Hubbles neuer Blick ins All

Die ersten Bilder des HST nach der Reparatur © NASA, ESADas 19 Jah­re alte Hub­ble Space Tele­scope (HST) wur­de erst im Mai die­sen Jah­res, wäh­rend der Mis­si­on STS-125 der Raum­fäh­re Atlan­tis, repa­riert und mit neu­en und leis­tungs­fä­hi­ge­ren Instru­men­ten aus­ge­stat­tet. Und wir haben gan­ze 4 Mona­te dar­auf war­ten müs­sen, bis neue spek­ta­ku­lä­re Bil­der des HST ver­öf­fent­licht wer­den.
Am 9. Sep­tem­ber hat die NASA nun offi­zi­ell die ers­ten Bil­der prä­sen­tiert, die nach der Test- und Kali­bra­ti­ons­pha­se der neu­en Instru­men­te ent­stan­den sind. Aber so ganz stimmt das ja nicht, weil bereits am 23. Juli 2009 ein Bild auf­ge­nom­men wur­de, das den dunk­len Fleck in Jupi­ters Atmo­sphä­re zeigt, der durch einen Ein­schlag eines Kome­ten oder Aste­roi­den ent­stan­den ist.

Alle nun ver­öf­fent­lich­ten Fotos wur­den mit der neu­en und leis­tungs­fä­hi­gen Wide Field Came­ra 3 (WFC3) auf­ge­nom­men. Das ers­te Bild zeigt den 3.800 Licht­jah­re ent­fern­te Pla­ne­ta­ri­sche Nebel NGC 6302 im Stern­bild Skor­pi­on, der die recht eigen­tüm­li­che Form eines Schmet­ter­lings besitzt und einen ster­ben­den Stern umgibt. Am Bes­ten gefällt mir aber das zwei­te Bild, wel­ches die 500 Mil­lio­nen Licht­jah­re ent­fern­te und unter­ein­an­der wech­sel­wir­ken­de Gala­xi­en­grup­pe Stephan’s Quin­tett im Pega­sus zeigt. Auf dem drit­ten Bild ist das Zen­tral­ge­biet des 16.000 Licht­jah­re ent­fern­ten Kugel­stern­hau­fens Ome­ga Cen­tau­ri erkenn­bar und auf dem letz­ten Bild ein 7.500 Licht­jah­re ent­fern­ter stel­la­rer Jet im Eta Cari­nae Nebel (NGC 3372). Die­ser weist Ähn­lich­keit mit dem wohl berühm­tes­ten aller Hub­ble-Bil­der auf: Den so genann­ten “Säu­len der Schöp­fung” im Adler­ne­bel (M 16).

Wei­ter­füh­ren­de Links:

Raumfahrer.net – Hub­bles neue Seh­schär­fe
Hubblesite.org – News Release STScI-2009–25

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.aschnabel.bplaced.net/2009/09/hubbles-neuer-blick-ins-all/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.