Keine 3. Staffel für Stargate Universe!

Was vie­le schon befürch­tet und eini­ge nicht zu träu­men gewagt haben, ist ges­tern Abend zur bit­te­ren Rea­li­tät gewor­den: Auf Grund der schlech­ten Ein­schalt­quo­ten wird die 2. Staf­fel Star­ga­te Uni­ver­se auch die letz­te Staf­fel der Serie sein. Die noch aus­ste­hen­den 10 Fol­gen zeigt Syfy nach der Win­ter­pau­se im kom­men­den Früh­jahr 2011. Damit teilt die Serie das sel­be Schick­sal, wie das im Okto­ber abge­setz­te Batt­le­star Galac­ti­ca – Pre­quel Capri­ca.

Syfy has can­ce­led Star­ga­te Uni­ver­se. The final 10 epi­so­des of the seri­es, set to air this spring will be its last.

While pre­dic­ting out­co­mes is much more dif­fi­cult on cable than broad­cast, it had been pul­ling a 0.5 rating with adults 18–49 in its most recent airings. Holi­day-the­med epi­so­des of Eure­ka and Wareh­ouse 13 last week per­for­med 40% and 60% bet­ter respec­tively than the most recent ori­gi­nal of SGU.

Ear­lier this year, Syfy can­ce­led Capri­ca, but the­re is at least a chan­ce the Batt­le­star Galac­ti­ca fran­chise will live on if it picks up pre­quel ‘Blood and Chro­me’ (which is plan­ned as a movie/pilot) to series.

Quel­le: TVbytheNumbers.com


Star­ga­te Uni­ver­se star­te­te im Herbst 2009 in Ame­ri­ka mit 2,3 Mil­lio­nen Zuschau­ern. Die Ein­schalt­quo­ten vie­len bis zum Ende der 1. Staf­fel aller­dings auf unter 1,5 Mil­lio­nen. Ein Haupt­grund für den Rück­gang war sicher­lich, dass die meis­ten Fans mit dem deut­lich düs­te­ren und erns­te­ren Stil nicht warm gewor­den sind und sich auch nicht rich­tig mit den Figu­ren iden­ti­fi­zie­ren konn­ten. So ver­lor die Serie bestän­dig an Quo­ten. Auch die Ver­le­gung der Aus­strah­lung von Frei­tag auf den Diens­tag konn­te die­sen Abwärts­trend nicht stop­pen. SGU geriet nun in direk­ter Kon­kur­renz mit deut­lich erfolg­rei­che­ren Seri­en der gro­ßen Net­works. Ursprüng­lich hat­te man gehofft, mit dem ver­än­der­ten Sen­de­platz mehr Zuschau­er vor die Bild­schir­me zu locken.  Vor der obli­ga­to­ri­schen Win­ter­pau­se konn­te Star­ga­te Uni­ver­se am Schluss nur noch 1,1 Mil­lio­nen Zuschau­er ver­bu­chen – deut­lich zu wenig, um den Sen­der dahin­ge­hend  zu moti­vie­ren, eine wei­te­re Staf­fel zu ordern. So wird die Serie erst­mal unvoll­endet blei­ben, da das Fina­le der 2. Staf­fel schon abge­dreht ist und mit einem Cliff­han­ger enden wird.

Der Cast von Star­ga­te Uni­ver­se © Syfy

Wirk­lich sehr scha­de für die Serie, die ein sol­ches Ende – trotz aller berech­tig­ter Kri­tik – nicht ver­dient hat. Bis zum Ende habe ich noch auf eine Ver­län­ge­rung in eine 3. Staf­fel gehofft. Nun wird die Serie mit einem Cliff­han­ger enden und es ist frag­lich, ob die Sto­ry in einem spä­te­ren Film zu Ende geführt wird. Schließ­lich war­tet die Vor­gän­ger­se­rie Star­ga­te Atlan­tis, die angeb­lich eben­falls wegen der Ein­schalt­quo­ten abge­setzt wur­de, auf eine Fort­set­zung. Und auf Grund der Insol­venz von MGM glau­be ich ehr­lich gesagt nicht dar­an. So schmerzt es um so mehr, dass nach über 14 Jah­ren kon­ti­nu­ier­li­cher „Rei­sen durch das Ster­nen­tor“ es in abseh­ba­rer Zeit kei­ne 4. Star­ga­te Serie mehr geben wird. Das bedeu­tet dann wohl auch erst­mal das (vor­läu­fi­ge) Ende für das gesam­te Star­ga­te Franchise!

In die­sem Sin­ne: R.I.P. SGU… 🙁

Quel­len: Gateworld.net, Deadline.com, Star­ga­te-Pro­ject, SyFy Forums, Sci­fi-Forum, Serienjunkies.de

Andreas

Andreas Schnabel war bis zum Ende der Astronomie-Zeitschrift "Abenteuer Astronomie" im Jahr 2018 als Kolumnist tätig und schrieb dort über die aktuell sichtbaren Kometen. Neben Astronomie, betreibt der Autor des Blogs auch Fotografie und zeige diese Bilder u.a. auf Flickr.

85 Kommentare:

  1. anotherpointofview

    Na ja ganz so trau­rig isses nicht, es gibt ja schließ­lich noch geschriebene/gedruckte syfy-Welten. 😉
    Nur dafür muss man die eige­ne Fan­ta­sie bemü­hen was ver­mut­lich nicht jeder­mans Geschmack ist, da Fil­me ein­fa­cher kon­su­miert werden.

  2. Ich fin­de, dass es eine gute Serie war.es war mal was ande­res und sehr span­nend gemacht…schade das nicht meh­re­re Mei­nung waren/sind…habe bis heu­te gehoft, das die Sen­dung fort­ge­setzt wird. 🙁

  3. ich hof­fe jetzt noch das die 3 Staf­fel kommt wir wis­sen ja noch nicht mal was mit Eli pas­siert ob er es jetzt gesc­jaft hat oder nicht 

    die Hoff­nung stirbt zuletzt bes wär sehr trau­rig und ein­fach nur schade

  4. SGU war für mich fölig was ande­res, es hat­te zu viel sogen­an­te weib­li­che sze­nen. Bei SG ging immer nur ums SG wel­ten wenl­ten berei­sen usw. aber hat­te kei­ne scheiss weib­li­che sound das hat mir die stim­mung ver­saut. Es ging zu viel um lie­be wie bei Twi­light und sol­che krams alls um Star­ga­te sel­ber. Wen die damit erfolg haben wol­len, müs­sen die die lie­bes­sze­nen redu­zie­ren aber dafür mehr Action.Beim Kampf gegen die Droh­nen schien es mir nach SG.

  5. Doch noch eine 3. Staf­fel für Star­ga­te Universe?

    http://stargate-project.de/stargate/index.php?seite=news&news=1382

    Bei „Star­ga­te SG‑1“ und „Star­ga­te: Atlan­tis“ hat es nicht geklappt. Da war Kick­star­ter aber auch noch nicht so popu­lär, wie es dies heut­zu­ta­ge ist.
    Des­halb hat ein Fan nun das Ziel vor­ge­ge­ben, 50.000.000 aus­tra­li­sche Dol­lar zu sam­meln, um eine 3. Staf­fel „Star­ga­te: Uni­ver­se“ mit ins­ge­samt 20 Epi­so­den zu finan­zie­ren. 41 Tage ver­blei­ben, über 17.000 AU-Dol­lar kamen bereits zusammen.

    Hier geht’s zur Kam­pa­gne: https://www.kickstarter.com/projects/1230230734/stargate-universe-season‑3–20-episodes

  6. Ich habe wie­der die letz­te Fol­ge von SGU gese­hen und somit ein wei­te­ren Star­ga­te-Mara­thon been­det und wie jedes­mal hof­fe ich auf eine Fort­set­zung. Erst beim Wie­der­hol­ten Sehen erkennt man alle Details und ver­steht die Sto­ry. Fin­de es wirk­lich Scha­de, dass die Serie mit so einem Kliff­han­ger been­det wur­de. Die ers­ten Fol­gen der 3. Staf­fel hät­ten bestimmt nicht geschadet

  7. Ich fand die Serie lei­der schlecht. SG1 war toll und mit Atlan­tis wur­de ich auch warm aber mit Uni­ver­se konn­te ich nichts anfan­gen. Die „Ram­mel Sze­nen“ pas­sen da über­haupt nicht rein. Jeder weiß wie das geht… wir brau­chen das nicht in jedem Film. Das der eine jun­ge Sol­dat (weiß den Namen nicht)die jun­ge Frau nach dem tot ihres Vaters besteigt, das war mir von Anfang klar, lei­der. Auch die­se gan­zen Rück­bli­cke waren irgend­wie ner­vig. Irgend­wie ist SGU im Stil von Capri­ca, das ist gar nicht mein Ding. Toll wäre eine Fort­set­zung von SG1 mit ein paar alten Dar­stel­lern oder auch Atlantis.

  8. Da ich die­sen Mon­tag erst die letz­te Fol­ge der zwei­ten Staf­fel gese­hen habe und der Gedan­ke, den wei­te­ren Som­mer ohne den ein­zig­ar­ti­gen Dr. Rush ver­brin­gen zu müs­sen, mein Seel­chen quält, neh­me ich Kom­men­ta­re wie „Ich fand die Serie schlecht“ höchst ungern zur Kennt­nis. Über noch zu betrau­ern­de Tote soll man nun mal nicht schlecht sprechen!Fakt ist: Über Geschmack lässt sich nicht strei­ten. Bis­her konn­te ich Sci­ence-Fic­tion-Seri­en abso­lut nichts abge­win­nen. Auch die so hoch­ge­prie­se­nen SGU-Vor­gän­ger fand ich nur „ganz nett“. Aber SGU hat mich abso­lut fas­zi­niert. Frus­triert hat mich ein­zig und allein der feh­len­de Team­zu­sam­men­halt. Jedoch zeich­ne­te sich auch dies­be­züg­lich ein Hoff­nungs­schim­mer am düs­te­ren end­lo­sen Hori­zont der von Droh­nen star­ren­den Gala­xie ab.
    SGU hät­te SEHR viel mehr Ein­schalt­quo­ten haben kön­nen, hät­te man sie nicht in die Sci­ence-Fic­tion-Ecke abge­scho­ben. Denn die­se Serie besitzt sehr wenig gen­re­ty­pi­sche Merk­ma­le, wim­melt von sehr mensch­li­chen, rea­lis­ti­schen, gemisch­ten Cha­rak­te­ren, einer gan­zen Rei­he sehr guter bis außer­ge­wöhn­li­cher Schau­spie­ler und hat für die­je­ni­gen unter uns, die ver­ba­le Kom­mu­ni­ka­ti­on und psychische/persönliche und sozia­le Ent­wick­lung als Hand­lung wahr­neh­men wol­len, eine sehr hohe Akti­ons­dich­te. Soll­ten die­se 50.000 Flo­cken für die drit­te Staf­fel jemals zustan­de kom­men, wäre es also viel­leicht eine Chan­ce für den Sen­der und für unglück­li­che Fans, wenn er SGU einem brei­te­ren Publi­kum zugäng­lich machen würde.
    Gibt es denn nach all die­sen Jah­ren noch Hoffnung?

  9. Wow, die Ande­ren Komen­ta­re haben mich beein­drukt aber mein Ein­druk ist das die nicht irgend­wo in der Mit­te Auf­hö­ren, was soll das und ach­so was ist den nun die War­heit hat die Fir­ma aus ers­tens Geitz, zwei­tens Plei­te oder drit­tens zu schlech­ten ein­schalt­q­wo­ten (was ich mir nicht vor­stel­len kann) oder ost es alles zusa­men, was den nun ?

  10. Komisch, das die Mehr­zahl immer nur die Sci­ence Fic­tion im Rah­men der gros­sen Star­ga­te Saga sehen wollten.
    Dabei war doch offen­sicht­lich, das das Star­ga­te The­ma als sol­ches eigent­lich nur Neben­sa­che war.
    Die zwei Staf­feln dreh­ten sich um Men­schen in einer aus­ser­ge­wo­ehn­li­chen Situa­ti­on, der Kon­flikt z.B. Dr.Rush – Young, die klei­nen Spiel­chen – das hat­te sehr gute schau­spie­le­ri­sche Qualitaeten.
    Die gan­zen Dia­lo­ge waren ein­fach zu intel­lek­tu­ell fuer die Mas­se – dar­an ist SGU geschei­tert. Das ist IMHO sehr,sehr scha­de. SGU war die ein­zi­ge Serie aus dem The­men­block Star­ga­te mit dem ich was anfan­gen konnte.

  11. Hi, ich bins noch­mal, ich kuk­ke mir gera­de Star­ga­te-SG1 an also ich den­ke es hat im ent­vern­tes­ten was mit SG*U zu tun. Es past ja zusam­men und vel­leicht wäre irgend ein Geheim­nis auf­ge­kom­men wen es wei­ter­gin­ge aber wie schon öfters gesagt es ist scha­de das das nicht wei­ter­geht aber was soll lan­ges trüb­sal­b­la­sen, das leben geht wei­ter, und wer weiß was noch pas­sie­ren kan. Ok

  12. Was ich nicht ganz kapie­re ist, das MGM insol­venz sein soll. Mahl erhr­lich, das ist dochn witz. Ich bin Im Moment in Hong Kong ( wers nicht kennt süd Asi­en) am Arbei­ten und neben an ist Macau (das Las Vege­as von Asi­en) und da bauf mal neben bei MGM das größ­te Casi­no hin. 

    Wo soll da bit­te Geld man­gel sein???? das ist doch alles Augen auswäscherrei. 

    Ich finds scha­de, das nicht­mal über ein croud­found die Serie in nem Film wie Con­ti­num fer­tig erzählt wer­den könn­te. Ich has­se Clifhänger.…

  13. Die­se Serie hat­te ein beson­de­res Pro­fil. SGU war auch in mei­nen Augen zu tief­ge­hend für die brei­te Mas­se. Ich will es jetzt nicht ins poli­ti­sche abdrif­ten las­sen, aber: nur ein dum­mes Volk regiert sich leicht. Und anhand der Ein­schalt­quo­ten hat man u.U. einen lus­ti­gen Indi­ka­tor für den Intel­li­genz­pe­gel der brei­ten Mas­se ^^ Da wird halt lie­ber die leich­te Kost genos­sen und zu irgend­wel­chen lebens­un­re­le­van­ten Come­dy-Seri­en abge­lacht – wir wol­len uns mal lie­ber nicht mit den Gedan­ken befas­sen aus was mitt­ler­wei­le unse­re Ernäh­rung besteht, ganz zu schwei­gen von ein­schnit­ten in unse­re Grund­rech­te ect. ect. ect. die­se Welt geht zu Grun­de und kei­ner merk­ts – alle via Mas­sen­be­täu­bung über mitt­le­re Distanz flach­ge­wichst im Schädel 😀
    gehabts euch wohl ^^
    und PS: echt scha­de um die­se Serie

  14. Vie­le gute Sci­Fi Seri­en sind in den letz­ten Jah­ren den Quo­ten­tod gestor­ben. Ange­fan­gen bei Fire­fly über Ter­mi­na­tor SCC und V. Habe in mei­nem Urlaub auch Capri­ca geschaut, die ja vom sel­ben Hei­mat­sen­der wie SGU pro­du­ziert wur­de. Sobald der Fokus ein biß­chen auf den Cha­rak­te­ren liegt, wird abge­schal­tet. Nich vor­stell­bar, wenn die­se Masche schon Anfang der 90er in Mode gekom­men wäre. Dann wären DS9 u. Baby­lon 5 (die ich pers. für über­be­wer­tet hal­te) auch schon in der 1. Staf­fel abge­setzt worden. 😉

  15. Hat da jemand den Bei­trag Nr.:8 vom 23.7.2014 ange­schaut? Da wür­den alle Fra­gen beant­wor­tet sein.

  16. Ich fin­de das die ers­te Staf­fel von SG‑U sich nun­mal haupt­säch­lich mit den Cha­rak­te­ren und der Situa­ti­on beschäf­tigt. Ich glau­be den Leu­ten ging es nicht schnell genug bis zur Action. Dabei fand ich ging SG‑U erst mir der zwei­ten Staf­fel los, immer mehr Tei­le des Schif­fes waren zugäng­lich und auch die gewöhn­li­chen Intri­gen wur­den tief­grün­di­ger. Die Serie wur­de sozu­sa­gen vor dem eigent­li­chen Start abge­setzt. Doch wie in vor­he­ri­gen Kom­men­ta­ren erwähnt wur­de, war die Serie nicht für die brei­te Mas­se. Ich bezweif­le dass das The­ma Star­ga­te noch­mal von irgend einem Pro­du­zen­ten auf­ge­grif­fen wird. Es ist nun mal eine Serie die eini­ges an Geld ver­schlingt. Und falls doch ein Wun­der pas­siert, den­ke ich wird nicht am Cliff­han­ger wie­der auf­ge­grif­fen. Ich lie­be SG‑1, konn­te mich mit Atlan­tis nicht anfreun­den und war um so begeis­ter­ter das es zu SG‑U kam. Doch mit so einem Ende habe ich nicht gerech­net. Ich dach­te es kommt zu min­des­tens noch einer drit­ten Staf­fel um den Leu­ten zu zei­gen wie SG‑U tief­grün­di­ger wird.

  17. Ich bin auch der Mei­nung, dass SGU für vie­le hoh­le Fans eben zuviel Cha­rak­ter­de­tail und zuwe­nig Action brachte.

    Ich besit­ze alle Staf­feln von SG1 und Atlan­tis, sowie die zwei Fil­me. Den Kino­film habe ich eben­falls, obwohl er eben etwas anders gelegt ist.

    Irgend­wann wur­de mir die SG-Rei­he zu ein­tö­nig. Immer lie­fert O’N­eill oder Mit­chell (ab Staf­fel 9) lie­fern irgend­ei­nen läs­si­gen Spruch ab, Teal’c ist der Schweig­sa­me mit dem fins­te­ren Gesicht, obwohl er ein net­ter Kerl ist, Sam (Car­ter) ist eman­zi­piert, cle­ver und tech­nisch hoch avi­siert und Jack­son hat immer irgend­ei­ne gute Erklä­rung für Kul­tu­ren und alter­tüm­li­chen Kram parat.
    In Atlan­tis gibt es gute Gegen­stü­cke… Shepp­ard ist wie O’N­eill oder Mit­chell. Rod­ney ist eine Mischung aus Sam und Jack­son. Ein­zig Tey­la bringt als star­ke Kämp­fe­rin neu­en Wind und als dann auch noch Ronon Dex dazu­stößt, gewinnt die Serie an Fahrt.

    Wohin­ge­gen Uni­ver­se gleich zu Beginn alles rich­tig macht und viel Tie­fe und cha­rak­ter­li­che Hin­ter­grün­de bie­tet anstatt ein­fach nur seich­te Sci­ence Fic­tion. Die Ani­ma­tio­nen sind auch weit­aus bes­ser gehal­ten als bei den Vor­gän­gern, was aber wohl auch am Stand der Film­tech­nik lag.
    Immer­hin ist es die spä­tes­te Serie des Franchise.
    Ich fin­de es beson­ders scha­de, dass gera­de die­se Serie nicht abge­schlos­sen wurde.

  18. Ich bin froh, dass kei­ne wei­te­re Staf­fel mehr gedreht wird. Die Sto­ry doch schon sehr flach und dann der durch­ge­dreh­te Kame­ra­mann, das soll ein Mensch aushalten.

    Ich habe vie­le Par­al­le­len zu Galac­ti­ca ent­deckt, eben­falls fla­ches Dreh­buch, zu wenig Beleuch­tung und ver­mut­lich der glei­che durch­ge­knall­te Kameramann.

    Es gibt eben Seri­en, bei denen ist der Abschied eigent­lich das Beste.

  19. Nun­ja, eini­ge Kom­men­ta­re hier sind echt nicht fair, ich spie­le auf jene an dir behaup­ten das Seri­en mit Tief­gang immer sofort abge­setzt wer­den. Ich kann genü­gend Gegen­bei­spie­le dafür nen­nen z.b Brea­king Bad eine Serie sie nahe­zu aus­schließ­lich aus zwi­schen­mensch­li­chen Kom­po­nen­ten besteht. Ich habe Sgu auch sehr gemocht weil es end­lich mal eine syfy Serie mit Tief­gang war, was ver­mut­lich eben­falls ihr Tod war, aller­dings sind dies Start­rk Seri­en auch nicht schlecht und rela­tiv tief­grün­dig, war­um sich sgu nicht durch­ge­setzt hat ist mir aller­dings ein Rät­sel. Scha­de um Star­ga­te und beson­ders um sgu, dir Serie hat­te potential

  20. Zum wie­der­hol­ten Male habe ich das „ver­meint­li­che“ Ende die­ser Serie gese­hen und kann immer noch nicht glau­ben dass es nicht wei­ter geht. Auch ich habe mich am Anfang schwer getan…dieses Neue zu akzep­tie­ren. Es war düs­ter, die Kame­ra­füh­rung (für mich total gelun­gen) gewöh­nungs­be­dürf­tig, die Cha­rak­tä­re ergie­ßen sich nicht in Frie­de, Freu­de, Eier­ku­chen. Wie auch schon in vor­he­ri­geb Kom­men­ta­ren erwähnt erkann­te ich bei den Wie­der­ho­lun­gen vie­le Details und Zusam­men­hän­ge die mir vor­her ent­gan­gen waren. Vor allem das Wech­seln der Kör­per mit den Stei­nen war ver­wir­rend für mich, da ich wohl eini­ge Sen­dun­gen ver­passt hat­te und mir so der Zusam­men­halt fehlte.
    Alles in Allem für mich eine gelun­ge­ne Serie die ich mit wach­sen­der Begeis­te­rung genos­sen habe. Ein Dan­ke an den Machern. Bit­te mehr davon!

  21. Also für mich zählt SGU immer noch zur bes­ten Star­ga­te-Serie. Da kön­nen SG‑1 & SGA nicht mithalten!

  22. Nach­dem ich alle Seri­en von SG1 über SG Atlan­tis und SGU bereits mehr­mals gese­hen habe bin ich sehr ent­täuscht, dass die­se wun­der­vol­le Serie kein befrie­di­gen­des Ende genom­men hat.
    Jeder, der die­se Seri­en gern gese­hen hat wür­de sich ein Fort­lau­fen bis zu einem befrie­di­gen­den Ende wünschen !
    So ste­he ich da und bin weder Fisch noch Fleisch!
    Ich hof­fe auf eine Wei­ter­füh­rung und ein Errei­chen der nächs­ten Gala­xis – sowie auf ein Wie­der­se­hen mit allen Betei­lig­ten bevor sie das „Zeit­li­che segnen“ !

  23. Ich fand SG1, SG Atlan­tis und SGU auch rich­tig toll. Auch wenn ich es nicht Aktiv ver­folgt habe. Son­dern erst im Nach­hin­ein. Jedoch beson­ders Span­nend fand ich SG Atlan­tis und SGU.

    Vor allem SGU muss ich jedes mal wenn ich am Ende der Staf­fel 2 ange­langt bin. Füh­le ich so eine Art trau­rig­keit in mir. Das mit der Ein­lei­tung der Sta­sis die Cha­rak­ter qua­si sterben.
    Ist ja auch so, Sta­sis -> kei­ne Fort­set­zung -> Tod der Personen. 

    Ich glau­be kaum das noch irgend­wann mal etwas im Star­ga­te Uni­ver­sum kom­men wird. Das wur­de ja lei­der alles ver­wor­fen. Mit­un­ter wegen der Finanz­kri­se die wohl übel mit schuld an allem war.
    Eine ver­nünf­ti­ge Serie mal über Außer­ir­di­sche, EIne Rei­se mit dem Raum­schiff. Und das moder­ner und schö­ner wie Star Trek. Und dann nur 2 Staffeln.

    Naja was soll man machen. Wei­ter­le­gen und hof­fen das etwas ähn­li­ches kom­men wird.

  24. Ich fin­de es nicht nur scha­de son­dern eine Schan­de die­se Serie mit so einem cliff­han­ger enden zu las­sen, schließ­lich habe ich in augs­burg nichts schlech­tes über uni­ver­se gehört alle Fans in A sind wohl mei­ner Mei­nung wenn ich sage SCHADE.….……

  25. 100% Zustim­mung. Wenn man sich mal Sci­Fi-Per­len wie „Fal­ling Ski­es“ antut, for­ciert SGU zur bes­ten Serie des Gen­res. Unver­ständ­lich, wie eine Serie wie FS 5 Staf­feln bekom­men konn­te, die durch Mili­ta­ris­mus, über­trie­be­nen US-Patrio­tis­mus, dümm­li­che Dia­lo­ge, unglaub­wür­di­ge Cha­rak­te­re, pein­li­che Fami­li­en­ban­de, gro­ße Lan­ge­wei­le und nahe­zu uni­ver­sum­gro­ßen Logik­lö­chern nur so strotzte. 🙁

  26. Hal­lo lie­be mit – SGler
    Bin ehr­lich gesagt, erst nach län­ge­rem suchen auf die­se Sei­te gestoßen.
    Und was hier teil­wei­se an Recht­schrei­bung raus­ge­hau­en wird, ist schlim­mer als die Droh­nen­schif­fe in der zwei­ten Staf­fel (Kopf­schüt­tel)
    Aber zum eigent­li­chen Thema:
    Bin all­ge­mein ein Star­ga­te Fan. Die SG‑1 Staf­feln hab ich gefres­sen(!) und die Atlan­tis Staf­feln, hab ich eben­so alle im Regal. Die meis­ten Epi­so­den kann ich aus­wen­dig mitsprechen.
    Was SGU angeht, muss ich geste­hen dass es mir erst zu düs­ter und mar­tia­lisch war. Young als Anfüh­rer und Anti­held, Scott als Moral­apos­tel und gleich­zeitg als untreu­er tra­gi­scher Held usw.…
    Beim zwei­ten dau­er­glot­zen der Staf­feln hat mir aber SGU sogar bes­ser gefal­len als deren Vorgänger.
    Die Nai­vi­tät von SG1 und Spek­ta­kel (In nahe­zu jeder Fol­ge) von SGA, fehl­ten mir vor­her, sind aber tat­säch­lich gänz­lich fehl am platz.

    Mitt­ler­wei­le ver­glei­che ich SGU eher mit „The wal­king Dead“ weil auch die Zom­bie­apo­ka­lyp­se eher im Hin­ter­grund steht, und das sozia­le und pyschi­sche Gebil­de der Crew die Serie trägt.
    Lei­der ist das kein Häpp­chen für zwi­schen­durch, son­dern eher eine intel­li­gen­te und durch­dach­te Serie die für den erwach­se­nen Sci­Fi Kon­su­men­ten gedacht ist, so etwas fällt in Ame­ri­ka (Ziel­grup­pe A) ja recht oft durch das Raster.
    Ob es jetzt an man­geln­der Wer­bung oder der direk­ten Kon­ku­renz im abend­li­chen Pro­gramm mit bereits eta­blier­ten Seri­en lag:

    Ich fin­de es sehr scha­de, daß Stu­dio und Finan­ziers nicht durch­ge­hal­ten haben. Ich bin mir sicher daß SGU noch rich­tig hät­te durch­star­ten können.
    Was mach ich denn jetzt als Fan ? Ich gehe ein­fach davon aus daß Eli das Pro­blem mit der Kap­sel ent­we­der gelöst hat oder die Desti­ny ver­las­sen hat und dann in einer fan­tas­ti­schen und beglü­cken­den Wen­dung wie­der zu sei­ner Noma­den­fa­mi­lie zurück gefun­den hat.
    Die Cha­rak­te­re die­ser Sen­dung wer­den mir sehr feh­len und soll­te die Finan­zie­rungs­ak­ti­on erfolg­reich sein, wür­de ich mich rie­sig freu­en und mir die Staf­feln auch kaufen.
    Mit einem dicken Trän­chen im Auge, grü­ße ich alle Mit-Fans und drü­cke die Dau­men dass es viel­leicht doch noch mal eine drit­te Staff­le geben wird.

  27. Ich gabe grad SGU fer­tig geschaut, nach­dem ich mir SG1, SGA und die 3 Fil­me rein­ge­zo­gen habe. Damit wäre ich am Ende. Bei SG1 und SGA gab es irgend­wie einen Abschluss. Bei SGU fehlt er. Ich kann so mit SG nicht abschlies­sen. Jetzt muss ich immer dar­an den­ken was viel­leicht pas­siert wäre, könn­te hät­te soll­te… trau­rig. Heu­te schla­fen sie immer novh in Sta­sis. Wenigs­tens einen 90min Film hät­ten sie dre­hen kön­nen um einen sau­be­ren Abschluss zu machen damit wir Fans nicht ein­fach so im Regen gelas­sen werden. 

    Scha­de. Wird wohl nie was dar­aus wer­den. Trotz­dem Fro­he Fest­ta­ge 2016.

  28. Ich gabe grad SGU fer­tig geschaut, nach­dem ich mir SG1, SGA und die 3 Fil­me rein­ge­zo­gen habe. Damit wäre ich am Ende. Bei SG1 und SGA gab es irgend­wie einen Abschluss. Bei SGU fehlt er. Ich kann so mit SG nicht abschlies­sen. Jetzt muss ich immer dar­an den­ken was viel­leicht pas­siert wäre, könn­te hät­te soll­te… trau­rig. Heu­te schla­fen sie immer novh in Sta­sis. Wenigs­tens einen 90min Film hät­ten sie dre­hen kön­nen um einen sau­be­ren Abschluss zu machen damit wir Fans nicht ein­fach so im Regen gelas­sen werden. 

    Scha­de. Wird wohl nie was dar­aus wer­den. Trotz­dem Fro­he Fest­ta­ge 2016.

  29. Das SG geschei­tert ist, ist auch den Fans zu ver­dan­ken, die mit dem neu­en Kon­zept „nicht warm­ge­wor­den“ sind. Ich fand SGU eine erst­klas­si­ge Serie und min­des­tens genau so gut wie die Neu­in­ter­pre­tie­rung von Batt­le­star Galac­ti­ca. Heut­zu­ta­ge haben sich Seri­en wie Game of Thro­nes und The Wal­king Dead et al eta­bliert, die eine ähn­li­che Erzähl­wei­se (auf die Cha­rak­te­re bezo­gen) auf­wei­sen. Wahr­schein­lich war SGU sei­ner Zeit vorraus.

  30. Ich fand die Serie SGU am bes­ten von den 3en. Echt Scha­de ohne rich­ti­ges Ende.

  31. Hal­lo ich fin­de es auch sehr sehr scha­de das die serie nicht wei­ter geführt wird habe sie mir (die 2 staf­feln ) mal wie­der ange­schaut zum 3 mal und hof­fe immer noch das sie irgend wann fort­ge­setzt wird !!!!!!

  32. habe jetzt erst­mals das Ende der 2. Staf­fel von Star­ga­te Uni­ver­se gese­hen, nach­den ich größ­ten­teils die ers­te Staf­fel nicht gese­hen habe, weil mir das Kon­zept des stän­di­gen Aus­ein­an­der­set­zen der „Füh­rungs­ebe­ne“ und des Man­gels eines ( viel­leicht sich hät­te ent­wi­ckeln­den) posi­ti­ven Hel­des genervt hatten.
    Aber dann wur­den gemein­sam alle zwi­schen­mensch­li­chen, phy­si­ka­li­sch/­tech­ni­schen/­Feind-Pro­ble­me (zumin­dest ver­suchs­wei­se) gelöst- und das hat mir zuneh­mend gefal­len und die letz­ten Fol­gen waren krea­tiv ein Quan­ten­sprung gegen­über allen ande­ren Seri­en von SG.
    Es schmerzt, wenn das zu Ende ist.
    Es gibt jetzt lei­der so dümm­li­che, anspruchs­lo­se SF-Seri­en, dass man immer wie­der auf alte Wie­der­ho­lun­gen ange­wie­sen ist…
    Da kann man wohl nichts machen.…
    Oder kann jemand eine Serie emp­feh­len, die doch etwas Niveau hat? (aber nicht Farscape?!)

  33. -> Fire­fly – eine Mischung aus Wes­tern und Sci­fi, geht eben­falls gut auf die cha­rak­ter­li­che Ent­wick­lung ein und ist vom Sto­ry­tel­ling sehr erfri­schend . Lei­der war die­ser klas­se Sci­fi-Serie nur eine 1. Staf­fel beschienen.

    -> Wenn Star Trek nicht abge­neigt bist, lege ich dir Deep Space Nine ans Herz. Wenn man die ers­ten 2 Staf­feln über­steht, ent­wi­ckelt sich die Serie als tief­grün­di­ge Sci­Fi Serie, die imho die bes­te Serie im gesam­ten ST-Uni­ver­sum war.

    -> Man­che Fans schwö­ren auch auf Baby­lon 5. Von den heu­te etwas lächer­lich wir­ken­den CGI mal abge­se­hen, gibt es sehr vie­le gute Fol­gen, lei­der auch so man­che Rohr­kre­pie­rer. Auch hier wird inten­siv auf die cha­rak­ter­li­che Ent­wick­lung der Prot­ago­nis­ten gelegt. Der Spin-Off der Serie war dage­gen furchtbar. 😀

    -> der aller­letz­te Schrei in Sachen Sci­fi ist zur Zeit die HBO-Serie West­world (lei­der noch nicht gesehen)

  34. Hal­lo, wie­vie­le Dol­lars feh­len denn noch bis zu den $50.000?
    Könn­te mir vor­stel­len, das jeder rich­ti­ge SG U Fan bereit wäre, einen klei­nen Obo­lus bei­zu­steu­ern, damit die­se wirk­lich außer­ge­wöhn­li­che Serie weitergeht!
    Und ehr­lich gesagt, fand ich sie zu Beginn auch nicht toll, aber ich wur­de eines bes­se­ren belehrt, los Leu­te läßt uns die Koh­le dafür zusam­men­krie­gen, damit man sich wie­der auf mehr Tief­gang in die­ser armuts­rei­chen TV Land­schaft freu­en kann!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.