NLC Saison 2014

Mein letz­ter Arti­kel über Leuch­ten­de Nacht­wol­ken (NLC) ist schon eine Wei­le her und stammt aus dem Jahr 2010. Heu­te früh hat­te ich end­lich wie­der die Gele­gen­heit NLCs zu foto­gra­fie­ren. Dabei hat­te ich zuerst gar nicht vor, raus zu fah­ren. Jeden­falls sah ich gegen 2 Uhr aus dem Fens­ter und bemerk­te in Rich­tung Nor­den eine Auf­hel­lung am ansons­ten fast dunk­len Him­mel – auf 52° nörd­li­che Brei­te wird es in den Som­mer­mo­na­ten nicht mehr ganz dun­kel. Dar­auf­hin rief ich die Web­sei­te des Leib­niz-Insti­tuts für Atmo­sphä­ren­phy­sik in Küh­lungs­born auf und wun­der­te mich, dass auf dem OSWIN Radar kein son­der­lich star­kes Echo ver­zeich­net war. Aller­dings zeig­ten die Web­cam-Bil­dern des Insti­tuts die NLCs recht deut­lich. So ent­schied ich mich spon­tan, mei­ne Kame­ra und das Sta­tiv zu schnap­pen und zu mei­nem Beob­ach­tungs­stand­ort nach Radens­dorf zu fahren.

HDR-Bild

HDR-Bild der Leuch­ten­den Nacht­wol­ken vom 27. Juni 2014

Glück­li­cher­wei­se liegt der Stand­ort nur 15 Auto­mi­nu­ten von Lüb­ben ent­fernt. Ich traf dort ein, als die Leuch­ten­den Nacht­wol­ken am hells­ten waren. Hier hat­te ich auch kei­ne Behin­de­rung durch Nebel. Denn ursprüng­lich woll­te ich die Kame­ra direkt am Wind­park Brie­sen­see auf­bau­en. Lei­der behin­der­te dort Nebel eine gut Sicht auf die Wol­ken. Schnell das Sta­tiv und die Kame­ra auf­ge­baut, scharf­ge­stellt und im AV-Modus mit ‑1 Blen­den­stu­fe Kor­rek­tur abge­drückt, und die NLCs waren im Kasten.

NLC am 27. Juni 2014

Leuch­ten­de Nacht­wol­ken am Mor­gen des 27. Juni 2014, 3:01 Uhr MESZ (Canon EOS 600D, Tam­ron 17–50 mm, 26 mm, f/3.5, ISO-400, 2,5 Sek. )

Leuch­ten­den Nacht­wol­ken (Abk. NLC = engl. für noc­ti­lucent clouds) ent­ste­hen ober­halb der Meso­sphä­re in der Meso­pau­se, in einer Höhe von 81 bis 85 Kilo­me­tern. Dort wer­den sie noch von der Son­ne ange­strahlt, obwohl die­se am Beob­ach­tungs­ort schon längst unter­ge­gan­gen ist. Beson­ders um die Zeit der Som­mer­son­nen­wen­de kann man in den war­men Näch­ten des öfte­ren mal NLCs zu Gesicht bekommen.

NLC - Detail

Detail­an­sicht der NLC über dem Wind­park Briesensee/Biebersdorf am 27. Juni 2014, 3:12 Uhr MESZ (Canon EOS 600D, Tam­ron 17–50 mm, 50 mm, f/3.5, ISO-400, 1,6 Sek. )

 

Andreas

Andreas Schnabel war bis zum Ende der Astronomie-Zeitschrift "Abenteuer Astronomie" im Jahr 2018 als Kolumnist tätig und schrieb dort über die aktuell sichtbaren Kometen. Neben Astronomie, betreibt der Autor des Blogs auch Fotografie und zeige diese Bilder u.a. auf Flickr.

Ein Kommentar:

  1. Pingback:Allgemeines Live-Blog ab dem 24. Juni 2014 | Skyweek Zwei Punkt Null

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.