Windeignungsgebiete in Märkisch Heide präzisiert

Heu­te stand in einem Arti­kel in der Lau­sit­zer Rund­schau (LR), dass die Gemein­de­ver­tre­ter von Mär­kisch Hei­de im Rah­men des Flä­chen­nut­zungs­plans zuge­stimmt haben, Wind­rä­der im Bereich Bie­bers­dorf, Klein Lei­ne und Groß Lei­ne zu konzentrieren.

radensdorf_090205-5

WKA Blick­rich­tung NO #2

Nun erstaunt mich der Beschluss der Gemein­de­ver­tre­ter von Mär­kisch Hei­de kei­nes­wegs, da ich das The­ma schon seit län­ge­rer Zeit mit Inter­es­se ver­fol­ge. Sicher­lich spie­len hier mehr wirt­schaft­li­che Inter­es­sen und weni­ger öko­lo­gi­sche Aspek­te eine Rolle. 😉

Dem­nach könn­ten auf 1,09 Pro­zent ihrer Flä­che, Wind­kraft­an­la­gen (WKA) errich­tet wer­den. […] Der FNP sieht Kon­zen­tra­ti­ons­zo­nen für Wind­rä­der in Bie­bers­dorf sowie Klein Leine/Groß Lei­ne vor.

Übri­gens gab es am 19. Novem­ber 2009 zum The­ma Wind­ener­gie in Deutsch­land einen inter­es­san­ten und über­ra­schend kri­ti­schen Bei­trag in der Wis­sens­sen­dung Odys­so des SWR. Eine PDF-Datei zum Nach­le­sen gibt es hier.

Andreas

Andreas Schnabel war bis zum Ende der Astronomie-Zeitschrift "Abenteuer Astronomie" im Jahr 2018 als Kolumnist tätig und schrieb dort über die aktuell sichtbaren Kometen. Neben Astronomie, betreibt der Autor des Blogs auch Fotografie und zeige diese Bilder u.a. auf Flickr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.