Fachvortrag im Planetarium Herzberg

Kuppelraum des Planetarium in HerzbergNach zahl­rei­chen Wochen astro­no­mi­scher Absti­nenz, auf Grund des schlech­ten Wet­ters und ande­re Ver­pflich­tun­gen, war es für mich mal wie­der an der Zeit, sich etwas näher mit der Astro­no­mie zu beschäf­ti­gen. Und so nah­men mein Astro-Kol­le­ge Uwe und ich am gest­ri­gen Sams­tag Abend die Gele­gen­heit war, einen inter­es­san­te Fach­vor­trag von Prof. Dr. Die­ter B. Herr­mann im Herz­ber­ger Pla­ne­ta­ri­um zu hören, der im beson­de­ren Maße die astro­no­mi­sche For­schung in Chi­le zum The­ma hat­te.

Die­ter B. Herr­mann ist für uns kein Unbe­kann­ter, denn durch zahl­rei­che Bücher zum The­ma Astro­no­mie und durch sei­ne popu­lär­wis­sen­schaft­li­che Sen­dung im DDR-Fern­se­hen, erlang­te er gro­ßen Bekannt­heits­grad. Außer­dem war er bis zum Jahr 2004 lang­jäh­ri­ger Direk­tor der Archen­hold-Stern­war­te in Berlin/Treptow. Ich sel­ber habe so eini­ge Astro­no­mie­bü­cher von ihm in mei­nem Regal ste­hen. Außer­dem war er beim 9. HTT 2008 als Gast­re­fe­rent zuge­gen, als er mit sei­nem Vor­trag über die mög­li­che Exis­tenz von Außer­ir­di­schen Leben die anwe­sen­den Zuhö­rer fes­seln konn­te.

Nach einem herz­li­chen Emp­fang der Herz­ber­ger Stern­freun­de, wur­den wir sogleich in die Kup­pel des Pla­ne­ta­ri­ums gebe­ten, wo eini­ge wei­te­re Zuhö­rer schon anwe­send waren. Nach und nach füll­te sich der Raum, bis am Ende mehr als 30 Zuhö­rer den kurz­wei­li­gen Aus­füh­run­gen des Vor­tra­gen­den lausch­ten. Auch tra­fen wir mit Peter Tau­bert sowie Hans-Die­ter und Elke Greiß­ner, gleich drei Mit­glie­der der Kirch­hai­ner Stern­freun­de.

Lang­sam bewe­gen wir uns auf das Ende des Inter­na­tio­na­len Jah­res der Astro­no­mie (IYA 2009) zu, was auch vom Refe­ren­ten sel­ber ange­spro­chen wur­de. Er bedau­er­te zutiefst, dass sich die Bun­des­re­gie­rung nicht viel bes­ser enga­gier­te, das IYA 2009 auch in das Bewusst­sein der brei­ten deut­schen Öffent­lich­keit zu tra­gen. Beson­de­ren Dank galt des­halb den zahl­rei­chen Frei­wil­li­gen, die sich in vie­len astro­no­mi­schen Ver­ei­nen oder als Pri­vat­per­son aktiv am IYA betei­ligt haben.

Dieter B. Herrmann

Die­ter B. Herr­mann nach sei­nem Vor­trag im Herz­ber­ger Pla­ne­ta­ri­um

Das Haupt­au­gen­merk sei­nes Vor­trags galt aber den beob­ach­te­ri­schen und orga­ni­sa­to­ri­schen Tätig­kei­ten euro­päi­scher Astro­no­men in Chi­le, seit der Mit­te des 19. Jahr­hun­derts. Gewürzt wur­de der Vor­trag mit zahl­rei­chen humor­vol­len Anek­do­ten. Beson­ders inter­es­sant für mich war die Tat­sa­che, dass die Chi­le­nen sich sehr mit der Astro­no­mie ver­bun­den füh­len und zu Recht stolz dar­auf sind, dass ihr Land das Zen­trum der moder­nen astro­no­mi­schen For­schung auf der Süd­halb­ku­gel dar­stellt. Durch die beson­de­ren kli­ma­ti­schen Ver­hält­nis­se und der nahe­zu nicht vor­han­de­nen Licht­ver­schmut­zung, ist es ein idea­ler Stand­ort, hier die größ­ten und moderns­ten Tele­sko­pe der Welt zu instal­lie­ren.

Und auch als astro­no­misch inter­es­sier­ter Laie lohnt es sich, das Land zu besu­chen. Neben der fas­zi­nie­ren­den Land­schaft, bie­ten zahl­rei­che natio­na­le Volks­stern­war­ten regel­mä­ßig Beob­ach­tun­gen an, um beson­ders den Nord­lich­tern auch den süd­li­chen Stern­him­mel näher zu brin­gen.

Eben­falls ange­spro­chen wur­de die moder­ne Tech­nik, die beson­ders in den letz­ten 20 Jah­ren Ein­zug gehal­ten und die moder­ne For­schung auf dem Gebiet revo­lu­tio­nier­te. Beson­ders erwäh­nens­wert ist dabei die akti­ve und adap­ti­ve Optik als tech­no­lo­gi­sche Meis­ter­leis­tung, die heut­zu­ta­ge an moder­nen Groß­te­le­sko­pen (wie dem VLT der ESO auf dem Cer­ro Par­anal) nicht mehr weg­zu­den­ken ist. Zum Abschluss des Vor­trags wur­de dann ein klei­ner Aus­blick auf zukünf­ti­ge Pro­jek­te wie dem ALMA und opti­sche Tele­sko­pe der 30 und 40 Meter Klas­se gege­ben.

Bleibt abschlie­ßend noch zu sagen, dass die umfang­rei­che Vor­tags­rei­he der Herz­ber­ger Stern­freun­de nicht nur bei schlech­ten Wet­ter zu emp­feh­len ist. 🙂

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.aschnabel.bplaced.net/2009/11/fachvortrag-im-planetarium-herzberg/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.