Abenteuer in Neuseeland

Der Novem­ber ist astro­no­misch bekannt­lich nicht der bes­te Monat. Obwohl Hoch­druck­ein­fluss herrscht, sitzt man regel­mä­ßig unter einer dich­ten Nebel­de­cke. Die kal­ten Tem­pe­ra­tu­ren laden eben­falls nicht gera­de dazu ein, stun­den­lang am Fern­rohr zu ste­hen. Man ist ja auch berufs­tä­tig und hat dem­zu­fol­ge eben­falls kaum Zeit für sein liebs­tes Hob­by. Des­halb möch­te ich heu­te zur Abwechs­lung mal einen Blog vor­stel­len.

Kat­ja ist eine Kol­le­gin von mir und arbei­tet zur Zeit für ein hal­bes Jahr in Neu­see­land. Gera­de ist sie dabei, eine Sight­see­ing-Tour durch die Nord­in­sel zu unter­neh­men. Danach geht es wei­ter zur Süd­in­sel, wo sie im Mount-Cook-Natio­nal­park gele­ge­nen “Her­mi­ta­ge” Hotel arbei­ten wird. Der Namens­ge­ber des Natio­nal­parks ist mit 3754 Metern Höhe der höchs­te Berg der Neu­see­län­di­schen Alpen und der höchs­te Berg ganz Aus­tral­asi­ens. Wer sich über den Natio­nal­park infor­mie­ren möch­te, kann den Arti­kel auf Wiki­pe­dia lesen.
Das Her­mi­ta­ge liegt direkt am Mt. Cook und ist ein Anlauf­punkt für zahl­rei­che Aben­teu­rer, Klet­te­rer und Tou­ren­ge­her. Aber auch Stern­freun­de, die den süd­li­chen Stern­him­mel ken­nen­ler­nen und die hoch­al­pi­ne Berg­re­gi­on genie­ßen möch­ten, sind dort herz­lich Will­kom­men, besitzt es doch ein eige­nes Pla­ne­ta­ri­um und eine Stern­war­te. Es wer­den sogar Extra Füh­run­gen ange­bo­ten.

Ihr Flug von Deutsch­land nach Neu­see­land liegt gera­de ein­mal 2 Wochen zurück. In die­ser Zeit hat sie schon viel erlebt. Und ich benei­de sie um die Chan­ce, ein fer­nes Land am ande­ren Ende der Welt ken­nen­zu­ler­nen. Und in eini­gen Wochen beginnt auf der Süd­halb­ku­gel der Som­mer, so dass man sich beim Lesen ihres Blogs gleich wär­me­re Gedan­ken machen kann beson­ders, wenn es bei uns dann fros­tig kalt ist und schneit.

Habe ich noch was ver­ges­sen zu erwäh­nen? Ach ja ihr Blog, mit dem schwer aus­zu­spre­chen­den Namen, wo sie über ihre zahl­rei­chen Erleb­nis­se bei den Kiwis schreibt, heißt AOTEAROAMEIN ABENTEUER IM LAND DER KIWIS. Aote­aroa ist Māo­ri-Spra­che und ist die indi­ge­ne Bezeich­nung für Neu­see­land.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.aschnabel.bplaced.net/2012/11/abenteuer-in-neuseeland/

1 Kommentar

  1. Hal­lo,

    viel­leicht möch­test du auch ein­mal hier vor­bei­schau­en:

    http://www.neuseeland-panorama.de/

    Vie­le Grü­ße!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.