Neuer Einschlag auf Jupiter – again!

Jupiter + Fireball © 2010 Anthony WesleyAm 19. Juli 2009 ent­deck­te der aus­tra­li­sche Ama­teur­as­tro­nom Antho­ny Wes­ley in der Süd­pol­re­gi­on des Jupi­ters einen dunk­len Fleck. Die­ser stammt ver­mut­lich von einem 500 Meter gro­ßen Aste­ro­iden, der den größ­ten Pla­ne­ten unse­res Son­nen­sys­tems im letz­ten Som­mer getrof­fen hat­te. Die wis­sen­schaft­li­chen Ergeb­nis­se die­ses Ereig­nis waren ges­tern erst The­ma bei Bad Astro­no­my und auf der Web­sei­te des Hub­ble Space Tele­scope (HST). Und wie es der Zufall will, hat Antho­ny Wes­ley am gest­ri­gen Abend wahr­schein­lich einen wei­te­ren Ein­schlag direkt auf Jupi­ter beob­ach­tet – und das inner­halb eines Jah­res! Wes­ley scheint in die­ser Hin­sicht ein wah­rer Glücks­pilz zu sein. 

Mitt­ler­wei­le hat auch Chris­to­pher Go von den Phil­ip­pi­nen das Ereig­nis unab­hän­gig bestä­tigt. Es exis­tie­ren sogar Film­auf­nah­men, die den Licht­blitz – im zur Zeit unsicht­ba­ren süd­li­chen Äqua­to­ri­al­ban­des des Jupi­ters – am 3. Juni 2010 um 22:31 MESZ zeigen.

Übri­gens ist Jupi­ter zur Zeit am Mor­gen­him­mel im Stern­bild Fische sichtbar.

Wei­ter­füh­ren­de Links:

Uni­ver­se Today – New Impact on Jupiter
Sol­scape – Ama­teur­as­tro­no­men fil­men Ein­schlags­blitz auf Jupiter
Astro­dic­ti­cim sim­plex – Ein­schlag auf Jupi­ter – schon wieder!
Him­mels­lich­ter – Jetzt Jupi­ter gucken – Neu­er Einschlag?!

Andreas

Andreas Schnabel war bis zum Ende der Astronomie-Zeitschrift "Abenteuer Astronomie" im Jahr 2018 als Kolumnist tätig und schrieb dort über die aktuell sichtbaren Kometen. Neben Astronomie, betreibt der Autor des Blogs auch Fotografie und zeige diese Bilder u.a. auf Flickr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.