Venus und Jupiter Konjunktion

Nach­dem ich schon vor zwei Wochen Jupi­ter und Venus am Abend­him­mel ablich­ten konn­te, gelang es mir am Abend des 15. März 2012 aber­mals das Pla­ne­ten­duo auf den Kame­r­achip zu ban­nen. Auf­grund des schlech­ten Wet­ters der letz­ten Tage ver­pass­te ich lei­der die dich­tes­te Annä­he­rung der bei­den Pla­ne­ten am 13. März.
Als Stand­ort dien­te dies­mal das Grund­stück unse­res Nach­barn, das einen hüb­schen Blick Rich­tung Wes­ten gestat­te­te. Im Gegen­satz von vor zwei Wochen, stand dies­mal die Venus ober­halb von Jupi­ter.

Venus und Jupi­ter am Abend des 15. März

Am Tag dar­auf wähl­te ich wie­der Trep­pen­dorf als Stand­ort für mei­ne Auf­nah­men. Durch den immer noch sehr auf­ge­weich­ten Boden war es wie­der eine feuch­te Ange­le­gen­heit. Auf den umlie­gen­den Wie­sen hat­te sich sprich­wört­lich klei­ne Seen mit zum Teil übel rie­chen­dem Brack­was­ser gebil­det. Nach­dem mich die Natur mit einem herr­li­chen Däm­me­rungs­him­mel belohnt hat­te, erkann­te ich bei fort­ge­schrit­te­ner Däm­me­rung schon bald, dass sich die Venus ein Stück wei­ter von Jupi­ter ent­fernt hat. Mit den rosa­far­be­nen Zir­ren ergab sich ein schö­ner Kon­trast zum dun­kel­blau­en Him­mel. So einen unge­trüb­ten Blick Rich­tung Wes­ten hät­te ich mir auch zur Abend­sicht­bar­keit des Pla­ne­ten Mer­kur Ende Februar/Anfang März gewünscht.

Jupi­ter und Venus am 16. März mit Weich­zeich­ner-Fil­ter

Nun hat­te ich auch die Gele­gen­heit mei­nen neu­en Weich­zeich­ner­fil­ter vom Typ Cokin P820 aus­zu­pro­bie­ren, der hel­le Ster­ne der Stern­bil­der noch rela­tiv natür­lich und nicht all zu auf­ge­bläht erschei­nen lässt. Auch für Pla­ne­ten scheint der Fil­ter deut­lich bes­ser als der P830 geeig­net zu sein. Vor Abschluss mei­ner Foto­ses­si­on schraub­te ich das Sig­ma Tele­ob­jek­tiv an die Kame­ra und nahm das Pla­ne­ten­duo mit höhe­rer Brenn­wei­te auf. Unser Schwes­ter­pla­net erscheint hier als strah­len­der Abend­stern und beim Jupi­ter sind andeu­tungs­wei­se schon die hells­ten sei­ner Mon­de sicht­bar.

Jupi­ter und Venus bei fort­ge­schrit­te­ner Dun­kel­heit

Beim Betrach­ten mei­ner Bil­der am dar­auf­fol­gen­den Tag, beson­ders die in der hel­len Däm­me­rung und mit klei­ner Blen­de auf­ge­nom­men wur­den, bemerk­te ich eini­ge ver­däch­ti­ge Fle­cken. Offen­bar befand sich Staub auf dem Kame­r­achip. Mit Hil­fe mei­nes Giot­to Bla­se­balgs ließ er sich aller­dings gut ent­fer­nen.

Anfang April wird die Venus auf ihrer Wan­de­rung Rich­tung Osten schließ­lich die Ple­ja­den im Stern­bild Stier errei­chen und am 3. April inner­halb des Stern­hau­fens ste­hen. Bleibt zu hof­fen, dass es aber­mals opti­ma­les Wet­ter zur Beob­ach­tung geben wird.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.aschnabel.bplaced.net/2012/03/venus-und-jupiter-konjunktion/

1 Ping

  1. […] und Polen, vom 15. März aus dem U.K. (mit Polar­licht; mehr), den Nie­der­lan­den (mehr), Deutsch­land (mehr, mehr), Öster­reich (auch Ver­gleich 15./16.) und Aus­tra­li­en, vom 14. März aus den USA, dem U.K., […]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.