Bye-bye Baleno

Suzuki BalenoEs ist immer schwer, wenn man sich von einem treu­en und gelieb­ten Fami­li­en­mit­glied tren­nen muss, beson­ders wenn es das ers­te eige­ne Auto ist. Nach 4,5 Jah­ren und über 80.000 zurück­ge­leg­ter Kilo­me­ter ver­ab­schie­de ich mich schwe­ren Her­zens von mei­nem dun­kel­ro­ten ‘97er Suzu­ki Bale­no.

Nach Jah­ren treu­er Diens­te hat es mich zu jeder Wit­te­rung sicher ans Ziel gebracht. Und selbst nach zwei Wild­un­fäl­len und eini­ger unbe­deu­ten­der Schar­müt­zel, hat es immer zu mir gehal­ten. Des­halb hof­fe ich, dass mein Suzu­ki noch vie­le tau­send Kilo­me­ter zurück­le­gen und dem neu­en Eigen­tü­mer eben­falls viel Freu­de machen wird.

Btw. Ab sofort über­neh­me ich den VW Pas­sat mei­nes Vaters. 😀

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.aschnabel.bplaced.net/2010/03/bye-bye-baleno/

2 Kommentare

    • Uwe Asmus on 19. März 2010 at 19:51

    Na Andre­as,
    grö­ße­rer Kof­fer­raum? Wenn das mal nicht nach Tele­skop­ver­grö­ße­rung schreit.
    Schö­nes WE
    Uwe

    • Andreas on 19. März 2010 at 21:27
      Author

    Mmmh, 12 Zoll oder sogar noch dar­über? 😀

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.