Der 6. AstroTreff Schwarze Elster

Am 2. April 2011 fand nun schon zum 6. Mal der Astro­Treff Schwar­ze Els­ter (ATS) am HTT Stand­ort in Jeß­nigk statt. Ins­ge­samt hat­ten sich an die­sem Abend 8 Stern­freun­de ein­ge­fun­den, um gemein­sam zu beob­ach­ten. Neben dem Vor­sit­zen­den des Astro­Teams Elbe-Els­ter Ralf Hof­ner und Haupt­spon­sor der Els­ter­land-Stern­war­te Micha­el Möckel – der auch an die­sem Abend nicht ein­mal die Stern­war­te ver­ließ – waren noch Ste­fan Simon und zwei wei­te­re Stern­freun­de des Ver­eins anwe­send. Spä­ter stie­ßen noch Mario Rich­ter und Uwe Pilz zum Beob­ach­ter­trupp hin­zu.

Ich traf gegen 18 Uhr auf der Jeß­nig­ker Nord­wie­se ein und hat­te end­lich ein­mal die Gele­gen­heit, die Stern­war­ten­kup­pel zu besich­ti­gen und mich ein wenig län­ger mit Micha­el über sein Stern­war­ten­pro­jekt zu unter­hal­ten. Lei­der fand an die­sem Abend wie­der eine Fest­ver­an­stal­tung im Ver­eins­haus statt, so dass sich die Stern­freun­de im Schat­ten der Els­ter­land-Stern­war­te pos­tie­ren muss­ten, um vom Weiß­licht nicht gestört zu wer­den. Wäh­rend des Auf­baus besuch­ten uns eini­ge Gäs­te von der Ver­an­stal­tung und löcher­ten uns mit Fra­gen. Neben­bei konn­ten sie auch einen Blick durch die auf­ge­stell­ten Tele­sko­pe ris­kie­ren.

An die­sem Abend beob­ach­te­te ich eine Men­ge schwa­cher NGC-Gala­xi­en in den Stern­bil­dern Gro­ßer Bär, Löwe und Jung­frau. Der über­wie­gen­de Teil die­ser Gala­xi­en waren “neue” Objek­te der 11. bis 12. Grö­ßen­klas­se. Zwar zeig­te sich in der Nähe des Hori­zonts etwas Dunst, in Rich­tung Zenit herrsch­te aber eine gute Durch­sicht, so dass gegen Ende der Beob­ach­tung SQM-L Wer­te von 21,57 mag/arcsec gemes­sen wer­den konn­ten. Die Spi­ralar­me in der Whirl­pool­ga­la­xie Mes­sier 51 waren in mei­nem 8 Zoll Dob­son andeu­tungs­wei­se erkenn­bar und die Spi­ral­struk­tur in Mes­sier 101 zumin­dest zu erah­nen. Durch Uwe Pilz 12,5 Zoll Dob­son waren die Spi­ralar­me in den bei­den Gala­xi­en natür­lich viel deut­lich und vor allem direkt zu sehen. Lei­der war das See­ing nicht ganz so opti­mal. Der Anblick des oppo­si­ti­ons­na­hen Ring­pla­ne­ten Saturn im Stern­bild Jung­frau war lei­der kein Ver­gnü­gen.

Im Vor­der­grund mein 8″ Dob­son-Tele­skop, im Hin­ter­grund Ste­fan Simon mit sei­nem Schmidt-Cas­se­grain

Neben den Gala­xi­en des Früh­lings­him­mels konn­te ich auch zum 1. Mal Mrk 421 (UGC 6132) im Gro­ßen Bären beob­ach­ten. Die­ses 400 bis 500 Mil­lio­nen Licht­jah­re ent­fern­tes BL-Lacert­ae Objekt war über­ra­schend ein­fach zu sehen. Die Gala­xie bil­det zusam­men mit dem 6 mag hel­len 51 Ursae Majo­ris und einem etwas schwä­che­ren Stern 7. Grö­ße eine Art Drei­eck. Ich schätz­te die Hel­lig­keit von Mrk 421 auf rund 12 Grö­ßen­klas­sen. Durch die­sen Erfolg moti­viert, woll­te ich noch einen Schritt wei­ter gehen. Zu die­sem Zweck nahm ich noch den Qua­sar 3C 273 aufs Korn. Das Objekt befin­det sich 2,4 Mil­li­ar­den Licht­jah­re von der Erde ent­fernt im Stern­bild Jung­frau. Der “Kar­kosch­ka” war mir eine sehr gro­ße Hil­fe, da in die­sem Buch auch eine Auf­such­kar­te des Objekts abge­bil­det war. Somit konn­te ich den 12,8 mag hel­len Qua­sar im Ster­nen­feld rela­tiv leicht iden­ti­fi­zie­ren. Ins­ge­samt beob­ach­te­te ich in die­ser Nacht rund 30 Objek­te.

Einen etwas aus­führ­li­che­ren Bericht zum 6. ATS in Jeß­nigk folgt dem­nächst noch auf mei­ner Home­page.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.aschnabel.bplaced.net/2011/04/der-6-astrotreff-schwarze-elster/

2 Kommentare

  1. Hi Andre­as,

    ein sehr lesens­wer­ter Arti­kel, sowohl fach­lich, als auch die allg. Schil­de­rung des Abends betref­fend.
    Bin gespannt auf die ange­künn­dig­te Groß­ver­si­on Dei­nes Berichts…

    Vie­le Grü­ße

    Ralf
    Astro­Team Elbe-Els­ter e.V.
    http://www.herzberger-teleskoptreffen.de
    http://www.elsterland-sternwarte.de

    • Mario Richter on 7. April 2011 at 19:32

    Hal­lo Andre­as.

    Ja das war echt die Wucht,auch ich habe den Qua­sar 3C 273 zum ers­ten mal gese­hen.
    Er war in dei­nen Dob­son aber ein­deu­tig zu sehen.
    Auch das Fach­sim­peln mit MIMO und Ralf war ein Klas­se für sich.
    Bis zum nächs­ten Tref­fen.
    Mario Rich­ter

    http://www.Südbrandenburger-Sternfreunde.de

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.