Blogparade und astronomische Vorsätze 2011

Ste­fan Gott­hold vom Clear Sky-Blog hat im Rah­men sei­ner Blog­pa­ra­de nach­ge­fragt, was sich die Astro­no­mie Blog­ger in die­sem Jahr so vor­ge­nom­men haben. Im letz­ten Jahr, viel ein Teil mei­ner Beob­ach­tun­gen dem schlech­ten Wet­ter und der weni­gen Frei­zeit zum Opfer. Des­halb hof­fe ich, dass es in die­sem Jahr dies­be­züg­lich etwas bes­ser klappt.

1. Abend­sicht­bar­keit des Mer­kur
Mit­te März ist der flin­ke Pla­net Mer­kur gut am Abend­him­mel sicht­bar. Im letz­ten Jahr hat­te ich Glück mit dem Wet­ter und ich konn­te Mer­kur mit­samt der Venus über dem west­li­chen Hori­zont beob­ach­ten. In die­sem Jahr gesellt sich zur Abend­sicht­bar­keit des Pla­ne­ten der Rie­sen­pla­net Jupi­ter hin­zu. Wenn das Wet­ter mit­spielt, gelin­gen hof­fent­lich wie­der ein paar schö­ne Fotos.

2. Astro­no­mietag und Süd­bran­den­bur­ger Stern­freun­de­tref­fen
Eine Ver­an­stal­tung hat wie immer einen fes­ten Platz in mei­nem Ter­min­ka­len­der: Am 9. April wird wie­der der deutsch­land­wei­te Astro­no­mietag abge­hal­ten. Auch dies­mal wer­de ich sicher­lich wie­der Gast bei den Kirch­hai­ner Stern­freun­den in Dober­lug-Kirch­hain sein, die im letz­ten Jahr – Dank des guten Wet­ters – einen klei­nen Besu­cher­re­kord ver­zeich­nen konn­ten. Des Wei­te­ren fin­det am 30. April noch das Tele­skop­tref­fen der Süd­bran­den­bur­ger Stern­freun­de e.V. in Rück­ers­dorf statt. Bei die­sem Ver­ein bin ich selbst Mit­glied.

3. Jahr der Fins­ter­nis­se
Im Juni steht schon das nächs­te astro­no­mi­sche High­light ins Haus: Da die Son­nen­fins­ter­nis am 4. Janu­ar 2011 durch dich­te Wol­ken eine Plei­te war, hof­fe ich dies­mal auf die tota­le Mond­fins­ter­nis in der Nacht vom 15. auf den 16. Juni. Ich wer­de wohl an mei­nem ange­stamm­ten Beob­ach­tungs­platz fah­ren und ver­su­chen, die Fins­ter­nis auf den Kame­r­achip zu ban­nen. Viel­leicht besu­che ich dafür auch eine astro­no­mi­sche Ein­rich­tung. Nur ein hal­bes Jahr spä­ter gibt es eine wei­te­re Chan­ce. Dies­mal fin­det die tota­le Mond­fins­ter­nis zu win­ter­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren am 10. Dezem­ber 2011 statt.

4. Kome­ten- und Aste­roi­den­be­ob­ach­tung
Ab Mit­te 2011 wird end­lich der Komet C/2009 P1 Garradd sicht­bar, der pünkt­lich zu Weih­nach­ten sei­ne Son­nen­nä­he erreicht und wahr­schein­lich in Fern­glä­sern beob­ach­tet wer­den kann. Ein wei­te­rer Komet, C/2010 X1 Ele­nin, wird ab Anfang Okto­ber viel­leicht sogar mit blo­ßem Auge sicht­bar. Davor kommt der Haupt­gür­tel­as­te­ro­id (4) Ves­ta ab Mit­te August in Oppo­si­ti­on zur Son­ne und erreicht im Stern­bild Stein­bock eine Hel­lig­keit von beein­dru­cken­de 5,6 mag. Mate­ri­al ist also genug vor­han­den für eine umfang­rei­che Beob­ach­tungs­kam­pa­gne. Für die 3 Him­mel­kör­per pla­ne ich eini­ge Arti­kel in mei­nem Blog ein und wer­de auch wie­der eini­ge Info­blät­ter als PDF-Datei zum Down­load anbie­ten.

5. Herz­ber­ger Tele­skop­tref­fen
Wie in jedem Jahr wer­de ich das Herz­ber­ger Tele­skop­tref­fen (HTT) besu­chen. Dies­mal fin­det das 12. HTT zwi­schen dem 22. und 25. Sep­tem­ber 2011 in Jeß­nigk (Elbe-Els­ter) statt. Dafür habe ich mir extra Urlaub genom­men und freue mich schon, eini­ge Bekann­te im net­ten Bei­sam­men­sein wie­der­zu­tref­fen.

6. Neue Aus­rüs­tung
Im Lau­fe des Jah­res wer­de ich auch wie­der mal mei­ne Aus­rüs­tung erwei­tern. Zu die­sem Zweck möch­te ich mir ein neu­es astro­no­mi­sches Fern­glas mit 70 mm Öff­nung anschaf­fen, was nach Jah­ren mal wie­der eine etwas grö­ße­re Inves­ti­ti­on in die­ser Rich­tung ist.

7. Astro­fo­to­gra­fie
Mei­ne Ver­su­che in der Astro­fo­to­gra­fie möch­te ich wei­ter vor­an­trei­ben. Die ers­ten Ver­su­che mit nach­ge­führ­ter Kame­ra sahen näm­lich schon sehr viel­ver­spre­chend aus.

8. Zeich­ne­ri­sche Doku­men­ta­ti­on
Je nach Situa­ti­on wer­de sicher­lich auch wie­der den Zei­chen­stift in die Hand neh­men und wäh­rend einer Beob­ach­tung das Gese­he­ne doku­men­tie­ren. In den letz­ten Jah­ren sind Astro­zeich­nun­gen von mir etwas ins Hin­ter­tref­fen gera­ten.

9. Mehr beob­ach­ten
Wenn das Wet­ter und die Zeit es zulas­sen, möch­te ich in die­sem Jah­re etwas mehr mit mei­nen Astro­kum­pels beob­ach­ten, die im letz­ten Jahr wohl etwas das Nach­se­hen hat­ten.

Das sind eine Men­ge Vor­sät­ze, die ich hof­fent­lich alle erfül­len wer­de. Mal schau­en was kommt. 🙂

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.aschnabel.bplaced.net/2011/02/blogparade-und-astronomische-vorsatze-2011/

2 Kommentare

    • Stefan Gotthold on 27. Februar 2011 at 10:27

    Hi Andre­as, Dein Zie­le hören sich Klas­sen an und das Zeich­nen wer­de ich jetzt auch anfan­gen. Ich hab ges­tern wie­der fest­ge­stellt, dass das Foto­gra­fie­ren nicht mein Ste­cken­pferd ist. Ich möch­te lie­ber beob­ach­ten. Aber Zeich­nen wäre eine alter­na­ti­ve für mich. Ich pro­bie­re das auf jeden Fall aus.

    Clear Ski­es
    Ste­fan

    • Uwe- Südkurve on 28. Februar 2011 at 11:51

    Hal­lo Andre­as,
    Schö­ne Pla­nung, wünsch dir das viel gelingt.
    wir sehen uns am 30.04.11, wenn´s klappt.
    Grü­ße Uwe

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.