Bye-bye Baleno

Suzuki BalenoEs ist immer schwer, wenn man sich von einem treu­en und gelieb­ten Fami­li­en­mit­glied tren­nen muss, beson­ders wenn es das ers­te eige­ne Auto ist. Nach 4,5 Jah­ren und über 80.000 zurück­ge­leg­ter Kilo­me­ter ver­ab­schie­de ich mich schwe­ren Her­zens von mei­nem dun­kel­ro­ten ’97er Suzu­ki Baleno.

Nach Jah­ren treu­er Diens­te hat es mich zu jeder Wit­te­rung sicher ans Ziel gebracht. Und selbst nach zwei Wild­un­fäl­len und eini­ger unbe­deu­ten­der Schar­müt­zel, hat es immer zu mir gehal­ten. Des­halb hof­fe ich, dass mein Suzu­ki noch vie­le tau­send Kilo­me­ter zurück­le­gen und dem neu­en Eigen­tü­mer eben­falls viel Freu­de machen wird.

Btw. Ab sofort über­neh­me ich den VW Pas­sat mei­nes Vaters. 😀

Andreas

Andreas Schnabel war bis zum Ende der Astronomie-Zeitschrift "Abenteuer Astronomie" im Jahr 2018 als Kolumnist tätig und schrieb dort über die aktuell sichtbaren Kometen. Neben Astronomie, betreibt der Autor des Blogs auch Fotografie und zeige diese Bilder u.a. auf Flickr.

2 Kommentare:

  1. Na Andre­as,
    grö­ße­rer Kof­fer­raum? Wenn das mal nicht nach Tele­skop­ver­grö­ße­rung schreit.
    Schö­nes WE
    Uwe

  2. Mmmh, 12 Zoll oder sogar noch darüber? 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.