Neue Nahaufnahmen von Tempel 1

Die NASA Raum­son­de Star­dust-NExT ist in der Nacht vom 14. auf den 15. Febru­ar 2011 mit über 10 km/s am Kome­ten 9P/Tempel 1 vor­bei­ge­flo­gen und hat 75 neue Bil­der vom Kome­ten­kern auf­ge­nom­men. Die dich­tes­te Annä­he­rung erfolg­te am 15. Febru­ar um 5:37 Uhr MEZ, mit einem Abstand von gera­de ein­mal 178 Kilometern.

Star­dust-NExT ist aber nicht die ers­te Raum­son­de, die den Kome­ten besuch­te. Im Som­mer 2005 flog schon Deep Impact an Tem­pel 1 vor­bei und hat bei die­ser Mis­si­on ein 372 kg schwe­res und unge­fähr kühl­schrank­gro­ßes Pro­jek­til frei­ge­setzt, das auf den Kome­ten ein­schlug und einen 150 Meter gro­ßen Impakt­kra­ter hin­ter­ließ. Unglück­li­cher­wei­se blieb die­ser der Kame­ra von Deep Impact ver­bor­gen. Des­halb war man schon ganz gespannt auf die neu­en Auf­nah­men vom Kern, um genau die­sen Kra­ter zu iden­ti­fi­zie­ren. Lei­der schick­te die Raum­son­de die Bil­der in chro­no­lo­gi­scher Rei­hen­fol­ge zur Erde, so dass die hoch­auf­ge­lös­ten Bil­der der dich­tes­ten Annä­he­rung erst eini­ge Stun­den spä­ter ein­tra­fen. Man konn­te aber nur „ganz vage Spu­ren des Tem­pel-Kra­ters“ finden. 

Star­dust besuch­te im Jahr 2004 den Kome­ten 81P/Wild 2 und sam­mel­te Par­ti­kel aus der Koma des Schweif­sterns ein und brach­te die Pro­ben anschlie­ßend 2006 in einer Rück­kehr­kap­sel zur Erde. Weil die Son­de noch voll funk­ti­ons­tüch­tig war, wur­de Star­dust in Star­dust-NExT umge­tauft und auf eine Bahn zu Tem­pel 1 gebracht. Das NExT im Namen steht für „New Explo­ra­ti­on of Tem­pel 1“.

Komet Tem­pel 1 – auf­ge­nom­men von Star­dust-NExT am 15.02.2011 um 5:39 MEZ © NASA/JPL

Wer eine schö­ne Ani­ma­ti­on des Fly­bys sehen möch­te, kann mal auf dem Blog der Pla­ne­ta­ry Socie­ty nachschauen.

Wei­ter­füh­ren­de Links:

Star­dust-NExT Mis­si­ons­sei­te der NASA
Aktu­el­le Bil­der vom Vorbeiflug
Uni­ver­se Today – Arti­kel
Sky­week Zwei Punkt Null mit aktu­el­len Infos zur Mis­si­on (1, 2)

Andreas

Andreas Schnabel war bis zum Ende der Astronomie-Zeitschrift "Abenteuer Astronomie" im Jahr 2018 als Kolumnist tätig und schrieb dort über die aktuell sichtbaren Kometen. Neben Astronomie, betreibt der Autor des Blogs auch Fotografie und zeige diese Bilder u.a. auf Flickr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.