SunMoon – Ein astronomischer Monatskalender

Bei der Suche im Netz stieß ich vor kur­zem auf eine inter­es­san­te Free­ware, die beson­ders für Deep Sky-Beob­ach­ter emp­feh­lens­wert ist. Hier­bei han­delt es sich um die eng­lisch­spra­chi­ge Free­ware Sun­Moon V0.92 von Peter Wie­ner­roi­ther. Mit Hil­fe die­ses klei­nen Pro­gramms kann man die Auf- und Unter­gän­ge von Son­ne- und Mond für den gesam­ten Monat, sowie den Beginn und das Ende der Astro­no­mi­schen Däm­me­rung und die Zei­ten völ­li­ger Dun­kel­heit berech­nen. Zusätz­lich wird zum ange­ge­be­nen Datum die jewei­li­ge Mond­pha­se dar­ge­stellt und ein Hel­lig­keits­dia­gramm ange­zeigt.

SunMoon

Sun­Moon V0.92 von Peter Wie­ner­roi­ther

Um die Zei­ten so genau wie mög­lich berech­nen zu kön­nen, müs­sen zuerst unter File/Option die geo­gra­fi­schen Koor­di­na­ten und die Zeit­zo­ne des Hei­mat­stand­or­tes ein­ge­tra­gen wer­den. Die ange­zeig­te Gra­fik kann unter Option/Print auch aus­ge­druckt wer­den, so dass man im End­ef­fekt einen klei­nen nütz­li­chen astro­no­mi­schen Monat­s­ka­len­der bei der Hand hat.

Das Pro­gramm braucht nicht instal­liert wer­den. Denn in der Regel reicht es völ­lig, nur die sunmoon.exe (125 KB) auf der Down­load­sei­te des Autors in einen selbst gewähl­tes Ver­zeich­nis her­un­ter­zu­la­den und das Pro­gramm in gewohn­ter Wei­se zu star­ten. Die für die Soft­ware benö­tig­te Visu­al Basic 6 Lauf­zeit­um­ge­bung soll­te nor­ma­ler­wei­se auf dem eige­nen Rech­ner schon vor­in­stal­liert sein.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.aschnabel.bplaced.net/2010/05/sunmoon-ein-astronomischer-monatskalender/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.