Merkur in seiner besten Abendsichtbarkeit 2018

Auf­merk­sa­me Beob­ach­ter soll­ten in den nächs­ten zwei Wochen ver­mehrt den west­li­chen Abend­him­mel in Augen­schein neh­men, denn zur Zeit steht dort der Pla­net Mer­kur in sei­ner bes­ten Abend­sicht­bar­keit im Jahr 2018. Vor­aus­ge­setzt das Wet­ter spielt mit. Zusam­men mit Mer­kur (☿), ist auch der Abend­stern Venus (♀) sicht­bar, der als Auf­such­hil­fe für den inners­ten Pla­ne­ten die­nen kann. Am 15. März erreicht Mer­kur schließ­lich, mit 18,4 Grad, sei­nen größ­ten öst­li­chen Win­kel­ab­stand zu Son­ne. Am bes­ten beob­ach­tet man rund eine hal­be bis Drei­vier­tel­stun­de nach Son­nen­un­ter­gang den West­him­mel mit Hil­fe eines Fern­gla­ses, des­sen Fokus auf unend­lich gestellt ist. Die bes­te Beob­ach­tungs­fens­ter im März liegt zwi­schen dem 10. und 20. des Monats und zwar zum Ende der bür­ger­li­chen Däm­me­rung, wenn Mer­kur gut 10 Grad Hori­zont­hö­he erreicht. Zum letz­ten Mal kön­nen wir den Mer­kur am Abend des 20. März mit blo­ßem Auge auf­fin­den.

Mer­kur und Venus am Abend des 5. März 2018, 18:38 Uhr MEZ über dem west­li­chen Hori­zont

Die ers­te Gele­gen­heit, den flin­ken Pla­ne­ten zu beob­ach­ten, erhielt ich am Sonn­tag, dem 5. März. Nur 1 Grad nord­west­lich der Venus konn­te ich kurz vor 18:30 Uhr Mer­kur im Fern­glas wahr­neh­men. Kur­ze Zeit spä­ter war der Pla­net auch mit blo­ßem Auge zu sehen. Bei­de Him­mels­kör­per näher­ten sich dann bestän­dig dem Hori­zont, bis der -1,1 mag Mer­kur kurz vor 19 Uhr im dich­ten Hori­zont­dunst ver­schwand. Die mit -3,9 mag deut­lich hel­le­re Venus war noch etwas län­ger mit blo­ßem Auge zu sehen, fast bis kurz vor ihrem Unter­gang.
Eine wei­te­re enge Kon­junk­ti­on bei­der Pla­ne­ten fin­det am Abend des 18. April statt. Aller­dings beträgt der gegen­sei­ti­ge Abstand fast 4 Grad. An die­sem und am dar­auf fol­gen­den Abend steht dann auch die schma­le zuneh­men­de Mond­si­chel in der Nähe bei­der Pla­ne­ten, was vor allem für Astro­fo­to­gra­fen ein loh­nens­wer­tes Motiv dar­stellt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.aschnabel.bplaced.net/2018/03/merkur-in-seiner-besten-abendsichtbarkeit-2018/

1 Ping

  1. […] die mit dem Venus-Tran­sit 1769. [23:55 MEZ. NACHTRÄGE: das Pla­ne­ten­duo heu­te in Deutsch­land (mehr und mehr), Nor­we­gen und Kana­da sowie am 6.3. in Japan, die Ver­än­de­rung von vor­ges­tern bis heu­te […]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.