no­me­n­team die Ent­de­ckung eines Exo­pla­ne­ten mit Hil­fe der Tran­sit­me­tho­de bekannt gege­ben, der ent­ge­gen­ge­setzt um sei­nen Hei­mat­stern rotiert.

Der Pla­net mit der Bezeich­nung WASP-17b, umkreist in einer stark exzen­tri­schen Bahn einen 1000 Licht­jah­re ent­fern­ten Stern im Stern­bild Skor­pi­on – in nur 3,74 Tagen und mit einem mitt­le­ren Abstand von 7,5 Mil­lio­nen Kilo­me­tern. Es wird ver­mu­tet, dass in der Ver­gan­gen­heit eine enge Begeg­nung oder Kol­li­si­on, mit einem eben­so mas­se­rei­chen Kör­per, den Pla­ne­ten auf sei­ne heu­ti­ge Umlauf­bahn gebracht hat.
Neben sei­ner Umlauf­bahn, ist auch die Dich­te von WASP-17b recht unge­wöhn­lich. Mit der hal­ben Jupi­ter­mas­se und dem zwei­fa­chen Jupi­ter­ra­di­us, beträgt die­se gera­de mal 170 der Erde.

Quel­le: Raumfahrer.net, astro-ph, Uni­ver­se Today

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.aschnabel.bplaced.net/2009/08/exoplanet-mit-retrograder-umlaufbahn/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.