Sternenpark Westhavelland

Seit Beginn der Indus­tria­li­sie­rung, Mit­te des 19. Jahr­hun­derts, hat die Licht­ver­schmut­zung welt­weit zuge­nom­men, so dass ein natür­lich dunk­ler Stern­him­mel heut­zu­ta­ge nur noch in wirk­lich abge­le­ge­nen Regio­nen der Erde zu fin­den ist. Die Fol­ge ist, dass die Nacht immer hel­ler wird, weni­ger Ster­ne zu sehen sind und beson­ders die beein­dru­cken­de Milch­stra­ße im Lich­ter­glanz der Städ­te unter­geht. Zum Pro­blem und den Fol­gen der Licht­ver­schmut­zung habe ich in der Ver­gan­gen­heit schon einen etwas aus­führ­li­che­ren Arti­kel hier im Blog ver­öf­fent­licht. Neben den gesund­heit­li­chen und öko­lo­gi­schen Aspek­ten, ist die zuneh­men­de Licht­ver­schmut­zung auch ein Ärger­nis für Hob­by­as­tro­no­men, die zum Teil kilo­me­ter­weit fah­ren müs­sen, um eine ein­sa­me Gegen­den zu fin­den, die noch wei­test­ge­hend von der Licht­ver­schmut­zung ver­schont sind.

Der Sternhimmel über dem Naturpark Westhavelland © Andreas Hänel

Der Stern­him­mel über dem Natur­park West­ha­vel­land © Andre­as Hänel

Nun ist aber ein 1. Schritt geschafft: Dank der Bemü­hun­gen von Dr. Andre­as Hänel von der Fach­grup­pe Dark-Sky der Ver­ei­ni­gung der Stern­freun­de e.V., liegt der 1. “Ster­nen­park” Deutsch­lands nun in Bran­den­burg, nur 70 km west­lich von der Haupt­stadt­me­tro­po­le Ber­lin ent­fernt (Pres­se­mit­tei­lung der IDA zum Dark Sky Reser­ve West­ha­vel­land). Unter ande­rem ver­pflich­ten sich die umlie­gen­den Gemein­den dort, nur Außen­be­leuch­tun­gen ein­zu­set­zen, die abge­schirmt in Rich­tung Erd­bo­den und nicht in den Him­mel strah­len.

Die Inter­na­tio­nal Dark-Sky Asso­cia­ti­on (IDA) ist bemüht, das Kul­tur­gut Ster­nen­him­mel in so vie­len Regio­nen auf der Welt wie mög­lich zu erhal­ten und zu bewah­ren. Rund 24 Ster­nen­parks wur­den inzwi­schen welt­weit errich­tet, davon befin­den sich allei­ne 8 wei­te­re Ster­nen­parks in Euro­pa. Auf­grund der recht dün­nen Besied­lung Bran­den­burgs, gibt es hier noch vie­le Stel­len, wo die Milch­stra­ße sich ein­drucks­voll über den Him­mel spannt. Neben dem Natur­park West­ha­vel­land, gehört auch Süd­bran­den­burg, wo jedes Jahr auch das Herz­ber­ger Tele­skop­tref­fen (15. HTT vom 25. – 28.9.2014) statt­fin­det, zu den dun­kels­ten Gegen­den in Deutsch­land.

Eine natür­li­che Nacht am Gül­per See im Natur­park West­ha­vel­land 19.9.2012

Übri­gens fin­det seit dem Jahr 2011 am Gül­pe­ner See im Natur­park West­ha­vel­land auch ein Tele­skop­tref­fen statt. In die­sem Jahr wird das Tele­skop­tref­fen zwi­schen dem 29. und 31. August 2014 aus­ge­tra­gen.

Wei­ter­füh­ren­de Links:

Tages­spie­gel – Ein Para­dies für Ster­nen­gu­cker
Ber­li­ner Zei­tung – Natur­park West­ha­vel­land…
Rathenow24 – Ster­ne fun­keln im Natur­park West­ha­vel­land
Sci­logs – “Ster­nen­park Wesat­ha­vel­land”
Sci­en­ce­B­logs – Ster­nen­park West­ha­vel­land
Clear Sky-Blog – Ein Ster­nen­park für Deutsch­land
Zau­ber der Ster­ne – Natur­park West­ha­vel­land…
Fly­er (PDF) – Ster­nen­park Natur­park West­ha­vel­land

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.aschnabel.bplaced.net/2014/02/sternenpark-westhavelland/

3 Kommentare

2 Pings

    • Andreas on 18. Februar 2014 at 12:43
      Author

    Die IDA hat nun den Natio­nal­park Eifel als ers­ten (noch pro­vi­so­ri­schen) Dark Sky Park ernannt.

    Nur eine Woche nach­dem Deutsch­land mit dem Dark Sky Reser­ve West­ha­vel­land sei­nen ers­ten “Dark Sky Place” erhal­ten hat­te, gibt es heu­te schon den nächs­ten: der Natio­nal­park Eifel – der jüngs­te des Lan­des und ers­te in NRW – ist jetzt pro­vi­so­ri­scher “Dark Sky Park” (alt., alt.), also sogar in der höchs­ten der drei Pla­ces-Kate­go­ri­en der Inter­na­tio­nal Dark-Sky Asso­cia­ti­on. Aller­dings in der Lis­te noch ohne Prä­di­kat für die Him­mels­qua­li­tät und erst ein­mal pro­vi­so­risch bis 2017 […]

    http://skyweek.wordpress.com/2014/02/14/allgemeines-live-blog-ab-dem-14-februar-2014/

    • Andreas on 24. Februar 2014 at 19:42
      Author

    Letz­tes Wochen­en­de waren Polar­lich­ter u.a. auch im IDA Dark-Sky Reser­vat West­ha­vel­land sicht­bar.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/polarlichter-im-naturpark-westhavelland-brandenburg-a-955397.html

  1. Hal­lo,
    man kann auch Astrour­laub im Ster­nen­park Havel­land machen, es steht eine gro­ße Aus­wahl an Tele­sko­pen bereit und es wer­den zudem die ent­spre­chen­den Feri­en­woh­nun­gen ange­bo­ten. Sehr zu emp­feh­len! Ich ver­lin­ke über mei­ne Web­sei­te zum Ster­nen­park: http://teleskop.biz/astrofotografie
    (dort ein­fach nach unten scrol­len)

  1. […] ist der Natur­park West­ha­vel­land gewor­den (s.u., “Deutsch­land hat …”): So steht es heu­te im Press Release der IDA und in der ent­spre­chen­den Lis­te, wo die Him­mels­qua­li­tät für die “Silver”-Klasse aus­reicht. Zwi­schen den drei Kate­go­ri­en der “Dark Sky Pla­ces” – Park, Reser­ve und Com­mu­ni­ty – gibt es deut­li­che Unter­schie­de: Bei einer Reser­ve ist nur ein Kern­ge­biet wirk­lich düs­ter, aber es gibt zumin­dest eine rück­sichts­vol­le Peri­phe­rie. Trotz­dem wird der ers­te deut­sche Dark Sky Place in der umda­tier­ten und ergänz­ten PM des Minis­te­ri­ums als “der ers­te deut­sche Ster­nen­park” bezeich­net (und die drei Dark Sky Pla­ces-Kate­go­ri­en wer­den in einen Topf gewor­fen; ins­ge­samt gibt es jetzt übri­gens 27, davon 11 in Euro­pa). Kein ande­res der nun­mehr 8 Dark Sky Reser­ves der Welt liegt so nahe an einem Bevöl­ke­rungs­zen­trum – Ber­lin ist nur 70 km ent­fernt – wie der “Ster­nen­park West­ha­vel­land”. Auch wei­te­re Arti­kel hier, hier und hier – und in Texas gibt es nun des­sen ers­te Dark Sky Com­mu­ni­ty. [15:15 MEZ] Ein wei­te­rer Arti­kel. [16:40 MEZ] Wei­te­re Arti­kel hier und hier. [17:35 MEZ, NACHTRAG: und hier] […]

  2. […] Andre­as vom Astrofan80’s Blog – Ster­nen­park West­ha­vel­land […]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.