Meine astronomischen Ziele 2016

Das 17. Südbrandenburger Sternfreundetreffen in der Abenddämmerung (HDR-Aufnahme)Ste­fan Gott­hold, vom Clear Sky-Blog, hat wie­der zu sei­ner Blog­pa­ra­de auf­ge­ru­fen. Das zurück­lie­gen­de Jahr war für mich ein erfolg­rei­ches Beob­ach­tungs­jahr. Höhe­punk­te waren die Son­nen- und Mond­fins­ter­nis, die bei gutem Wet­ter beob­ach­tet wer­den konn­ten. Auch in die­sem Jahr betei­li­ge ich mich wie­der an der Blog­pa­ra­de mit mei­nen astro­no­mi­schen Vor­sät­zen für 2016.

Noch bis Ende Febru­ar ist der Komet C/2013 US10 (Cata­li­na) güns­tig an unse­rem Him­mel sicht­bar (PDF gibts hier zum Down­load). Lei­der gelang mir bis­her nur Mit­te Dezem­ber eine Beob­ach­tung des Schweif­sterns am Mor­gen­him­mel. Glück­li­cher­wei­se steigt der Komet an unse­rem Him­mel jeden Tag etwas höher. Nun müss­te nur noch das Wet­ter und der Zeit­punkt pas­sen, um Cata­li­na visu­ell – mit Fern­glas oder Tele­skop – und foto­gra­fisch zu erwi­schen.

Das wich­tigs­te astro­no­mi­sche Ereig­nis in die­sem Jahr ist sicher­lich der Mer­kur­durch­gang vor der Son­ne am 9. Mai 2016. Zu die­sem Ereig­nis wird wie­der ein Teil unse­rer Süd­kur­ve zur gemein­sa­men Beob­ach­tung zusam­men­kom­men und den Mer­ku­tran­sit von Süd­bran­den­burg aus beob­ach­ten. Am 22. Mai steht Mars wie­der in einer güns­ti­gen Oppo­si­ti­on zur Son­ne – jeden­falls für Beob­ach­ter auf der Süd­halb­ku­gel. In unse­ren Brei­ten ereicht der Mars im Grenz­be­reich der Stern­bil­der Waa­ge und Skor­pi­on zum Kul­mi­na­ti­ons­zeit­punkt nur eine gerin­ge Höhe über dem Hori­zont. Unser Ver­eins­mit­glied Mario wird Mit­te Mai aller­dings in Nami­bia wei­len und somit die Oppo­si­ti­on unse­res Nach­bar­pla­ne­ten opti­mal beob­ach­ten kön­nen. Am 16. Sep­tem­ber ist schließ­lich eine Halb­schat­ten­fins­ter­nis des Mon­des auch von Euro­pa aus sicht­bar. Der Voll­mond läuft dabei durch den süd­li­chen Bereich des Halb­schat­tens, so dass zum Maxi­mus­zeit­punkt um 20:54 Uhr eine leich­te Dun­kel­fär­bung der obe­rem Mond­ka­lot­te zu beob­ach­ten ist.

Auch 2016 kommt es zu inter­es­san­ten Pla­ne­ten­kon­stel­la­tio­nen mit dem Mond, die ich auf jeden Fall wie­der foto­gra­fisch doku­men­tie­ren wer­den. Viel­leicht habe ich auch wie­der die Gele­gen­heit, ein Polar­licht, wie im letz­ten März, zu beob­ach­ten und zu foto­gra­fie­ren. Zu die­sem Zweck pla­ne ich, mei­ne foto­gra­fi­sche Aus­rüs­tung zu erwei­tern und end­lich in die Voll­for­mat­fo­to­gra­fie ein­zu­stei­gen.

Astro­no­mi­sche Ver­an­stal­tun­gen ste­hen natür­lich eben­falls in mei­nem astro­no­mi­schen Kalen­der. Der deutsch­land­wei­te Astro­no­mietag fin­det dies­mal am 19. März statt. Im dar­auf­fol­gen­den Monat wer­de ich auch wie­der unser Süd­bran­den­bur­ger Stern­freun­de­tref­fen (SBST) besu­chen. Initia­tor des Tref­fens ist unser Astro­no­mie­ver­ein die Süd­bran­den­bur­ger Stern­freun­de e.V. Der genau Ter­min des Tref­fens steht noch nicht fest. Im August 2016 wird die HTT-Süd­kur­ve in Fins­ter­wal­de zum 2. Mal ein ganz pri­va­tes Tref­fen abhal­ten, wo in gesel­li­ger Run­de gegrillt, beob­ach­tet und gezel­tet wird. Auch die­ser Ter­min steht noch nicht fest, wird aber bei gutem Wet­ter um die Neu­mond­zeit im August lie­gen. Der wich­tigs­te Tref­fen des Jah­res ist aber nach wie vor das 17. Herz­ber­ger Tele­skop­tref­fen (HTT) am 29. Sep­tem­ber bis 2. Okto­ber 2016, mit hof­fent­lich dies­mal etwas bes­se­rem Wet­ter.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.aschnabel.bplaced.net/2016/01/meine-astronomischen-ziele-2016/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.