Venus beherrscht den Abendhimmel

Zur Zeit kann ein hel­les Objekt in der Abend­däm­me­rung bis in die Nacht hin­ein in Rich­tung Wes­ten beob­ach­tet wer­den, die in UFO-Krei­sen schon seit Anfang/Mitte Janu­ar die­sen Jah­res Ver­wir­rung stif­tet. Hier­bei han­delt es sich um unse­ren Schwes­ter­pla­ne­ten Venus, die momen­tan in ihrer bes­ten Abend­sicht­bar­keit seit Jah­ren am Him­mel steht. In den ver­gan­ge­nen Tagen wan­der­te die Venus durch das so genann­te “Gol­de­ne Tor der Eklip­tik” zwi­schen den bei­den offe­nen Stern­hau­fen Hya­den und Ple­ja­den im Stern­bild Stier hin­durch. Anfang Mai wird die Venus ihre höchs­te Stel­lung am Abend­him­mel ein­neh­men und schließ­lich am 6. Juni 2015 in ihrer größ­ten öst­li­chen Elon­ga­ti­on von der Son­ne ste­hen und dadurch am bes­ten zu sehen sein.

Venus am Abendhimmel

Venus am Abend­him­mel am 13. April 2015, 21 Uhr MESZ (Canon EOS 1000D, F=300 mm, f/8, ISO-1600 und 2 Sek.)


Seit Beginn des Jah­res kann kann ver­folgt wer­den, natür­lich falls das Wet­ter es zulässt, wie die Venus auf ihren Lauf durch die Eklip­tik­re­gi­on immer höher über den West­ho­ri­zont steigt. So konn­te man zwi­schen dem 9. und 12. April die Annä­he­rung der Venus an die Ple­ja­den ver­fol­gen. Die dich­tes­te Annä­he­rung fand am des 12. April statt, als sie knapp 3 Grad öst­lich der Ple­ja­den auf­zu­fin­den war. Wie es der Zufall woll­te, war es an die­sem Abend rela­tiv klar, so dass ich die enge Kon­junk­ti­on der bei­den Him­mels­ob­jek­te foto­gra­fie­ren konn­te.

Venus neben dem Plejaden

Venus neben dem Ple­ja­den am Abend des 12. April, 21:19 Uhr MESZ (Canon EOS 100D, F=24mm, F/5.6, ISO-1600 und 10 Sek.)

Hohe Zir­rus­be­wöl­kung bewirk­te aber, dass die Venus auf den Bil­dern Abends unwirk­lich mit einem deut­li­che sicht­ba­ren Hof erscheint. Am Fol­ge­abend waren die Beob­ach­tungs­be­din­gun­gen deut­lich bes­ser. Auf den Bil­dern, die an die­sem Abend ent­stan­den sind, sieht man ihre Posi­ti­ons­än­de­rung gegen­über den Ple­ja­den inner­halb von 24 Stun­den sehr gut, wie schnell die Venus am Him­mel wan­dert. Lei­der ver­pass­te ich die Durch­gang der Raum­sta­ti­on ISS, die kurz vor 21 Uhr zwi­schen Venus und Hya­den in Rich­tung Osten hin­durch flog, als ich noch beim Auf­bau der Foto­aus­rüs­tung war.

Venus nahe den Plejaden

Die Venus nahe den Ple­ja­den am 12. April 2015, 21:33 Uhr MESZ (Canon EOS 600D, F=300 mm, f/4, ISO-1600 und 5 Sek.)

Neben hel­len Deep-Sky-Objek­ten, kann die Venus auch mal an einem Pla­ne­ten oder auch an unse­rem Mond vor­bei­zie­hen. Am 22. März war es wie­der so weit, als der zuneh­men­de Mond am Abend­him­mel nur 4 Grad süd­öst­lich der Venus stand. Und auch am 21. April wird der zuneh­men­de Mond, auf sei­nen Lauf durch die Eklip­tik, die Venus etwas mehr als 7 Grad süd­lich pas­sie­ren und gleich­zei­tig weni­ger als eine Voll­mond­brei­te öst­lich von Alde­ba­ran, dem Haupt­stern des Stern­bilds Stier, auf­zu­fin­den sein.

Die Venus am Abendhimmel des 13. April 2015

Die Venus am Abend­him­mel des 13. April 2015, 21:21 Uhr (Canon EOS 600D, F=70 mm, f/4, ISO-1600 und 5 Sek.)

Eine wei­te­re Begeg­nung fin­det nur nur einen Monat spä­ter, am 21. Mai 2015 im Stern­bild Zwil­lin­ge, statt. Am 20. Juni gesellt sich die zuneh­men­de Mond­si­chel aber­mals zu Venus und Jupi­ter, die annä­hernd ein gleich­schenk­li­ges Drei­eck bil­den. Dar­auf­hin wird unser Schwes­ter­pla­net Ende Juni/Anfang Juli sehr nahe am Rie­sen­pla­ne­ten vor­bei­zie­hen und eine Art “Dop­pel­pla­net” mit Jupi­ter am Abend­him­mel bil­den. Am 30. Juni ste­hen bei­de Pla­ne­ten nur eine hal­be Voll­mond­brei­te von­ein­an­der ent­fernt! Bleibt zu hof­fen, dass es bei ihrer dich­tes­ten Annä­he­rung auch klar sein wird, damit ich die enge Kon­junk­ti­on bei­der Pla­ne­ten auch auf dem Chip mei­ner Kame­ra ban­nen kann.

Venus und Mondsichel

Venus und die schma­le Mond­si­chel am Abend des 22. März 2015, 20:00 Uhr MEZ (Canon EOS 600D, F=170mm, f/8, ISO-100 und 8 Sek.)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.aschnabel.bplaced.net/2015/04/venus-beherrscht-den-abendhimmel/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.