Weitere Fotos von Komet Neowise

Obwohl das Wet­ter in die­sem Juli recht unbe­stän­dig ist, gelang es mir über meh­re­re Näch­te ver­teilt, die wei­te­re Ent­wick­lung des Kome­ten C/2020 F3 (NEOWISE) zu beob­ach­ten und auch foto­gra­fisch zu doku­men­tie­ren. In die­ser Zeit nahm die Hel­lig­keit des Kome­ten sicht­bar ab, so dass er nicht mehr so ein­fach in der Abend­däm­me­rung erkenn­bar war.

Komet Neo­wi­se in der Abend­däm­me­rung des 13. Juli 2020, 23:21 Uhr MESZ

In der Nacht vom 13. auf den 14. Juli beob­ach­tet ich wie­der von mei­nem ange­stamm­ten Beob­ach­tungs­ort in der Nähe von Radens­dorf. In Rich­tung Wes­ten und Nor­den stan­den die gesam­te Nacht über ein paar Wol­ken, die aber kei­nen Ein­fluss auf die Beob­ach­tung hat­ten. In der Abend­däm­me­rung zeig­ten sich auch ganz schwa­che und nur foto­gra­fisch nach­weis­ba­re Leuch­ten­de Nacht­wol­ken in Hori­zont­nä­he, direkt über dem Wind­park von Brie­sen­see. Der gebo­ge­ne Staub­schweif des Kome­ten zeig­te sich unter dem nun etwas dunk­le­ren Him­mel ca. 10 Grad lang. Und auch der Plas­ma­schweif war im 10x70 Fuji­non Feld­ste­cher nach­weis­bar.

Abend­stim­mung am Schar­müt­zel­see (Bran­den­burg)

Am Abend des 17. Juli fuhr ich nach Diens­dorf am Schar­müt­zel­see. Ziel war es den Kome­ten, zusam­men mit den Segel­boo­ten am Hafen des dort ansäs­si­gen Yacht­clubs, auf den Kame­r­achip zu ban­nen. Bei Ankunft waren eini­ge Jugend­li­che anwe­send, die sich aber nicht für mei­ne Kame­ra­aus­rüs­tung inter­es­sier­ten. Spä­ter sprach ich zwei jun­ge Män­ner an und frag­te sie, ob sie mit mir zusam­men den Kome­ten beob­ach­ten wol­len. Sie stimm­ten ein und waren sicht­lich über­rascht, den Kome­ten mit blo­ßem Auge zu sehen. Lei­der herrsch­te an die­sem Abend sehr hohe Luft­feuch­tig­keit vor, so dass die Kame­ra­aus­rüs­tung bald beschlug. Des­halb pack­te ich schon kurz nach Mit­ter­nacht die Aus­rüs­tung wie­der ein und fuhr heim.

Komet Neo­wi­se über dem Yacht­ha­fen des Yacht­club in Diens­dorf (Schar­müt­zel­see)

Auf dem Nach­hau­se­weg hielt ich auf einer ein­sa­men dunk­len Land­stra­ße in der Nähe der klei­nen Ort­schaft Kos­sen­blatt an und nahm den Kome­ten über dem Nord­ho­ri­zont ins Visier. Neo­wi­se stand direkt west­lich der Vor­der­pran­ken des Gro­ßen Bären, über einem klei­nen Hügel, der mit Bäu­men bewach­sen war.

C/2020 F3 (NEOWISE) über dem Nord­ho­ri­zont

Ges­tern Abend ver­ab­re­de­te ich mich mit eini­gen wei­te­ren Stern­freu­den in Gor­den, in der Nähe von Lauch­ham­mer. Und obwohl der Wet­ter­be­richt gute Beob­ach­tungs­be­din­gun­gen in der Nacht ver­spro­chen hat­te, zog der Him­mel kurz nach Mit­ter­nacht voll­stän­dig zu. Davor gelan­gen aber noch eini­ge Auf­nah­men des Kome­ten, zusam­men mit Leuch­ten­den Nacht­wol­ken, die in tro­po­sphä­ri­schen Wol­ken getaucht waren. Die Koma konn­ten wir auch im 12 Zoll Dob­son beob­ach­ten und sahen, dass sie eine grün­li­che Fär­bung ange­nom­men hat­te. Und offen­sicht­lich hat­te der Komet in den zurück­lie­gen­den Tagen auch etwas an Hel­lig­keit ein­ge­büßt.

NEOWISE mit tief ste­hen­den Leuch­ten­den Nacht­wol­ken am Abend des 18. Juli, 23:23 Uhr

Wäh­rend unse­rer Foto­ses­si­on und Beob­ach­tung in Gor­den konn­ten wir ver­fol­gen, wie der Komet nörd­lich an Iota Ursae Majo­ris vor­bei­lief, bis lei­der wei­te­re Wol­ken die Sicht auf den Schweif­stern trüb­ten und ihn am Ende voll­stän­dig ver­deck­ten.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.aschnabel.bplaced.net/2020/07/weitere-fotos-von-komet-neowise/

1 Ping

  1. […] und Arti­kel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. Auch Komet Lem­mon ges­tern, die Pla­ne­ten Jupi­ter und Venus […]

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.