Keine 3. Staffel für Stargate Universe!

Was vie­le schon befürch­tet und eini­ge nicht zu träu­men gewagt haben, ist ges­tern Abend zur bit­te­ren Rea­li­tät gewor­den: Auf Grund der schlech­ten Ein­schalt­quo­ten wird die 2. Staf­fel Star­ga­te Uni­ver­se auch die letz­te Staf­fel der Serie sein. Die noch aus­ste­hen­den 10 Fol­gen zeigt Syfy nach der Win­ter­pau­se im kom­men­den Früh­jahr 2011. Damit teilt die Serie das sel­be Schick­sal, wie das im Okto­ber abge­setz­te Batt­le­star Galac­ti­ca – Pre­quel Capri­ca.

Syfy has can­ce­led Star­ga­te Uni­ver­se. The final 10 epi­so­des of the series, set to air this spring will be its last.

While pre­dic­ting out­co­mes is much more dif­fi­cult on cable than broad­cast, it had been pul­ling a 0.5 rating with adults 18–49 in its most recent airings. Holi­day-the­med epi­so­des of Eure­ka and Wareh­ouse 13 last week per­for­med 40% and 60% bet­ter respec­tively than the most recent ori­gi­nal of SGU.

Ear­lier this year, Syfy can­ce­led Capri­ca, but the­re is at least a chan­ce the Batt­le­star Galac­ti­ca fran­chise will live on if it picks up pre­quel ‘Blood and Chro­me’ (which is plan­ned as a movie/pilot) to series.

Quel­le: TVbytheNumbers.com


Star­ga­te Uni­ver­se star­te­te im Herbst 2009 in Ame­ri­ka mit 2,3 Mil­lio­nen Zuschau­ern. Die Ein­schalt­quo­ten vie­len bis zum Ende der 1. Staf­fel aller­dings auf unter 1,5 Mil­lio­nen. Ein Haupt­grund für den Rück­gang war sicher­lich, dass die meis­ten Fans mit dem deut­lich düs­te­ren und erns­te­ren Stil nicht warm gewor­den sind und sich auch nicht rich­tig mit den Figu­ren iden­ti­fi­zie­ren konn­ten. So ver­lor die Serie bestän­dig an Quo­ten. Auch die Ver­le­gung der Aus­strah­lung von Frei­tag auf den Diens­tag konn­te die­sen Abwärts­trend nicht stop­pen. SGU geriet nun in direk­ter Kon­kur­renz mit deut­lich erfolg­rei­che­ren Seri­en der gro­ßen Net­works. Ursprüng­lich hat­te man gehofft, mit dem ver­än­der­ten Sen­de­platz mehr Zuschau­er vor die Bild­schir­me zu locken. Vor der obli­ga­to­ri­schen Win­ter­pau­se konn­te Star­ga­te Uni­ver­se am Schluss nur noch 1,1 Mil­lio­nen Zuschau­er ver­bu­chen – deut­lich zu wenig, um den Sen­der dahin­ge­hend zu moti­vie­ren, eine wei­te­re Staf­fel zu ordern. So wird die Serie erst­mal unvoll­endet blei­ben, da das Fina­le der 2. Staf­fel schon abge­dreht ist und mit einem Cliff­han­ger enden wird.

Der Cast von Star­ga­te Uni­ver­se © Syfy

Wirk­lich sehr scha­de für die Serie, die ein sol­ches Ende – trotz aller berech­tig­ter Kri­tik – nicht ver­dient hat. Bis zum Ende habe ich noch auf eine Ver­län­ge­rung in eine 3. Staf­fel gehofft. Nun wird die Serie mit einem Cliff­han­ger enden und es ist frag­lich, ob die Sto­ry in einem spä­te­ren Film zu Ende geführt wird. Schließ­lich war­tet die Vor­gän­ger­se­rie Star­ga­te Atlan­tis, die angeb­lich eben­falls wegen der Ein­schalt­quo­ten abge­setzt wur­de, auf eine Fort­set­zung. Und auf Grund der Insol­venz von MGM glau­be ich ehr­lich gesagt nicht dar­an. So schmerzt es um so mehr, dass nach über 14 Jah­ren kon­ti­nu­ier­li­cher “Rei­sen durch das Ster­nen­tor” es in abseh­ba­rer Zeit kei­ne 4. Star­ga­te Serie mehr geben wird. Das bedeu­tet dann wohl auch erst­mal das (vor­läu­fi­ge) Ende für das gesam­te Star­ga­te Fran­chise!

In die­sem Sin­ne: R.I.P. SGU… 🙁

Quel­len: Gateworld.net, Deadline.com, Star­ga­te-Pro­ject, SyFy Forums, Sci­fi-Forum, Serienjunkies.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.aschnabel.bplaced.net/2010/12/keine-3-staffel-fur-stargate-universe/

85 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • anotherpointofview on 12. Oktober 2013 at 20:38

    Na ja ganz so trau­rig isses nicht, es gibt ja schließ­lich noch geschriebene/gedruckte syfy-Wel­ten. 😉
    Nur dafür muss man die eige­ne Fan­ta­sie bemü­hen was ver­mut­lich nicht jeder­mans Geschmack ist, da Fil­me ein­fa­cher kon­su­miert wer­den.

    • tobi on 14. Februar 2014 at 17:28

    Ich fin­de, dass es eine gute Serie war.es war mal was ande­res und sehr span­nend gemacht…schade das nicht meh­re­re Mei­nung waren/sind…habe bis heu­te gehoft, das die Sen­dung fort­ge­setzt wird. 🙁

    • dome on 10. März 2014 at 01:43

    ich hof­fe jetzt noch das die 3 Staf­fel kommt wir wis­sen ja noch nicht mal was mit Eli pas­siert ob er es jetzt gesc­jaft hat oder nicht

    die Hoff­nung stirbt zuletzt bes wär sehr trau­rig und ein­fach nur scha­de

    • Dardi on 19. März 2014 at 17:47

    SGU war für mich fölig was ande­res, es hat­te zu viel sogen­an­te weib­li­che sze­nen. Bei SG ging immer nur ums SG wel­ten wenl­ten berei­sen usw. aber hat­te kei­ne scheiss weib­li­che sound das hat mir die stim­mung ver­saut. Es ging zu viel um lie­be wie bei Twi­light und sol­che krams alls um Star­ga­te sel­ber. Wen die damit erfolg haben wol­len, müs­sen die die lie­bes­sze­nen redu­zie­ren aber dafür mehr Action.Beim Kampf gegen die Droh­nen schien es mir nach SG.

    • Andreas on 16. April 2014 at 17:45
      Author

    Doch noch eine 3. Staf­fel für Star­ga­te Uni­ver­se?

    http://stargate-project.de/stargate/index.php?seite=news&news=1382

    Bei “Star­ga­te SG-1” und “Star­ga­te: Atlan­tis” hat es nicht geklappt. Da war Kick­star­ter aber auch noch nicht so popu­lär, wie es dies heut­zu­ta­ge ist.
    Des­halb hat ein Fan nun das Ziel vor­ge­ge­ben, 50.000.000 aus­tra­li­sche Dol­lar zu sam­meln, um eine 3. Staf­fel “Star­ga­te: Uni­ver­se” mit ins­ge­samt 20 Epi­so­den zu finan­zie­ren. 41 Tage ver­blei­ben, über 17.000 AU-Dol­lar kamen bereits zusam­men.

    Hier geht’s zur Kam­pa­gne: https://www.kickstarter.com/projects/1230230734/stargate-universe-season-3–20-episodes

    • Mundus on 21. Juni 2014 at 03:26

    Ich habe wie­der die letz­te Fol­ge von SGU gese­hen und somit ein wei­te­ren Star­ga­te-Mara­thon been­det und wie jedes­mal hof­fe ich auf eine Fort­set­zung. Erst beim Wie­der­hol­ten Sehen erkennt man alle Details und ver­steht die Sto­ry. Fin­de es wirk­lich Scha­de, dass die Serie mit so einem Kliff­han­ger been­det wur­de. Die ers­ten Fol­gen der 3. Staf­fel hät­ten bestimmt nicht gescha­det

    • Mario on 15. Juli 2014 at 16:53

    Ich fand die Serie lei­der schlecht. SG1 war toll und mit Atlan­tis wur­de ich auch warm aber mit Uni­ver­se konn­te ich nichts anfan­gen. Die „Ram­mel Sze­nen“ pas­sen da über­haupt nicht rein. Jeder weiß wie das geht… wir brau­chen das nicht in jedem Film. Das der eine jun­ge Sol­dat (weiß den Namen nicht)die jun­ge Frau nach dem tot ihres Vaters besteigt, das war mir von Anfang klar, lei­der. Auch die­se gan­zen Rück­bli­cke waren irgend­wie ner­vig. Irgend­wie ist SGU im Stil von Capri­ca, das ist gar nicht mein Ding. Toll wäre eine Fort­set­zung von SG1 mit ein paar alten Dar­stel­lern oder auch Atlan­tis.

    • Jens on 23. Juli 2014 at 11:21

    Über­ra­schung
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/40545454/SGU-Fortsetzung/Home.html

    • Sithalia on 24. Juli 2014 at 18:27

    Da ich die­sen Mon­tag erst die letz­te Fol­ge der zwei­ten Staf­fel gese­hen habe und der Gedan­ke, den wei­te­ren Som­mer ohne den ein­zig­ar­ti­gen Dr. Rush ver­brin­gen zu müs­sen, mein Seel­chen quält, neh­me ich Kom­men­ta­re wie “Ich fand die Serie schlecht” höchst ungern zur Kennt­nis. Über noch zu betrau­ern­de Tote soll man nun mal nicht schlecht sprechen!Fakt ist: Über Geschmack lässt sich nicht strei­ten. Bis­her konn­te ich Sci­ence-Fic­tion-Seri­en abso­lut nichts abge­win­nen. Auch die so hoch­ge­prie­se­nen SGU-Vor­gän­ger fand ich nur “ganz nett”. Aber SGU hat mich abso­lut fas­zi­niert. Frus­triert hat mich ein­zig und allein der feh­len­de Team­zu­sam­men­halt. Jedoch zeich­ne­te sich auch dies­be­züg­lich ein Hoff­nungs­schim­mer am düs­te­ren end­lo­sen Hori­zont der von Droh­nen star­ren­den Gala­xie ab.
    SGU hät­te SEHR viel mehr Ein­schalt­quo­ten haben kön­nen, hät­te man sie nicht in die Sci­ence-Fic­tion-Ecke abge­scho­ben. Denn die­se Serie besitzt sehr wenig gen­re­ty­pi­sche Merk­ma­le, wim­melt von sehr mensch­li­chen, rea­lis­ti­schen, gemisch­ten Cha­rak­te­ren, einer gan­zen Rei­he sehr guter bis außer­ge­wöhn­li­cher Schau­spie­ler und hat für die­je­ni­gen unter uns, die ver­ba­le Kom­mu­ni­ka­ti­on und psychische/persönliche und sozia­le Ent­wick­lung als Hand­lung wahr­neh­men wol­len, eine sehr hohe Akti­ons­dich­te. Soll­ten die­se 50.000 Flo­cken für die drit­te Staf­fel jemals zustan­de kom­men, wäre es also viel­leicht eine Chan­ce für den Sen­der und für unglück­li­che Fans, wenn er SGU einem brei­te­ren Publi­kum zugäng­lich machen wür­de.
    Gibt es denn nach all die­sen Jah­ren noch Hoff­nung?

    • No name on 26. Juli 2014 at 16:59

    Wow, die Ande­ren Komen­ta­re haben mich beein­drukt aber mein Ein­druk ist das die nicht irgend­wo in der Mit­te Auf­hö­ren, was soll das und ach­so was ist den nun die War­heit hat die Fir­ma aus ers­tens Geitz, zwei­tens Plei­te oder drit­tens zu schlech­ten ein­schalt­qwo­ten (was ich mir nicht vor­stel­len kann) oder ost es alles zusa­men, was den nun ?

    • Andy on 28. Juli 2014 at 22:02

    Komisch, das die Mehr­zahl immer nur die Sci­ence Fic­tion im Rah­men der gros­sen Star­ga­te Saga sehen woll­ten.
    Dabei war doch offen­sicht­lich, das das Star­ga­te The­ma als sol­ches eigent­lich nur Neben­sa­che war.
    Die zwei Staf­feln dreh­ten sich um Men­schen in einer aus­ser­ge­wo­ehn­li­chen Situa­ti­on, der Kon­flikt z.B. Dr.Rush – Young, die klei­nen Spiel­chen – das hat­te sehr gute schau­spie­le­ri­sche Qua­li­tae­ten.
    Die gan­zen Dia­lo­ge waren ein­fach zu intel­lek­tu­ell fuer die Mas­se – dar­an ist SGU geschei­tert. Das ist IMHO sehr,sehr scha­de. SGU war die ein­zi­ge Serie aus dem The­men­block Star­ga­te mit dem ich was anfan­gen konn­te.

    • No Name on 2. August 2014 at 16:21

    Hi, ich bins noch­mal, ich kuk­ke mir gera­de Star­ga­te-SG1 an also ich den­ke es hat im ent­vern­tes­ten was mit SG*U zu tun. Es past ja zusam­men und vel­leicht wäre irgend ein Geheim­nis auf­ge­kom­men wen es wei­ter­gin­ge aber wie schon öfters gesagt es ist scha­de das das nicht wei­ter­geht aber was soll lan­ges trüb­sal­b­la­sen, das leben geht wei­ter, und wer weiß was noch pas­sie­ren kan. Ok

    • Robert on 4. August 2014 at 17:43

    Was ich nicht ganz kapie­re ist, das MGM insol­venz sein soll. Mahl erhr­lich, das ist dochn witz. Ich bin Im Moment in Hong Kong ( wers nicht kennt süd Asi­en) am Arbei­ten und neben an ist Macau (das Las Vege­as von Asi­en) und da bauf mal neben bei MGM das größ­te Casi­no hin.

    Wo soll da bit­te Geld man­gel sein???? das ist doch alles Augen aus­wä­scher­rei.

    Ich finds scha­de, das nicht­mal über ein croud­found die Serie in nem Film wie Con­ti­num fer­tig erzählt wer­den könn­te. Ich has­se Clif­hän­ger.…

    • Hummelchen on 14. August 2014 at 18:21

    Die­se Serie hat­te ein beson­de­res Pro­fil. SGU war auch in mei­nen Augen zu tief­ge­hend für die brei­te Mas­se. Ich will es jetzt nicht ins poli­ti­sche abdrif­ten las­sen, aber: nur ein dum­mes Volk regiert sich leicht. Und anhand der Ein­schalt­quo­ten hat man u.U. einen lus­ti­gen Indi­ka­tor für den Intel­li­genz­pe­gel der brei­ten Mas­se ^^ Da wird halt lie­ber die leich­te Kost genos­sen und zu irgend­wel­chen lebens­un­re­le­van­ten Come­dy-Seri­en abge­lacht – wir wol­len uns mal lie­ber nicht mit den Gedan­ken befas­sen aus was mitt­ler­wei­le unse­re Ernäh­rung besteht, ganz zu schwei­gen von ein­schnit­ten in unse­re Grund­rech­te ect. ect. ect. die­se Welt geht zu Grun­de und kei­ner merk­ts – alle via Mas­sen­be­täu­bung über mitt­le­re Distanz flach­ge­wichst im Schä­del 😀
    gehabts euch wohl ^^
    und PS: echt scha­de um die­se Serie

    • Andreas on 14. August 2014 at 20:14
      Author

    Vie­le gute Sci­Fi Seri­en sind in den letz­ten Jah­ren den Quo­ten­tod gestor­ben. Ange­fan­gen bei Fire­fly über Ter­mi­na­tor SCC und V. Habe in mei­nem Urlaub auch Capri­ca geschaut, die ja vom sel­ben Hei­mat­sen­der wie SGU pro­du­ziert wur­de. Sobald der Fokus ein biß­chen auf den Cha­rak­te­ren liegt, wird abge­schal­tet. Nich vor­stell­bar, wenn die­se Masche schon Anfang der 90er in Mode gekom­men wäre. Dann wären DS9 u. Baby­lon 5 (die ich pers. für über­be­wer­tet hal­te) auch schon in der 1. Staf­fel abge­setzt wor­den. 😉

    • Jens on 19. September 2014 at 13:01

    Hat da jemand den Bei­trag Nr.:8 vom 23.7.2014 ange­schaut? Da wür­den alle Fra­gen beant­wor­tet sein.

    • Wolfoflight on 24. November 2014 at 21:23

    Ich fin­de das die ers­te Staf­fel von SG-U sich nun­mal haupt­säch­lich mit den Cha­rak­te­ren und der Situa­ti­on beschäf­tigt. Ich glau­be den Leu­ten ging es nicht schnell genug bis zur Action. Dabei fand ich ging SG-U erst mir der zwei­ten Staf­fel los, immer mehr Tei­le des Schif­fes waren zugäng­lich und auch die gewöhn­li­chen Intri­gen wur­den tief­grün­di­ger. Die Serie wur­de sozu­sa­gen vor dem eigent­li­chen Start abge­setzt. Doch wie in vor­he­ri­gen Kom­men­ta­ren erwähnt wur­de, war die Serie nicht für die brei­te Mas­se. Ich bezweif­le dass das The­ma Star­ga­te noch­mal von irgend einem Pro­du­zen­ten auf­ge­grif­fen wird. Es ist nun mal eine Serie die eini­ges an Geld ver­schlingt. Und falls doch ein Wun­der pas­siert, den­ke ich wird nicht am Cliff­han­ger wie­der auf­ge­grif­fen. Ich lie­be SG-1, konn­te mich mit Atlan­tis nicht anfreun­den und war um so begeis­ter­ter das es zu SG-U kam. Doch mit so einem Ende habe ich nicht gerech­net. Ich dach­te es kommt zu min­des­tens noch einer drit­ten Staf­fel um den Leu­ten zu zei­gen wie SG-U tief­grün­di­ger wird.

    • CyberOps on 13. Dezember 2014 at 17:01

    Ich bin auch der Mei­nung, dass SGU für vie­le hoh­le Fans eben zuviel Cha­rak­ter­de­tail und zuwe­nig Action brach­te.

    Ich besit­ze alle Staf­feln von SG1 und Atlan­tis, sowie die zwei Fil­me. Den Kino­film habe ich eben­falls, obwohl er eben etwas anders gelegt ist.

    Irgend­wann wur­de mir die SG-Rei­he zu ein­tö­nig. Immer lie­fert O’Neill oder Mit­chell (ab Staf­fel 9) lie­fern irgend­ei­nen läs­si­gen Spruch ab, Teal’c ist der Schweig­sa­me mit dem fins­te­ren Gesicht, obwohl er ein net­ter Kerl ist, Sam (Car­ter) ist eman­zi­piert, cle­ver und tech­nisch hoch avi­siert und Jack­son hat immer irgend­ei­ne gute Erklä­rung für Kul­tu­ren und alter­tüm­li­chen Kram parat.
    In Atlan­tis gibt es gute Gegen­stü­cke… Shepp­ard ist wie O’Neill oder Mit­chell. Rod­ney ist eine Mischung aus Sam und Jack­son. Ein­zig Tey­la bringt als star­ke Kämp­fe­rin neu­en Wind und als dann auch noch Ronon Dex dazu­stößt, gewinnt die Serie an Fahrt.

    Wohin­ge­gen Uni­ver­se gleich zu Beginn alles rich­tig macht und viel Tie­fe und cha­rak­ter­li­che Hin­ter­grün­de bie­tet anstatt ein­fach nur seich­te Sci­ence Fic­tion. Die Ani­ma­tio­nen sind auch weit­aus bes­ser gehal­ten als bei den Vor­gän­gern, was aber wohl auch am Stand der Film­tech­nik lag.
    Immer­hin ist es die spä­tes­te Serie des Fran­chise.
    Ich fin­de es beson­ders scha­de, dass gera­de die­se Serie nicht abge­schlos­sen wur­de.

    • Dieter on 5. Februar 2015 at 16:07

    Ich bin froh, dass kei­ne wei­te­re Staf­fel mehr gedreht wird. Die Sto­ry doch schon sehr flach und dann der durch­ge­dreh­te Kame­ra­mann, das soll ein Mensch aus­hal­ten.

    Ich habe vie­le Par­al­le­len zu Galac­ti­ca ent­deckt, eben­falls fla­ches Dreh­buch, zu wenig Beleuch­tung und ver­mut­lich der glei­che durch­ge­knall­te Kame­ra­mann.

    Es gibt eben Seri­en, bei denen ist der Abschied eigent­lich das Bes­te.

    • pat on 26. Februar 2015 at 17:24

    Nun­ja, eini­ge Kom­men­ta­re hier sind echt nicht fair, ich spie­le auf jene an dir behaup­ten das Seri­en mit Tief­gang immer sofort abge­setzt wer­den. Ich kann genü­gend Gegen­bei­spie­le dafür nen­nen z.b Brea­king Bad eine Serie sie nahe­zu aus­schließ­lich aus zwi­schen­mensch­li­chen Kom­po­nen­ten besteht. Ich habe Sgu auch sehr gemocht weil es end­lich mal eine syfy Serie mit Tief­gang war, was ver­mut­lich eben­falls ihr Tod war, aller­dings sind dies Start­rk Seri­en auch nicht schlecht und rela­tiv tief­grün­dig, war­um sich sgu nicht durch­ge­setzt hat ist mir aller­dings ein Rät­sel. Scha­de um Star­ga­te und beson­ders um sgu, dir Serie hat­te poten­ti­al

    • Mike Pröhl on 27. Februar 2015 at 16:11

    Zum wie­der­hol­ten Male habe ich das “ver­meint­li­che” Ende die­ser Serie gese­hen und kann immer noch nicht glau­ben dass es nicht wei­ter geht. Auch ich habe mich am Anfang schwer getan…dieses Neue zu akzep­tie­ren. Es war düs­ter, die Kame­ra­füh­rung (für mich total gelun­gen) gewöh­nungs­be­dürf­tig, die Cha­rak­tä­re ergie­ßen sich nicht in Frie­de, Freu­de, Eier­ku­chen. Wie auch schon in vor­he­ri­geb Kom­men­ta­ren erwähnt erkann­te ich bei den Wie­der­ho­lun­gen vie­le Details und Zusam­men­hän­ge die mir vor­her ent­gan­gen waren. Vor allem das Wech­seln der Kör­per mit den Stei­nen war ver­wir­rend für mich, da ich wohl eini­ge Sen­dun­gen ver­passt hat­te und mir so der Zusam­men­halt fehl­te.
    Alles in Allem für mich eine gelun­ge­ne Serie die ich mit wach­sen­der Begeis­te­rung genos­sen habe. Ein Dan­ke an den Machern. Bit­te mehr davon!

    • Andreas on 27. Februar 2015 at 20:56
      Author

    Also für mich zählt SGU immer noch zur bes­ten Star­ga­te-Serie. Da kön­nen SG-1 & SGA nicht mit­hal­ten!

    • Golferl on 14. Dezember 2015 at 00:45

    Nach­dem ich alle Seri­en von SG1 über SG Atlan­tis und SGU bereits mehr­mals gese­hen habe bin ich sehr ent­täuscht, dass die­se wun­der­vol­le Serie kein befrie­di­gen­des Ende genom­men hat.
    Jeder, der die­se Seri­en gern gese­hen hat wür­de sich ein Fort­lau­fen bis zu einem befrie­di­gen­den Ende wün­schen !
    So ste­he ich da und bin weder Fisch noch Fleisch!
    Ich hof­fe auf eine Wei­ter­füh­rung und ein Errei­chen der nächs­ten Gala­xis – sowie auf ein Wie­der­se­hen mit allen Betei­lig­ten bevor sie das “Zeit­li­che seg­nen” !

    • Hisuinoi on 11. Januar 2016 at 00:39

    Ich fand SG1, SG Atlan­tis und SGU auch rich­tig toll. Auch wenn ich es nicht Aktiv ver­folgt habe. Son­dern erst im Nach­hin­ein. Jedoch beson­ders Span­nend fand ich SG Atlan­tis und SGU.

    Vor allem SGU muss ich jedes mal wenn ich am Ende der Staf­fel 2 ange­langt bin. Füh­le ich so eine Art trau­rig­keit in mir. Das mit der Ein­lei­tung der Sta­sis die Cha­rak­ter qua­si ster­ben.
    Ist ja auch so, Sta­sis -> kei­ne Fort­set­zung -> Tod der Per­so­nen.

    Ich glau­be kaum das noch irgend­wann mal etwas im Star­ga­te Uni­ver­sum kom­men wird. Das wur­de ja lei­der alles ver­wor­fen. Mit­un­ter wegen der Finanz­kri­se die wohl übel mit schuld an allem war.
    Eine ver­nünf­ti­ge Serie mal über Außer­ir­di­sche, EIne Rei­se mit dem Raum­schiff. Und das moder­ner und schö­ner wie Star Trek. Und dann nur 2 Staf­feln.

    Naja was soll man machen. Wei­ter­le­gen und hof­fen das etwas ähn­li­ches kom­men wird.

    • uwe on 17. Mai 2016 at 15:17

    Ich fin­de es nicht nur scha­de son­dern eine Schan­de die­se Serie mit so einem cliff­han­ger enden zu las­sen, schließ­lich habe ich in augs­burg nichts schlech­tes über uni­ver­se gehört alle Fans in A sind wohl mei­ner Mei­nung wenn ich sage SCHADE.….……

    • Andreas on 18. Mai 2016 at 11:23
      Author

    100% Zustim­mung. Wenn man sich mal Sci­Fi-Per­len wie “Fal­ling Ski­es” antut, for­ciert SGU zur bes­ten Serie des Gen­res. Unver­ständ­lich, wie eine Serie wie FS 5 Staf­feln bekom­men konn­te, die durch Mili­ta­ris­mus, über­trie­be­nen US-Patrio­tis­mus, dümm­li­che Dia­lo­ge, unglaub­wür­di­ge Cha­rak­te­re, pein­li­che Fami­li­en­ban­de, gro­ße Lan­ge­wei­le und nahe­zu uni­ver­s­um­gro­ßen Logik­lö­chern nur so strotz­te. 🙁

    • Mehmet on 15. Oktober 2016 at 18:33

    Hal­lo lie­be mit – SGler
    Bin ehr­lich gesagt, erst nach län­ge­rem suchen auf die­se Sei­te gesto­ßen.
    Und was hier teil­wei­se an Recht­schrei­bung raus­ge­hau­en wird, ist schlim­mer als die Droh­nen­schif­fe in der zwei­ten Staf­fel (Kopf­schüt­tel)
    Aber zum eigent­li­chen The­ma:
    Bin all­ge­mein ein Star­ga­te Fan. Die SG-1 Staf­feln hab ich gefres­sen(!) und die Atlan­tis Staf­feln, hab ich eben­so alle im Regal. Die meis­ten Epi­so­den kann ich aus­wen­dig mit­spre­chen.
    Was SGU angeht, muss ich geste­hen dass es mir erst zu düs­ter und mar­tia­lisch war. Young als Anfüh­rer und Anti­held, Scott als Moral­apos­tel und gleich­zeitg als untreu­er tra­gi­scher Held usw.…
    Beim zwei­ten dau­er­glot­zen der Staf­feln hat mir aber SGU sogar bes­ser gefal­len als deren Vor­gän­ger.
    Die Nai­vi­tät von SG1 und Spek­ta­kel (In nahe­zu jeder Fol­ge) von SGA, fehl­ten mir vor­her, sind aber tat­säch­lich gänz­lich fehl am platz.

    Mitt­ler­wei­le ver­glei­che ich SGU eher mit “The wal­king Dead” weil auch die Zom­bie­apo­ka­lyp­se eher im Hin­ter­grund steht, und das sozia­le und pyschi­sche Gebil­de der Crew die Serie trägt.
    Lei­der ist das kein Häpp­chen für zwi­schen­durch, son­dern eher eine intel­li­gen­te und durch­dach­te Serie die für den erwach­se­nen Sci­Fi Kon­su­men­ten gedacht ist, so etwas fällt in Ame­ri­ka (Ziel­grup­pe A) ja recht oft durch das Ras­ter.
    Ob es jetzt an man­geln­der Wer­bung oder der direk­ten Kon­ku­renz im abend­li­chen Pro­gramm mit bereits eta­blier­ten Seri­en lag:

    Ich fin­de es sehr scha­de, daß Stu­dio und Finan­ziers nicht durch­ge­hal­ten haben. Ich bin mir sicher daß SGU noch rich­tig hät­te durch­star­ten kön­nen.
    Was mach ich denn jetzt als Fan ? Ich gehe ein­fach davon aus daß Eli das Pro­blem mit der Kap­sel ent­we­der gelöst hat oder die Desti­ny ver­las­sen hat und dann in einer fan­tas­ti­schen und beglü­cken­den Wen­dung wie­der zu sei­ner Noma­den­fa­mi­lie zurück gefun­den hat.
    Die Cha­rak­te­re die­ser Sen­dung wer­den mir sehr feh­len und soll­te die Finan­zie­rungs­ak­ti­on erfolg­reich sein, wür­de ich mich rie­sig freu­en und mir die Staf­feln auch kau­fen.
    Mit einem dicken Trän­chen im Auge, grü­ße ich alle Mit-Fans und drü­cke die Dau­men dass es viel­leicht doch noch mal eine drit­te Staff­le geben wird.

    • Mauro on 12. Dezember 2016 at 03:34

    Ich gabe grad SGU fer­tig geschaut, nach­dem ich mir SG1, SGA und die 3 Fil­me rein­ge­zo­gen habe. Damit wäre ich am Ende. Bei SG1 und SGA gab es irgend­wie einen Abschluss. Bei SGU fehlt er. Ich kann so mit SG nicht abschlies­sen. Jetzt muss ich immer dar­an den­ken was viel­leicht pas­siert wäre, könn­te hät­te soll­te… trau­rig. Heu­te schla­fen sie immer novh in Sta­sis. Wenigs­tens einen 90min Film hät­ten sie dre­hen kön­nen um einen sau­be­ren Abschluss zu machen damit wir Fans nicht ein­fach so im Regen gelas­sen wer­den.

    Scha­de. Wird wohl nie was dar­aus wer­den. Trotz­dem Fro­he Fest­ta­ge 2016.

    • Mauro on 12. Dezember 2016 at 03:36

    Ich gabe grad SGU fer­tig geschaut, nach­dem ich mir SG1, SGA und die 3 Fil­me rein­ge­zo­gen habe. Damit wäre ich am Ende. Bei SG1 und SGA gab es irgend­wie einen Abschluss. Bei SGU fehlt er. Ich kann so mit SG nicht abschlies­sen. Jetzt muss ich immer dar­an den­ken was viel­leicht pas­siert wäre, könn­te hät­te soll­te… trau­rig. Heu­te schla­fen sie immer novh in Sta­sis. Wenigs­tens einen 90min Film hät­ten sie dre­hen kön­nen um einen sau­be­ren Abschluss zu machen damit wir Fans nicht ein­fach so im Regen gelas­sen wer­den.

    Scha­de. Wird wohl nie was dar­aus wer­den. Trotz­dem Fro­he Fest­ta­ge 2016.

    • Andreas on 12. Dezember 2016 at 14:52
      Author

    Das SG geschei­tert ist, ist auch den Fans zu ver­dan­ken, die mit dem neu­en Kon­zept “nicht warm­ge­wor­den” sind. Ich fand SGU eine erst­klas­si­ge Serie und min­des­tens genau so gut wie die Neu­in­ter­pre­tie­rung von Batt­le­star Galac­ti­ca. Heut­zu­ta­ge haben sich Seri­en wie Game of Thro­nes und The Wal­king Dead et al eta­bliert, die eine ähn­li­che Erzähl­wei­se (auf die Cha­rak­te­re bezo­gen) auf­wei­sen. Wahr­schein­lich war SGU sei­ner Zeit vor­raus.

    • Harry on 2. Februar 2017 at 12:04

    Ich fand die Serie SGU am bes­ten von den 3en. Echt Scha­de ohne rich­ti­ges Ende.

    • Hellix on 22. März 2017 at 04:58

    Hal­lo ich fin­de es auch sehr sehr scha­de das die serie nicht wei­ter geführt wird habe sie mir (die 2 staf­feln ) mal wie­der ange­schaut zum 3 mal und hof­fe immer noch das sie irgend wann fort­ge­setzt wird !!!!!!

    • Andreas on 10. April 2017 at 22:12

    habe jetzt erst­mals das Ende der 2. Staf­fel von Star­ga­te Uni­ver­se gese­hen, nach­den ich größ­ten­teils die ers­te Staf­fel nicht gese­hen habe, weil mir das Kon­zept des stän­di­gen Aus­ein­an­der­set­zen der “Füh­rungs­ebe­ne” und des Man­gels eines ( viel­leicht sich hät­te ent­wi­ckeln­den) posi­ti­ven Hel­des genervt hat­ten.
    Aber dann wur­den gemein­sam alle zwi­schen­mensch­li­chen, phy­si­ka­li­sch/­tech­ni­schen/­Feind-Pro­ble­me (zumin­dest ver­suchs­wei­se) gelöst- und das hat mir zuneh­mend gefal­len und die letz­ten Fol­gen waren krea­tiv ein Quan­ten­sprung gegen­über allen ande­ren Seri­en von SG.
    Es schmerzt, wenn das zu Ende ist.
    Es gibt jetzt lei­der so dümm­li­che, anspruchs­lo­se SF-Seri­en, dass man immer wie­der auf alte Wie­der­ho­lun­gen ange­wie­sen ist…
    Da kann man wohl nichts machen.…
    Oder kann jemand eine Serie emp­feh­len, die doch etwas Niveau hat? (aber nicht Far­s­cape?!)

    • Andreas on 11. April 2017 at 17:04
      Author

    -> Fire­fly – eine Mischung aus Wes­tern und Sci­fi, geht eben­falls gut auf die cha­rak­ter­li­che Ent­wick­lung ein und ist vom Sto­ry­tel­ling sehr erfri­schend . Lei­der war die­ser klas­se Sci­fi-Serie nur eine 1. Staf­fel beschie­nen.

    -> Wenn Star Trek nicht abge­neigt bist, lege ich dir Deep Space Nine ans Herz. Wenn man die ers­ten 2 Staf­feln über­steht, ent­wi­ckelt sich die Serie als tief­grün­di­ge Sci­Fi Serie, die imho die bes­te Serie im gesam­ten ST-Uni­ver­sum war.

    -> Man­che Fans schwö­ren auch auf Baby­lon 5. Von den heu­te etwas lächer­lich wir­ken­den CGI mal abge­se­hen, gibt es sehr vie­le gute Fol­gen, lei­der auch so man­che Rohr­kre­pie­rer. Auch hier wird inten­siv auf die cha­rak­ter­li­che Ent­wick­lung der Prot­ago­nis­ten gelegt. Der Spin-Off der Serie war dage­gen furcht­bar. 😀

    -> der aller­letz­te Schrei in Sachen Sci­fi ist zur Zeit die HBO-Serie West­world (lei­der noch nicht gese­hen)

    • Roland on 10. April 2018 at 21:57

    Hal­lo, wie­vie­le Dol­lars feh­len denn noch bis zu den $50.000?
    Könn­te mir vor­stel­len, das jeder rich­ti­ge SG U Fan bereit wäre, einen klei­nen Obo­lus bei­zu­steu­ern, damit die­se wirk­lich außer­ge­wöhn­li­che Serie wei­ter­geht!
    Und ehr­lich gesagt, fand ich sie zu Beginn auch nicht toll, aber ich wur­de eines bes­se­ren belehrt, los Leu­te läßt uns die Koh­le dafür zusam­men­krie­gen, damit man sich wie­der auf mehr Tief­gang in die­ser armuts­rei­chen TV Land­schaft freu­en kann!!!

Load more

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.