Repliken aus dem Ediacarium

Als beschei­de­ner Fos­si­li­en­samm­ler ist das Inter­net eine rei­che Quel­le, um Fos­si­li­en käuf­lich zu erwer­ben. Und mitt­ler­wei­le bie­ten zahl­rei­che Online­shops ein gan­ze Palet­te an Fos­si­li­en aus nahe­zu allen Erd­zeit­al­tern an. Als wich­tigs­te Quel­le hat sich wohl ebay her­aus­ge­stellt, wo ich bis­her 90% mei­ner Stü­cke erwor­ben habe. Manch­mal hat man sogar das sel­te­ne Glück, in einer Auk­tio­nen das eine oder ande­re Schnäpp­chen zu ergat­tern. Beson­ders sel­ten ange­bo­te­ne Stü­cke sucht man auf die­ser Platt­form aller­dings ver­ge­bens, oder es wer­den die­se dort für astro­no­mi­sche Prei­se gehan­delt. Auch ist man nicht gefeit, auf gefälsch­te Stü­cke oder Teil­re­pli­ken her­ein­zu­fal­len. Vor allem die Fos­si­li­en aus dem Edia­ca­ri­um oder „Ven­di­um“, dem geo­lo­gi­schen Zeit­al­ter vor der so genann­ten „Kam­bri­schen Explo­si­on“, bekommt man eher sel­ten unter 100 Euro oder über­haupt nicht ange­bo­ten. Des­halb bie­ten ver­schie­de­ne Händ­ler ihren Kun­den sehr oft Abgüs­se an, vor allem von den­je­ni­gen Objek­ten, die im wis­sen­schaft­li­chen Kon­text beson­ders inter­es­sant sind.

Ediacara Repliken von GeoEd.co.uk -

Edia­ca­ra Repli­ken von GeoEd.co.uk – Char­nia maso­ni, Tri­bra­chi­di­um heral­di­cum, Dick­in­so­nia costa­ta, Sprig­gi­nia floun­der­si, Dick­in­so­nia elon­ga­ta, Char­nio­di­cus concentricus

Bei der Inter­net-Recher­che nach Repli­ken aus die­sem Erd­zeit­al­ter stieß ich erst vor kur­zem auf einen Online-Shop aus Eng­land, der recht preis­güns­tig Edia­ca­ra-Repli­ken (oft deren Holo­ty­pen) anbie­tet. Und die Aus­wahl an güns­ti­gen Stü­cken ist schlicht über­wäl­ti­gend! Mehr als 2.000 ver­schie­de­ne Repli­ken aus allen Erd­zeit­al­ter kön­nen bei die­sem Online-Händ­ler für einen rela­tiv schma­len Taler den Eigen­tü­mer wech­seln. Des­halb ging noch am sel­ben Abend eine kur­ze Anfra­ge per E‑Mail raus, ob der Shop auch nach Deutsch­land lie­fert. Lei­der erhielt ich nach eini­gen Tagen des War­tens kei­ner­lei Ant­wort, so dass ich es ris­kier­te, dort ein­fach zu bestel­len. Lei­der sind die Abbil­dun­gen der ein­zel­nen Stü­cke auf der Sei­te des Online­shops ent­we­der zu klein abge­bil­det oder nicht ganz ein­deu­tig. Bei eini­gen Exem­pla­ren fehlt auch kom­plett das Foto. Des­halb ist es hier über­aus wich­tig, auch den Begleit­text zu den ein­zel­nen Expo­na­ten zu lesen.
Nur weni­ge Tage spä­ter kam eine Mail zurück, dass die Ware lie­fer­bar sei. Nach einem wei­te­ren Tag erhielt ich schließ­lich eine Rech­nung mit den Ver­sand­kos­ten. Und hier ist der zwei­te Knack­punkt: Die Ver­sand­kos­ten wer­den einem erst nach der Bestel­lung mit­ge­teilt! Für das Paket berech­ne­te man mir 10 Bri­ti­sche Pfund Aus­lands­ver­sand­kos­ten, was mei­ner Mei­nung nach völ­lig in Ord­nung geht. Die Rech­nung beglich ich dann via PayPal. Nach genau einer Woche nach mei­ner Bestel­lung hielt ich schließ­lich das Paket in der Hand.

Die wich­tigs­te Fra­ge ist nun: Lohnt sich der Kauf?

Die Qua­li­tät der Repli­ken ist über­ra­schend gut und die Abgüs­se sehr detail­liert. Das Mate­ri­al scheint eine Art Kunst­stein zu sein. Jeden­falls ist es deut­lich schwe­rer als zum Bei­spiel mein Char­nia Modell aus Resin, das ich Anfang 2014 von einem ame­ri­ka­ni­schen Online­shop erwor­ben habe. Im Ver­gleich zu die­sem Shop, sind die Repli­ken von GeoEd.co.uk aber auch hier deut­lich preis­wer­ter. Laut der eige­nen Aus­sa­ge des Shops, fer­ti­gen die­se auch Abgüs­se für Muse­en, Uni­ver­si­tä­ten und Schu­len an.
Beim Rhei­ni­sche-Mine­ra­li­en-Kon­tor Dr. F. Krantz gibt es ein Set an Abgüs­sen der bekann­tes­ten Holo­ty­pen aus dem Edia­ca­ri­um für stol­ze 285,60 €. Dar­in ent­hal­ten sind Char­nia maso­ni als Nega­tiv­ab­druck, aus dem Charn­wood For­rest in Eng­land und die aus den Edia­ca­ra-Hügeln der Flin­ders Ran­ge in West­aus­tra­li­en stam­men­de Dick­in­so­nia costa­ta, Tri­bra­chi­di­um heral­di­cum, Maw­so­ni­tes sprig­gi, Sprig­gi­na floun­der­si sowie Cyclo­me­du­sa. Die­sel­ben Edia­ca­ra-Fos­si­li­en bekommt man im bri­ti­schen Online­shop aller­dings für umge­rech­net nur 53,95 € (41 £). Hier spart man also rund 4/5 des Verkaufspreises!

Wer sich trotz­dem für ech­te Fos­si­li­en aus dem Edia­ca­ri­um inter­es­siert, soll­te sich mal die­se Web­sei­te anse­hen. Der ukrai­ni­schen Händ­ler, der übri­gens auch aus Deutsch­land ver­sen­det, bie­tet zahl­rei­che ech­te Fos­si­li­en aus dem Edia­ca­ri­um der Ukrai­ne an. Hin und wie­der fin­det man die­se auch in Auk­tio­nen auf ebay, zu einem deut­lich güns­ti­ge­ren Preis.

Wei­ter­füh­ren­de Links:

The Palaeo­b­ab­bler – Own your own Ediacarans
York­shire Ammo­ni­tes – The holo­ty­pe or A good repli­ca is better…
Der Urzeitshop – gro­ße Aus­wahl an Dino­sau­ri­er Spiel­zeug & Modellen
Fossilien.de – Fos­si­li­en, Repli­ken, Mine­ra­li­en und Meteoriten
Wikipedia.de – Das Edia­ca­ri­um
Wikipedia.de – Edia­ca­rafau­na

Andreas

Andreas Schnabel war bis zum Ende der Astronomie-Zeitschrift "Abenteuer Astronomie" im Jahr 2018 als Kolumnist tätig und schrieb dort über die aktuell sichtbaren Kometen. Neben Astronomie, betreibt der Autor des Blogs auch Fotografie und zeige diese Bilder u.a. auf Flickr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.