Weihnachtskomet begeistert Beobachter auf der Südhalbkugel

Ein Komet begeis­tert zur Zeit Beob­ach­ter auf der Süd­halb­ku­gel: Der am 27. Novem­ber 2011 vom Aus­tra­li­er Ter­ry Lovejoy ent­deck­te Komet C/2011 W3 Lovejoy kam am 16. Dezem­ber 2011 der Son­ne bis auf 140.000 Kilo­me­ter nahe und hat die­se dich­te Annä­he­rung sogar über­lebt. Er gehört zur so genann­ten Kreutz-Grup­pe, die eine Unter­grup­pe der Son­nen­krat­zer (engl. Sungra­zer) dar­stellt. Die Kreutz-Grup­pe sind Kome­ten, die wäh­rend ihres Peri­hels unse­rem Zen­tral­ge­stirn sehr nahe kom­men und ver­mut­lich Frag­men­te eines sehr viel grö­ße­ren Kome­ten sind, der vor Jahr­hun­der­ten aus­ein­an­der­ge­bro­chen ist. Die enge Begeg­nung am 16. Dezem­ber hat das gemein­sam von NASA und ESA betrie­be­ne Welt­raum­ob­ser­va­to­ri­um SOHO mit ihrer Koro­no­gra­phen­ka­me­ra LASCO C3 ein­drucks­voll dokumentiert.

Auf den Bil­dern erkennt man, wie sich der Komet schnell der Son­ne nähert. Durch die gro­ße Annä­he­rung wur­de sehr viel Staub und Gas frei­ge­setzt, so dass die Koma des Schweif­sterns stel­len­wei­se über­be­lich­tet erscheint. Nur 20 Stun­den nach sei­ner Peri­hel­pas­sa­ge konn­te Komet Lovejoy als ‑3 mag hel­les Objekt rund 4 Grad von der Son­ne ent­fernt sogar am Tag­him­mel auf­ge­fun­den werden!

Komet Lovejoy am 23. Dezem­ber 2011, Port Lin­coln, Aus­tra­li­en © Les­ter Bar­nes, Spaceweather.com

Rund eine Woche nach sei­ner Son­nen­nä­he ist die Koma des Kome­ten wie­der deut­lich schwä­cher gewor­den. Im Gegen­zug kann sich der mehr als 15 Grad lan­ge Staub- und Plas­ma­schweif wirk­lich sehen las­sen. Die­ser setzt sich gegen­über dem hel­len Däm­me­rungs­him­mel deut­lich ab. Sein Schweif ähnelt typi­schen Son­nen­kreut­zer-Kome­ten aus der Ver­gan­gen­heit wie der Im Jahr 1965 erschie­ne­ne Komet Ikeya-Seki.

Lovejoy geht zur Zeit rund eine Stun­de vor Son­nen­auf­gang auf, ist aber zu unse­rem Nach­teil nur von der Süd­halb­ku­gel der Erde aus zu sehen. Damit bekom­men die Beob­ach­ter, knapp 5 Jah­re nach Komet C/2006 P1 McNaught, eine wei­te­re ein­drucks­vol­le Kome­ten­er­schei­nung zu Gesicht.

Und hier gibts noch ein Video des Kome­ten direkt von der ISS… 🙂

Wei­ter­füh­ren­de Links:

Ein Komet auf  Tuch­füh­lung mit der Sonne

Astro­dic­ti­cum sim­plex – Komet Lovejoy über­lebt sei­nen Besuch bei der Sonne
Him­mels­lich­ter – Komet Lovejoy hat überlebt!
Kometen.info – Komet C/2011 W3 Lovejoy
Come­to­gra­phy – C/2011 W3 Lovejoy
Astronomie.de – Forum
Astro­treff Süd­kur­ve – Komet Lovejoy

Andreas

Andreas Schnabel war bis zum Ende der Astronomie-Zeitschrift "Abenteuer Astronomie" im Jahr 2018 als Kolumnist tätig und schrieb dort über die aktuell sichtbaren Kometen. Neben Astronomie, betreibt der Autor des Blogs auch Fotografie und zeige diese Bilder u.a. auf Flickr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.